Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


28
Jan
2015

Erscheint am 06.02. auf Mental Madness

Aquagen meets Freddy Fader - Yeah!

Es ist 2015 und er ist noch immer nicht tod. Über 15 Jahre nach seinem ersten Megahit schlägt Aquagen zurück. Die neue Single „Yeah!“ mit Freddy Fader erscheint am 6. Februar über Mental Madness Records. Lange Jahre zählte er zu den Besten der deutschen Dance Szene, dennoch ist das aktuelle Release ein moderner House Track wie er auch von jüngeren Künstlern stammen könnte.

 

Sie lassen sich Zeit

Zwischen 1999 und 2004 veröffentlichten Aquagen nur neun Singles, im Schnitt nichtmal zwei pro Jahr, und dennoch schaffte es jede seiner Veröffentlichungen in die Single Charts. Heute wäre das undenkbar, kaum ein großer Künstler kann es sich erlauben einen so geringen Output zu haben und dennoch kommt auch kaum einer mehr in die Single Charts. Mittlerweile ist Aquagen kein Duo mehr, doch in 2015 wird offensichtlich der Neustart gewagt. Ihre letzte Produktion ist aus 2013 datiert und war nur ein mäßiger Erfolg, wie es sich mit „Yeah!“ verhält bleibt offen, aufgrund der Distribution durch ein Indie Label wird es aber im Zweifel nicht direkt wieder in die Charts einsteigen.

 

Der deutsche DJ Mittelstand

Freddy Fader ist das Paradebeispiel für den deutschen DJ Mittelstand. Der partyfreudige Niederländer ist mittlerweile seit Jahren in den deutschen Großraumclubs aktiv. Woche für Woche tourt er durch die gigantischten Diskotheken der Nation und spielt dabei wahlweise das Warm Up für einen bekannten Künstler wie Jan Leyk oder heizt dem Mainfloor die ganze Nacht mit den aktuellen EDM Sounds ein. Doch wie Aquagen ist Freddy Fader auch bereits Ewigkeiten in der Szene, dieses Jahr feiert er sein 20-jähriges Jubiläum an den Turntables.

 

House, nicht Dance

Noch vor Jahren stand Aquagen vor allem für den typischen deutschen kommerziellen Dance Sound. Doch mit „Yeah!“ wird das anders. Der Titel ist im Break stark an den Megahit der deutschen Produzenten Tujamo & Plastik Funk - „Who“ angelehnt, doch der Drop weiß durch Kreativität zur überzeugen. Er ist gleichzeitig deep, groovig und tanzbar. Als ganzer Song ist die Produktion grundsolide, zeigt aber gleichzeitig auch, das die beiden Küstler ihr Potenzial noch nicht ausgeschöpft haben. Vielleicht kommt dieses Jahr ja noch eine deutlich innovativere Follow-Up Single.

Aquagen meets Freddy Fader - Yeah!

Fazit: Wer auf groovigen Mainstream House steht, der sollte sich die neue Aquagen meets Freddy Fader auf jeden Fall einmal anhören. „Yeah!“ kann vor allem im Drop überzeugen, abzuwarten bleibt, ob Aquagen tatsächlich sein Comeback plant.

 

 



Mehr zum Thema: Aquagen Freddy Fader
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version