Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Top oder Flop?

Quintino & Sandro Silva - Aftermath

Neue Zusammenarbeit der Beiden! Am 19. Juni erscheint etwas Neues aus dem Hause Quintino und Sandro Silva. Nach dem sie vor einigen Jahren den Festival Knaller „Epic“ zusammen produzierten wagen es die beiden ein zweites Mal mit „Aftermath“. Veröffentlicht wird die Nummer via Spinnin Records. Hört doch mal in die Preview !

 

Quintino

Quintino ist nicht erst seit kurzem eine Hausnummer im EDM - Bereich. Bereits seit 2002 produziert und komponiert er eigene Tracks. So richtig bekannt geworden ist er aber erst im Jahr 2011 mit dem Song „Epic“ zusammen mit Sandro Silva. „Epic“ ging so richtig durch die Decke und läuft noch heute auf Festivals oder in Clubs rauf und runter. Seine Sets sind legendär und sind eine Mischung aus Big Room und Progressiv House. Besonders im letzten Jahr war Quintino sehr fleißig und veröffentlichte einen Knaller nach dem anderen. Das er auch anders kann, bewies er erst kürzlich mit der Veröffentlichung von „Winner“. Eine Mischung aus Future House und Elektro. Nun geht’s aber wieder in Richtung Big Room.

 

Sandro Silva

Der Niederländer konnte nich nur in diesem Jahr bisher absolut überzeugen. Ein absolutes Meisterwerk gelang ihm im letzten Jahr mit dem Track „Symphony“, den er zusammen mit dem weißrussischen DJ Arston produzierte. Unvergesslich bleibt natürlich auch der Track „Epic“ der bis heute immer noch in den Clubs rauf und runter läuft und auf dem Tomorrowland-Festival 2012 einer der meist gespieltesten Tracks war. Wir sind allerdings froh das Sandro Silva uns auch weiterhin mit fettem Sound aus dem Bereich Bigroom verwöhnt.

 

Aftermath

Mit „Epic“ haben uns die beiden bereits auf dem Tomorrowland 2012 verwöhnt. Die Nummer war eine der meist gespielten Tracks und auch heute sorgt sie noch für Ausnahmezustand. „Aftermath“ klingt ein wenig anders und etwas mehr an die Zeit angepasst. Vocals hat der Song nicht. Die Melodie sowie die kleineren feineren Elemente scheinen von Quintino zu kommen. Beim Drop findet man eher Sandro Silva wieder. Er erinnert sehr an seine letzten Veröffentlichungen, klingt aber extrem stark und macht gute Laune!

Quintino & Sandro Silva - Aftermath

 

Fazit:Quintino & Sandro Silva - Aftermath“ kann auf jeden Fall überzeugen. Für den Bereich Festival-Big Room ist die Nummer super geeignet und passt sich der Zeit an. Allerdings muss man sagen, dass „Aftermath“ mit „Epic“ nicht ganz mithalten kann.

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Tabens

Mein Name ist Tim Tabens. Schon seit vielen Jahren interessiert mich die elektronische Musik. Festivals wie Tomorrowland oder das Ultra Music Festival faszinieren mich. Dance-Charts.de gibt mir die Möglichkeit, mein Wissen und meine Begeisterung für das Genre mit der Tätigkeit des freiberuflichen Redakteurs zu verbinden. Ich bin froh, ein Teil des Teams zu sein!

Instagram | Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares