Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Cover des Paul Simon Klassikers von 1985

Le Rock & RoxS - You Can Call Me Al

Le Rock & RoxS - You Can Call Me AlErscheint am 29. April 2016 auf Klangbude

Im Jahr 1985 erschien "You Can Call Me Al" von Paul Simon (Simon & Garfunkel "The Sound of Silence") und stieg bis auf Platz 4 der britischen Charts. In den USA erreichte der Titel Platz 23. Nun, gut 31 Jahre später, gehen Le Rock & RoxS mit einer Cover-Version an den Start und versuchen ebenfalls, die Charts zu erobern. Erste Erfolge haben sich bereits eingestellt, sodass wir uns den Track an dieser Stelle einmal genauer anschauen wollen. Am 29. April 2016 erscheint der Song mit einem Remix von Jay Frog via Klangbude.


"You Can Call Me Al" von Le Rock & RoxS

Fans des Originals von Paul Simon dürfen sich freuen. Le Rock & RoxS haben in ihrer zeitgemäßen Interpretation des 80er-Jahre-Klassikers Atmosphäre und Stimmung des Pop-Songs nicht aus den Augen verloren. Mit einem wunderbar tanzbaren Beat unterlegt, fängt der Track den Vibe des Original sehr gut ein. Die Vocals des australischen Sängers Dan McGahan sind kongenial zu denen von Paul Simon. Es erweist sich als kluger Schachzug, einen Muttersprachler als Sänger für die "You Can Call Me Al" zu engagieren. So stehen dem Track auch den internationalen Dance-Charts alle Türen offen. Das Potential, auch international durchzustarten, hat die aktuelle Le Rock & RoxS in jedem Fall.

Während bei den Breakparts die Vocals - begleitet von sanften und interessanten Synth-Sounds - im Fokus stehen, nimmt der Track im Mainpart ordentlich Fahrt auf. Kommerzieller Electro-House mit einem markanten Organ-Sound sorgt hier für den Hitfaktor. An dieser Stelle rollt der Track einfach saugut und macht Laune. Den DJs scheint die "Le Rock & RoxS - You Can Call Me Al" auf jeden Fall auch schon zu gefallen. Auf Platz 28 steigt der Track in den DDC neu ein: Ein mehr als ein respektabler Start für einen neuen Song auf dem Markt. Da könnte was gehen!

 

Fazit: Die "Le Rock & RoxS - You Can Call Me Al" ist eine extrem gut gelungene Cover-Version des Paul-Simon-Klassikers aus dem Jahr 1985. Eine Mischung aus coolem Electro und kommerziellen House machen in diesem Fall den Titel zu einem potentiellen Charthit. Sowohl für Radio-Airplays, als auch für die Clubs und Discotheken ist der Track bestens geeignet. Hier waren definitiv Profis am Werk. Wer auf der Suche nach einer Guten-Laune-Nummer ist, sollte sich unbedingt dieses Release ansehen. Empfehlung!

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
DJKC - BAD SANTA (X-MAS)
DJ Promotion |
k.c. records präsentiert:
Alysius - Make Me Wild
DJ Promotion |
milaro rec.
Joelina Drews - Skybar
DJ Promotion |
recordJet präsentiert:
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares