Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Friday, 09. December 2016

USER-AREA LOGIN


09
Jul
2016

The Dutchess Is Back

Musikvideo » Fergie – M.I.L.F. $

Lange rankten sich Gerüchte um das Comeback des Black-Eyed-Peas-Stars, nun ist es endlich soweit: Vor Kurzem veröffentlichte Fergie ihre brandneue Single M.I.L.F. $ (gesprochen: „Milf Money“), den ersten Vorboten ihres neuen Albums „Double Dutchess“, das demnächst – ganze zehn Jahre nach ihrem Debütalbum – erscheinen soll. Für ein gelungenes Comeback darf natürlich auch ein würdiges Musikvideo nicht fehlen – und das liefert Fergie selbstverständlich gleich mit. Mit viel nackter Haut und Hollywoods heißesten Müttern – darunter Kim Kardashian und Ciara – präsentiert die Dutchess ihren neuen Hit.


Double Dutchess

Stacy Ann Ferguson – nach der Hochzeit mit Schauspieler Josh Duhamel mittlerweile Fergie Duhamel – war schon immer eine Frau der Superlative. So war sie nicht nur als einziges weibliches Mitlglied der Black Eyed Peas überaus erfolgreich, auch ihr Soloalbum „The Dutchess“ aus dem Jahr 2006 gilt als eines der erfolgreichsten Debütalben aller Zeiten, ganze drei Singles dieses Albums konnten sich an der Spitze der amerikanischen Charts platzieren, Hits wie „London Bridge“, „Fergalicious“ oder „Big Girls Don't Cry“ gingen um die Welt.

Dann wurde es erstmal wieder etwas stiller um Fergie als Solokünstlerin, bis sie 2013 mit „A Little Party Never Killed Nobody“ vom „The Great Gatsby“ Soundtrack wieder in sämtlichen Clubs zu hören war. Ein Jahr später brachte sie dann mit „L.A. Love“ erneut eine Single heraus und kündigte ein neues Studioalbum an, das ist mittlerweile auch schon wieder zwei Jahre her. Nun scheint sie ihr Versprechen endlich wahr werden zu lassen, ihr zweites Werk „Double Dutchess“ wird voraussichtlich in den nächsten Wochen erscheinen.


M.I.L.F. $

Als ersten Vorgeschmack auf das langersehnte Album liefert M.I.L.F. $ genau das, was der Titel erwarten lässt – die mittlerweile 41-jährige Fergie singt und rappt von ihrem Leben als Mutter, welches sie selbstverständlich nicht davon abhält, ordentlich Geld zu verdienen und sich darüber hinaus auch noch von der sexy Seite zu präsentieren – wofür die Abkürzung M.I.L.F. steht, brauchen wir an dieser Stelle ja vermutlich nicht mehr zu erwähnen. Und wen holt man sich für das passende Video am besten noch dazu?

Richtig – andere sexy Hollywood-Moms, darunter Reality-Star Kim Kardashian, die sich und ihren berühmten Kurven gegen Ende eine Milch-Dusche gönnt, Rapperin Ciara, Model Chrissy Teigen, die Frau von John Legend, oder auch Devon Aoki, die Schwester von Steve Aoki. Daneben spielen noch viel nackte Haut und Unmengen an Milch (der Song baut auf dem Milf-Milk-Reim auf) eine große Rolle in dem im knallbunten 50er-Jahre-Style gehaltenen Musikvideo, das direkt an die Spitze der Vevo-Top-Videos schoss.

Musikvideo » Musikvideo » Fergie – M.I.L.F. $

 

Fazit: Das Rundum-Paket stimmt einfach bei „M.I.L.F. $“ - coole Hip-Hop-Hymne mit starbesetztem Video – so dürfte Fergies erfolgreichem Comeback nichts mehr im Wege stehen.

 

 



Mehr zum Thema: Fergie
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version