Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Cooles Bee Gees-Cover

John Bounce - Tragedy

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

John Bounce - Tragedy"Tragedy" von John Bounce

Am heutigen 1. Dezember 2017 feiert die neue Single "Tragedy" von John Bounce seine Veröffentlichung. Der House-Track erscheint via Future Soundz. Wer auf groovigen Club-House mit Elementen des Classic House sowie einer Prise 70er Disco-Sound steht, ist hier genau an der richtigen Adresse! "Tragedy" ist eine gelungene Cover-Version des Bee-Gee-Hits aus dem Jahr 1979. Ein Grund mehr, sich dieses Release genauer anzusehen bzw. anzuhören.


Tragedy

Als Barry, Robin und Maurice Gibb - besser bekannt als Bee Gees - im Februar 1979 den Song "Tragedy" veröffentlichten, konnte noch keiner ahnen, dass hier ein Disco-Klassiker geboren war. Der Song erreichte seinerzeit Platz 1 der US-amerikanischen Billboard-Charts, Platz 1 in England, Platz 2 in Deutschland. Insgesamt wurden 3,1 Mio. Exemplare des Titels verkauft. 1998 coverten Steps den Song und erreichten ebenfalls zahlreiche Top-Platzierungen in den Charts. Nun geht der Schweizer John Bounce mit einer Neuinterpretation der Single "Tragedy" an den Start.

John Bounce ist für viele unserer Leser kein Unbekannter mehr. Mit Tracks wie "Somehing", "Not Yet", "Where Is Your Heart", "Dançar no Rio de Brasil" oder auch "Can't You See" machte er in den letzten Jahren auf sich aufmerksam. Beim Durchhören seiner Produktionen wird schnell klar, wie wandlungsfähig der Produzent ist. Auch qualitativ liegt er weit über dem Durchschnitt. Das hört man auch schon nach den ersten Takten seiner neuen Single "Tragedy".

Groove und Rhythmus - das sind die tragenden Elemente der 2017er-Version des Bee Gees-Klassikers. Funky Gitarren treffen auf eine rollende Bassline. Im Fokus stehen aber auch die Vocals. Sie sind mit typischen Falsett-Charakter ausgestattet und brennen sich schnell ins Ohr. Beste Voraussetzungen für einen Hit! Erwähnenswert ist auf jeden Fall der Grundsound des Songs. John Bounce gelingt es spielend hier diverse Stilrichtungen zu verknüpfen. Disco, Groove-House und Retro geben sich hier die Hand und erzeugen zusammen eine ungemein tanzbare und gute Version des Original-Themas. So geht House!

Fazit: Mit "Tragedy" veröffentlicht John Bounce eine extrem coole und gelungene Cover-Version des Bee Gees-Klassikers aus dem Jahr 1979. Der Chrame des Songs ist enorm hoch. Dabei entpuppt sich der Titel als vielseitig: er wird sowohl auf dem Dancefloor funktionieren als auch beim einfachen Musikhören zu Hause. Er macht einfach gute Laune und ist sauber produziert. Chapeau!


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
OMI & Felix Jaehn - Masterpiece
DJ Promotion |
Ultra Music / Sony präsentiert:
Semitoo - We own the night
DJ Promotion |
High Five Records präsentiert:
Stereoact feat. Sarah - Wunschkonzert
DJ Promotion |
Sony präsentiert:
Rednex - Manly Man
DJ Promotion |
Rednex Ltd präsentiert:
Dario Rodriguez & Mark Bale feat. Albeneir - Lit Like Fire
DJ Promotion |
RUn DBN präsentiert:
Bravo Hits 102
Bravo Hits 102
Future Trance 85
Future Trance 85
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version