Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Hier lässt es sich feiern!

Die 10 besten Discotheken / Clubs Deutschlands

(Geschätzte Lesezeit: 7 - 14 Minuten)

DiscoDie 10 besten Discotheken / Clubs Deutschlands.

Partypeople, Clubhopper und Freunde der guten Musik aufgepasst! Wer richtig feiern möchte, sollte mindestens einmal im Leben eine dieser Locations besucht haben. Wir haben euch (nach sehr langer Beratung) 10 Discotheken bzw. Clubs rausgesucht, die zu den Besten ihrer Art in ganz Deutschland gehören. Sie bestechen durch ihr Konzept, ihr Ambiente oder durch die Headliner-Bookings Wochenende für Wochenende. Aus diesem Grund haben sie einen Platz in unserem Ranking verdient. Wer alle Discotheken & Clubs besuchen möchte, wird eine Reise quer durch Deutschland antreten müssen. Es geht vom hohen Norden in Hamburg bis in den tiefen Süden nach München. Jetzt aber genau der vielen Worte, hier die 10 besten Discotheken / Clubs Deutschlands ermittelt von der Dance-Charts.de Redaktion.


Platz 10: Alando Palais, Osnabrück

Alando Palais

Viele wissen gar nicht, dass das Alando Palais ein ehemaliges Schwimmbad ist. Vor vielen Jahren wurde es zu einem der schönsten Clubs Deutschlands umgebaut. Seit jeher feiern weit über die Grenzen Osnabrücks hinaus, jedes Wochenende viele hundert Menschen im Alando Palais. Mit seinen aktuell acht Bereichen eignet es sich hervorragend um sich niveauvoll zu amüsieren, und auch um auch ausgiebig speisen zu können. Das im mediterranen Stil gehaltene Interieur kreiert eine tolle Atmosphäre, bei der man sich stets wohl fühlt.

Wer im Alando Palais Osnabrück feiern geht, trifft hin und wieder auch mal auf prominente Gäste wie Robin Schulz, der sich auch privat dort das eine oder andere Mal aufhält, oder bekannte Fußballspieler aus Region. Thematisch bietet Wochenend-Programm enorm viel Abwechslung. Von Ü30 & Ü40 Parties, über Studi-Nächte bis hin zu coolen House-Parties mit einem Tujamo oder einen Jan Leyk an den Decks, ist alles dabei. Das kreative Veranstaltungsprogramm ist sicherlich auch eine der Zutaten im Erfolgsrezept des Alando Palais.

In unserem Ranking landet der Club im Herzen Osnabrücks auf den 10. Platz. Kommt man am Sonntagmorgen aus dem Alando nach Hause, hat man in der Regel eine tolle und beeindruckende Nacht hinter sich gebracht. Es ist die gute Musik, aber auch die allgemeine Wohlfühlatmosphäre, die es zu einem der besten Clubs Deutschlands macht. Trotz Discothekenkrise ist das Alando seit Jahren eine angesagte Adresse, bei der meist volles Haus herrscht. Das spricht eindeutig für sich und das Konzept, dass hier gefahren wird.



Platz 9: Naava, Melle

Naava Melle

Mehrere Tausend Besucher finden Platz im Naava zu Melle. Es ist noch gar nicht so lange her, dass der Club eröffnet hat. Seit dem traten dort viele bekannte und internationale DJs wie Vinai, Oliver Heldens, Showtek, Fedde Le Grand, Timmy Trumpet, Chuckie, Sidney Samson oder Robin Schulz auf. Sowohl die Lichtanlange, als auch der Sound sind extrem beeindruckend. Und daher steht das Naava auch unter diesem Motto: "From Soundlovers To Soundlovers".

Neben aktueller House-Musik ist die Black Musik ein Markenzeichen des Naava. Stars der Szene wie Leftside, DMX oder Shindy treten hier auf auf und rocken die Stage. Wer internationale Stars des Musikbusiness sehen und hören möchte, kann dem Naava bedenkenlos einen Besuch abstatten. Hier feiert ihr extrem gut! Vor allem, wenn man mit der Clique kommt, kann man unglaublich viel Spaß haben und geht mit einem bleibenden Eindruck nach Hause. 

Das Gesamtkonzept des Naava überzeugt. Hier wird dem Gast viel geboten für sein Geld. Vor allem musikalisch. Wer zusätzlich offen für neue, nicht ganz so kommerzielle, aber extrem gute & fette Club-Musik ist, sollte das Naava definitiv besuchen. Die Areas Metropolis, Black Moon und Ermitage werden euch ein Grinsen ins Gesicht zaubern. Naava - sehr empfehlenswert!



Platz 8: Update, Meppen

Update Meppen

Es ist die schiere Größe des Update in Meppen (ehemals Bridge), dass die Großraumdiskothek in unserem Ranking auf Platz 8 vorkommen lässt. Aber halt, so ganz stimmt das nicht. Auch die Headliner-Bookings und vor allem das Licht im Update sind über alle Maßen beeindruckend. Erst im Herbst 2014 eröffnete das 5400 m² große Update. Neue Besucher sind oftmals verwirrt von der schieren Größe der Location. Modernste Licht-, und Soundtechnik lassen eine Nacht im Update unvergessen machen.

Aber auch in Sachen Stars-Booking überzeugt das Update. Dabei spielt die örtliche Nähe zu den Niederlanden eine gewichtige Rolle. So findet regelmäßig eine Slam!FM on Tour Party im Update statt, oder DJs wie DJ Jean, Sidney Samson, Bingo Players und Mental Theo statten dem Laden einen Besucht ab. Von Kay One, Kollegah, Jan Leyk, Tyga, Omi, Christian Tews (Bachelor) bis hin zu Scooter und Alberto waren viele nationale und internationale Stars in Meppen und haben dort ihre Shows abgefeuert. 

Wir empfehlen mit Freuden das Update an einem Samstag zu besuchen. Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr eine tolle und coole Partynacht verbringen werden. Egal ob Black Musik, House-Electro oder Charts - im Update bekommt ihr alles auf höchstem Niveau geboten. Angefangen beim Licht über den Sound bis hin zum Entertainment im Allgemeinen. Freut euch drauf!



Platz 7: H1 Club & Lounge, Hamburg

H1 Hamburg

Das H1 - Hamburgs erste Adresse, wenn es zum coole und niveauvolle Party geht. Im Jahr 2006 begann die Geschichte des Top Clubs aus der Hansestadt. Seit dem haben sich viele bekannte Star-DJs hier die Klinke in die Hand gegeben. Sei es ein David Guetta, Hardwell, Tiesto, Armin van Buuren oder Steve Aoki, sie alle waren da, und haben der Crowd ordentlich eingeheizt. Dabei ist ist der Club mit seinen 700 m² relativ klein. Ca. 900 Gäste passen maximal in die Location. Darin liegt aber genau das Charme: Echtes Club-Feeling, statt Großraumdiscothek ist hier angesagt.

Modernste und aufwendige LED-Technik sowie feinster Sound sind weitere Merkmale des H1 Clubs in Hamburg. Samstags finden die Cream Club Parties statt, die zu Beginn - bis 24 Uhr - von Radio Energy live als "Warm Up" übertragen werden. Angesagter Club-Sound steht im Fokus des H1. Wer kitschigen Kommerz-House sucht, ist hier fehl am Platz. Das unterstreichen auch die Resident-DJs des Ladens mit ihrem Sound.

Im H1 trifft man sowohl den erfolgreichen Geschäftsmann als auch Escort-Damen nach Feierabend sowie Studenten, die bestandenes Examen mit Champagner feiern. Sprich: Im H1 gibt es viel zu erleben. Und immer nach dem Motto: Was im H1 passiert, bleibt auch im H1. Solltet ihr also mal am Wochenende (oder an einem Mittwoch) in der Hansestadt verweilen, empfiehlt sich dringend eine Besucht in dieser Location. Der H1 Club ist zu recht auf unserem Platz 7 der besten Discotheken und Clubs Deutschlands gelandet.



Platz 6: Mach1 Club, Nürnberg

Mach1 Nürnberg

Wenn Stars wie Dannic, Dyro, Carnage, Hardwell, Nervo, Dimitri Vangelis & Wyman, W&W, Avicii, Sebastian Ingrosso, MakJ, Sido, Michael Calfan, oder Bakermat deine Parties beschallen, weißt du, dass es läuft. Im Mach1 zu Nürnberg ist das der Fall. Dabei blickt der Laden auf eine lange Zeit seit 1987 zurück. Mit einem frischen Interieur präsentiert sich das Mach1 aktuell von seiner besten Seite. Von der Abi-Party über den Sound Tomorrowlands bis hin zu feinsten Black-Beats kann man hier extrem zu feiern.  

Dem Gast einen unvergesslichen Abend zu bereiten - das ist die Maxime nach der hier Wochenende für Wochenende gehandelt wird. Und es zahlt sich aus. Wer fett und erlebnisreich feiern möchte, geht in den Mach1 Club. Hier fühlt man sich als Gast äußerst wohl. Und genau darin liegt auch das Erfolgsrezept. Sowohl das erfahrene und fähige Personal, als auch die erstklassige Technik tragen dabei, dass man im Mach1 exzellent seine Stunden verbringen kann. 

Das Mach1 - oder auch m>1 - bietet auch historisch viel zu erzählen. Boy George absolvierte als DJ hier seinen ersten Deutschland-Auftritt, die Bravo Supershow wurde 2008 im Mach1 aufgezeichnet und auch sonst präsentierte sich die Nürnberger Location stets als Innovator für aktuellen House-Sound. Das hat sich bis heute nicht geändert. Wer mit seinen Freunden eine coole und unvergessliche Nacht mit tollem Sound verbringen möchte, kann guten Gewissens ins m>1 pilgern. Unser Platz 6 im Ranking.



Platz 5: moon13, Frankfurt

moon13

Die Geschichte des moon13 in Frankfurt ist unweigerlich mit der des Cocoon Clubs verbunden. Zwischen 2004 und Ende 2012 war in dem so genannten U.F.O.-Gebäude der Cocoon Club beheimatet. Das Gebäude soll mit einem Budget von 10 Mio. seiner Zeit gebaut worden sein; das Soundsystem kostete 700.000€. Am 01.03.2013 öffnete das moon13 seine Tore. Dabei erhielt die Location ein "Facelift". Markante Element des ehemaligen Cocoon wurden allerdings beibehalten. Das Ergebnis ist beeindruckend. Hier fühlt man sich nach wenigen Momenten gleich sauwohl.

Fünf unterschiedliche Bereiche gibt es moon13. In der Main läuft hauptsächlich House & Electro und EDM. Resident DJs wie Danielle Diaz, DJ Teeno, Rico Bernasconi, Ti-Mo oder Clyde Trevor sorgen hier für die besten Beats. Im LUNA lässt es sich zu internationalem Ibiza-House feiern. Eric DeLUXE, Janosher oder auch Goase feuern hier ihre House, Tech-House und Deep-House Tracks ab. Wer auf Black Music steht, sollte unbedingt einen Blick ins ORBIT werfen. DJ Flow, Lil Cash oder auch Nize T spielen hier feinsten Hip Hop, RnB und Black. 

Als offizielle After-Party des WorldClubDome 2015 kann man beispielsweise zusammen mit den Jungs von DBN feiern. Aber auch sonst bietet das moon13 in Sachen Headliner-Booking viel. Ob Sidney Samson, Bodybangers oder David Puentez - sie alle spielen und spielten hier ihre DJ-Sets. Es ist aber die Location und dessen bewegte Geschichte sowie das allgemeine Erlebnis an sich, die das moon13 in unserem Ranking auf Platz 5 verweilen lässt. Wer mal in der Nähe ist, sollte unbedingt vorbeischauen. Es lohnt sich über die Maßen! 



Platz 4: Index Schüttorf

Index Schüttdorf

Das INDEX in Schüttdorf zählt zu den legendärsten Großraumdiskotheken des Landes. Eine lange Geschichte mit unzähligen Highlights begleitet den Laden im Nord-West Deutschlands. Sei es die ultimative Beach-Party, welche gleichsam die größte Europas ist, oder die vielen bekannten Stars, die hier über das Jahr verteilt ihre Shows abliefern. Das INDEX kann so einiges. Und das reichlich. Wer mal so richtig feiern will, das 100%ige Großraum-Feeling spüren möchte und dabei viel abwechslungsreiche Musik genießen will, fährt ins INDEX nach Schüttorf.

Viele verschiedene Areas wie das Tender, die Club Disco, das Goldfisch (in dem Tujamo unter anderem als Resident-DJ groß geworden ist), die Schlagerküche oder den Panic Room, machen das INDEX zu einer echten Erlebnis-Gastro. Von Deep-House über Charts bis hin zu den neusten Mallorca-Songs ist musikalisch alles anzutreffen. Das eignet sich besonders für Gruppen und Cliquen größerer Ordnung. Jeder wird hier auf seine Kosten kommen. Ihr braucht euch keine Sorgen machen, dass für den einen oder anderen musikalisch nichts dabei sein wird.

Auch in Sachen Headliner-Bookings ist das INDEX stets ganz vorne mit dabei. Ein Flo Rida tritt hier ebenso auf, wie ein Atze Schröder, Jan Leyk, O.T. Genasis, Snoop Dogg, Kollegah, Kay One, Kid Ink oder Oliver Heldens. Willst du Stars hautnah erleben, komm in INDEX! Du wirst von der Größe und der Liebe zum Detail, die sich in diesem Laden befinden begeistert sein. Unser Platz 4 im Ranking der besten Discotheken / Clubs Deutschlands. 

;


Platz 3: Gibson Club, Frankfurt

GIBSON

Und noch einmal kehren wir nach Frankfurt zurück. Das Gibson befindet sich mitten in Frankfurt und zählt sicherlich zu den tollsten und spannendsten Locations Deutschlands. Madjid Djamegari und die "Söhne Mannheims" (Xavier Naidoo) sind die "Macher" des Gibson. Dabei unterscheidet sich der Club deutlich von anderen Lokalitäten ähnlicher Grüße. Im Gibson spiel Live-Musik eine zentrale Rolle. So finden hier unter der Woche Konzerte statt, bei denen sich Bands und Künstler wie beispielsweise Bush, Imagine Dragons, James Arthur oder die Capital Cities die Klinke in die Hand drücken. 

Aber auch internationale Star-DJs spielen hier ihre Definition von Musik. Leute wie David Morales, Felix Jaehn, Frankie Knuckles, Mousse T., Deenis Ferrer, The Magican oder MK waren im Gibson schon zu Gast. Es ist der internationale Sound, Ibiza House, UK Garage Sound, der hier eine zentral Rolle spielt. Musik mit Anspruch und Niveau - das ist ein Eckpfeiler des Grundkonzeptes. Wer auf die Klänge von Ministry of Sound oder Hed Kandi feiern kann, sollte unbedingt einmal das Gibson besuchen.

Die große Bühne, aufwendige LED-Technik und eine hervorragende Sound-Anlage bieten allen Musikrichtungen genug Platz um sich zu entfalten. So kann eine Nacht am Samstag ebenso eindrucksvoll sein, wie eine Pop-Konzert unter der Woche. Vor kurzem gab es einen tragischen Unfall im Gibson, der hier nicht unerwähnt bleiben soll. Ein Gast kam zu Tode. Die Presse berichtete ausführlich. Weitere Informationen zu diesem tragischen Thema gibt es auf der Facebook-Seite des Gibsons.


Platz 2: Neuraum, München

Neuraum, München

Der Neuraum in Münchens Innenstadt ist mit einer Fläche von 1200 m² und einer Kapazität von über 2000 Gästen einer der größten Clubs Deutschlands und bietet auf vier Areas Unterhaltung für Münchens Nachtschwärmer. Er wurde 2009 gemeinsam mit dem darübergelegenen Einkaufszentrum eröffnet und bietet die modernste technische Ausstattung aller Clubs in der bayerischen Landeshauptstadt. Während in der Club-Area aktuelle Electro-Tracks laufen, kommen Freunde des Hip-Hop in der „Galerie“ auf ihre Kosten.

Im „Salon“ werden aktuelle Clubcharts und in der „Keksdose“ Gute-Laune-Musik gespielt. Der Neuraum ragt unter Münchens Clubs einerseits durch seine prominenten Bookings wie auch durch seine Soundanlage mit einer Gesamtleistung von etwa 20 Kilowatt heraus. Dazu hat er eine moderne Lichtanlage und die größte LED-Wand Münchens. Mindestens einmal im Monat öffnet der „Soundclub“ seine Pforten, eine Veranstaltungsreihe des Clubs, bei der große Namen der EDM-Szene als Gast-DJs eingeladen werden.

Szenegrößen wie W&W, Showtek, Blasterjaxx, Dannic, Dyro oder R3hab waren hier schon zu Gast.  Als nächste Headliner haben sich Ummet Ozcan, 3LAU, Laidback Luke und MAKJ angekündigt. Ebenfalls erwähnenswert ist die Veranstaltungsreihe „Mashup, Baby – Clubsound 2.0“, bei der einmal im Monat bekannte Mashup-DJs wie Mashup Germany zu Gast ist. Das Neuraum haben wir auf Platz 2 in unserer Liste der besten Clubs Deutschlands platziert. 


Platz 1: Bootshaus, Köln

Bootshaus

Das Kölner Bootshaus ist die Anlaufstelle für alle Fans der Bigroom EDM Szene aus NRW, wenn nicht sogar aus ganz Deutschland. Mit einem fabelhaften 22. Platz im diesjährigen DJ Mag Ranking der Top 100 Clubs dieser Welt  zählt die Location zu den ganz Großen weltweit. Doch noch genialer erscheint einem das Konzept, schaut man sich einmal die tatsächlichen Bookings an, neben den Mainstream Stars Nicky Romero oder auch Dannic waren alleine im Mai auch Trance Legende Markus Schulz, Drum & Bass Wunderkind Netsky oder auch Future House Star Tchami in Kombination mit den Trap Newcomern von Slander zu Gast.

Tief in Köln Deutz gelegen braucht es vom Bahnhof aus erst mal einen zehnminütigen Fußmarsch unter trüben Laternenlicht bis man neben einer großen Hofeinfahrt auf einem Schild den Namen Bootshaus entdeckt. In der Mitte des Hofes liegt der eigentliche Club, entlang einer kleinen Open Air Area kommt man auf die zwei Floor, dem spektakulären Mainroom mit Funktion One Anlage sowie der Blckbx („Blackbox“), in der tatsächlich nahezu im dunkeln geravt wird. Unverzichtbar für das Bootshauserlebniss sind die Moshpits, die man sonst nur von Heavy Metal Konzerten kennt, im Hauptfloor springen die Leute ab spätestens Mitternacht wie wild durch die Gegend.

Bei locker 80% männlichem Publikum werden keine halben Sachen gemacht, gemeinsam mit den erstklassigen Resident DJ’s sowie den unglaublichen Headlinern feiert die Crowd garantiert bis mindestens sechs Uhr in der früh. Jeder Fan der elektronischen Tanzmusik sollte mindestens einmal im Leben den besten Club Kölns besucht haben, im Zweifel bleibt es jedoch nicht bei nur einem Besuch...Unser Platz 1 der besten Discotheken / Clubs Deutschlands. Herzlichen Glückwunsch, liebes Bootshaus!

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Daniele Mastracci feat. Allegra Lusini - Quiero Cantar
DJ Promotion |
Suite Voyage Records präsentiert:
Calmani & Grey feat. ONIVA - Take Me Back
DJ Promotion |
KnightVision präsentiert:
Rockstroh & Sean Finn - Schmetterlinge
DJ Promotion |
Selfie Tunes präsentiert:
DJ Gollum & A. Spencer - In the Shadows 2k19
DJ Promotion |
Global Airbeatz präsentiert:
Floorfilla x Phatt Lenny - Anthem #4
DJ Promotion |
SHOONZ präsentiert:
Stockanotti - Amore Musica
DJ Promotion |
Stockanotti präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares