Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


29
Dez
2012

Youtube löscht Fake-Views der großen Musikkonzerne

Youtube löscht Milliarden Klick-Zahlen

Youtube räumt bei den großen Major-Labels auf - auch kleine Labels sind betroffen. Zum Jahresende hat das Videoportal Milliarden Views von diversen Videos entfernt. Sony/BMG, Universal Music und RCA haben alleine mehr als zwei Milliarden Klicks verloren. Sogar ganze Videos sind entfernt worden. Universal wurde dabei am stärksten bestraft. Der Konzern verlor mehr als eine Milliarde Views. Sony/BMG wurden 850 Millionen Klicks gelöscht und RCA (Pink, Foo Fighters) verlor ca. 160 Millionen Views. Die Videokanäle von Michael Jackson, Beyoncé verloren hunderttausende Klicks. Schlimmer als der Verlust von Videoaufrufen, ist das Löschen von ganzen Videos. So wurde hier ebenfalls seitens Youtube aufgeräumt. Auf dem Kanal von Universal finden sich nur noch fünf Videos wieder. Der Kanal von Sony/BMG hat nur noch drei Videos online.

Es scheint als habe Youtube rigoros etas gegen das so genannte "Kaufen von Klicks" unternommen. Auch viele kleine Labels sind betroffen und klagen über den Verlust von Klickzahlen oder sogar ganzen Videos. Youtube beruft sich bei den Löschungen auf seine Terms of Service und sprcht von einem automatisiertem Löschverfahren. Das Unternehmen gegen gekaufte Views oder Klicks etwas unternehmen ist nichts neues. So löscht Facebook ebenfalls gekaufte Klicks.

 



Mehr zum Thema: YouTube
Desktop Version