Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN


22
Nov
2013

Britney Jean [Album Preview]

Britney Jean

Am 29.11.2013 erscheint das achte Studioalbum "Britney Jean" von Britney Spears. Die erste Singleauskopplung "Work Bitch" wurde bereits am 17. September veröffentlicht und war in Deutschland nur mäßig erfolgreich (Platz 36 Media Control). Dafür konnte der Titel in den Clubs und Discotheken für Aufmerksamkeit sorgen. Nicht zuletzt, da Sebastian Ingrosso, Otto Knows und will.i.am den Titel produziert haben.

"Britney Jean" enthält zehn,- bzw. 14 Titel in der Deluxe Edition. Vor kurzem wurde die zweite Single "Perfume" ausgekoppelt. Es ist eine Ballade und laut Britney ihr Lieblingsstück auf dem neuen Album. Geschrieben hat den Titel übrigens Sia Furler, die schon Hits wie "Titanium", "Wild Ones" und "She Wolf" in Kooperation mit David Guetta sang. Produziert wurde "Perfume" von will.i.am und Keith Harris, der schon Hits für Stars wie Black Eyed Peas, Fergie, Michael Jackson, Olly Murs, Mariah Carey, Chris Brown, Nicole Scherzinger, Busta Rhymes, Kelis, Mary J. Blige, Christina Aguilera, John Legend, Macy Gray oder Earth Wind & Fire produzierte.

Des Weiteren war William Orbit als Produzent beteiligt. Genauer gesagt, hat er der Opening-Track "Alien" produziert. Orbit ist vielen von uns als Künstler des Stückes "Barber's Adagio For Strings" bekannt, welches oftmals im Trance-Genre gecovert wurde - Ferry Corsten, Armin van Burren und Tiesto lassen grüßen. Erwähnenswert ist noch, dass Katy Britney Jean Perry zusammen mit Diplo aka Major Lazer den Titel "Passenger" geschrieben hat.

Die weiteren Stücke des Albums sind "It Should Be Easy" (featuring will.i.am)", "Tik Tik Boom" (featuring T.I.)", "Body Ache", "Til It's Gone", "Chillin' with You" (featuring Jamie Lynn)" "Don't Cry", "Brightest Morning Star", "Hold on Tight", "Now That I Found You" und "Perfume" (The Dreaming Mix)".

Ob sich das Album durchsetzt, wird sich schon bald zeigen. Der Spiegel hat jüngst einen Karriereknick bei den weiblichen Superstars festgestellt. Die Verkäufe der letzten Alben von Lady Gaga, Katy Perry oder auch Miley Cyrus sind eingebrochen und verkaufen sich wesentlich schlechter als erwartet. Ob sich "Britney Jean" hier einreiht oder doch eine Ausnahme sein wird, können wir dann ab dem 29.11.2013 selber feststellen.

 



Desktop Version