Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN


04
Mär
2015

Festival Banger!

W&W - Rave After Rave [Official Video]

Fettes Teil! Am 16. März erscheint ein neues Meisterwerk des niederländischen DJ Duos W&W. „Rave After Rave“ heißt die Scheibe und wird auf ihrem eigenen Label „Mainstage Music“ released. Schon einige Wochen schwirrte die Nummer im Internet als „ID“ herum und wurde sehnsüchtig erwartet und nun ist sie endlich da. Wie das ganze klingt erfahrt ihr hier!

 

W&W

Das DJ Duo W&W gehört mit zu den erfolgreichsten und angesagtesten DJ's der Welt. Ihre Gigs auf den größten elektronischen Festivals sind weltbekannt und sorgen für absoluten Ausnahmezustand. W&W besteht aus dem Duo Willem van Hanegem und Wardt van der Harst. Seit 2007 produzieren die beiden schon elektronische Musik. Im letzten Jahr haben sie unter anderem die offizielle Tomorrowland-Hymne 2014 „Waves“ mit Dimitri Vegas und Like Mike zusammen produziert. Zahlreiche Produktionen von W&W gingen durch die Decke. Angefangen habe die beiden ursprünglich mit „Trance“. Zum Big Room/Elektro kamen sie dann erst über die Jahre und sind damit mehr als nur gut gefahren.

 

Rave After Rave

Von W&W wurde man in den letzten Jahren verwöhnt. Eine geniale Produktion nach der anderen. Sie bleiben ihrem Style und Sound konstant treu und was dabei heraus kommt, sieht man nun wieder bei „Rave After Rave“. Die Nummer hat das Potential ein absoluter Festivalbanger zu werden! Sowohl Melodie als auch Synthes klingen unverkennbar nach W&W. Vocals hat die Nummer nicht. Der Drop hat alles parat, was dem gepflegten Abriss dient! Schnell, kraftvoll und leicht schrill. Absolut einzigartig. W&W haben sich mal wieder selbst übertroffen!

W&W - Rave After Rave

Fazit:W&W - Rave After Rave“ Kann von vorne bis hinten überzeugen! Die Nummer wird man ab sofort nicht nur auf den größten Festivals sonder auch in vielen Clubs hören. Richtig tolle Arbeit!

 

 



Mehr zum Thema: W&W

Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version