Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 05. December 2016

USER-AREA LOGIN


23
Mär
2015

Nächstes Release bei Axtone Records

Tom Staar - Bora

Nachdem vor kurzem Deniz Koyu bei Axtone Records veröffentlicht hat, hat das Label nun auf Twitter und Facebook bekannt gegeben, was das nächste Release sein wird. Tom Staar stattet dem Label mit seiner sehr lang erwarteten ID “Bora“ einen ersten Besuch ab. Damit bekommt die Nummer genau das Release, das sie auch verdient hat. Ein Veröffentlichungsdatum gibt es noch nicht.

 

Tom Staar

Tom Staar ist neben Kryder und einigen Newcomern einer der großen Namen wenn es um einen ganz speziellen neuen Stil geht, der aktuell immer mehr und mehr Fans gewinnt. Bereits in seinen Anfängen wurde der Londoner DJ und Produzent von den größten Namen in der Szene supported. So produzierte er und Kryder einen Remix für den Swedish House Mafia Song “Dont You Worry Child“, der offiziell veröffentlicht wurde. Danach ging es für Tom Staar richtig rund. Mittlerweile kann er mit seinem eigenen Label namens Staar Trax und regelmäßigen Veröffentlichungen auf Labeln wie Size Records, Spinnin‘ Records oder eben Axtone Records stetig neue Fans hinzugewinnen. Dieser neue Stil hat noch eine sehr große Zukunft vor sich.

 

Melodie trifft groove

Wer Tom Staar und seine bisherigen Veröffentlichungen kennt, der kennt auch den Stil und die Mission, die sich Tom Staar zugeschrieben hat. Er möchte den Groove zurück zur House Musik bringen und ihn nicht nur im Untergrund halten. Deswegen mischen sich in vieler seiner Produktionen groovige Elemente mit Progressive House Elementen. Sein Track “Bora“ ist schon ein bisschen älter. Die Nummer war als ID schon eine lange Zeit im Internet unterwegs. Trotzdem hat er hier die Mischung perfektioniert. “Bora“ hat eine wunderschöne Melodie, die mit einer geringen Menge an groovigen Elementen aufgefrischt wird. Der Break wurde mit vielen Flächen und einer Menge atmosphärischer Sounds gebaut. Nach einer Weile kommt auch in diesem Part die Melodie wieder zurück. Damit bleibt die Nummer ständig ihrem Thema treu. Genau das ist der Sound, den man im Jahr 2015 von einem doch recht eingefahrenen Genre erwarten würde. Tom Staar wird noch ein ganz großer Name, vor allem mit Veröffentlichungen wie diesen.

Tom Staar - Bora

 

Fazit: Es gibt selten Songs, bei denen man sofort ihre Genialität und ihre Einzigartigkeit erkennt. “Bora“ geht vielleicht sogar noch einen Schritt weiter. Der Track klingt jetzt schon nach einem Klassiker. Eine unglaublich gute Produktion.

 

 



Mehr zum Thema: Tom Staar
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version