Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN


03
Apr
2015

Gestört Aber Geil bedienen sich bei Koby Funk

Die wahre Geschichte eines Charthits

Gerade geht eine deutsche Produktion so richtig durch die Decke. Die Single „Unter meiner Haut“ ist von 0 auf 12 in die deutschen Verkaufscharts eingestiegen und hier kann man von einem großen Hit sprechen. Dabei ist den wenigsten wohl bekannt, dass diese Nummer eigentlich aus der Ideenschmiede eines  ganz anderen kommt, der nun nur in "klein" hinter den Namen von „Gestört aber Geil“ steht. Den Hit hat nämlich der Wahl-Leipziger Koby Funk geschaffen. Dies ist auch wunderbar anhand der YouTube-Videos und dessen Upload-Daten nachvollziehbar. 

Die wahre Geschichte eines Charthits

 

 

Am Anfang war das Koby Funk Rework

In der derzeitigen kommerziellen Deep-House Szene ist es sehr geläufig, dass sich Produzenten mehr oder weniger bekannte Nummern zur Brust nehmen und diese mit Beats unterlegen. Die Bootlegs werden dann auf z.B. Soundcloud Kanäle geladen und zum kostenfreien Download angeboten. Zumeist werden einfache Beats unter bestehende Nummern gelegt, ein bisschen Bässe noch dazu, das Ganze zwischen 117 und 125 BPM und fertig ist das Bootleg. Die deutschen Deep-House Bootlegs nehmen sich bevorzugt schöne Balladen, die von deutschen Vocalwritern und Sängern sowie Sängerinnen existieren und schon einige Bekanntheit erlangt haben. Eine sehr schöne Nummer hat im Jahr 2014 – und genauer gesagt zum ersten Mal kurz nach Ostern 2014 - der Wahlleipziger Koby Funk seinen Fans zur Verfügung gestellt.

 

ELIF und Koby Funk

Der Titel „Unter meiner Haut“ ist im Original von der Berlinerin Elif Demirezer bereits im Jahr 2013 erschienen und hat es schon dort als deutsche Ballade in die deutschen Verkaufscharts bis auf Platz 80 geschafft. Sie nahm vorher an der achten Staffel der deutschen Popstars Castingshow teil und erreichte hier Platz zwei. Später verfolgte sie eine Solokarriere und mit „Unter meiner Haut“ veröffentlichte sie schließlich ihre erste eigene Single.

Diese Nummer hat Korbinian Franke aka Koby Funk für sich entdeckt und sich gedacht, dass er daraus ein Deep-House Bootleg macht. Der in Leipzig wohnende und aus Sömmerda in Thüringen stammende Produzent und DJ hat jedoch weit mehr gemacht als simple Beats unter das Original zu legen und nahm sich den Sänger und Songwriter Wincent Weiss zur Seite. Zusammen schufen sie das Koby Funk Rework zur Elif Ballade. Dazu sang Wincent die Nummer komplett neu ein und Koby Funk produzierte diese dann neu. Und im April 2014 wurde das Rework dann von Koby auf seiner Soundcloudseite zum kostenlosen Download freigegeben.

 

 

Gestört aber Geil spielen „Unter Meiner Haut“ und die Folgen

Im Jahr 2014 haben die Jungs Nico und Spike aka Gestört Aber Geil bereits ein gutes Standing bei den Leuten gerade im sächsischen Raum. Ihre Live Sets verbreiten sich über Soundcloud und Youtube wie ein Wirbelwind im Netz und bei den Leuten. Bedingt durch die Übertragung des Radiosenders 1Live vom  „Sputnik Spring Break“ Event (siehe nachfolgenden Soundcloud-Player ab Minute 15:55 Min) werden ihre Sets überall wahrgenommen. Sie zeichnet aus, dass sie viele Bootlegs spielen, von dem keiner wirklich weiß ob das ihre eigenen Bootlegs sind oder von anderen Künstlern. So kam es auch, dass auf YouTube Videos auftauchten, die das Koby Funk Rework beinhalteten, aber im Titel fälschlicherweise den Namen "Gestört aber Geil" trugen (siehe hier zum Beispiel). 

Die Nummer entwickelte sich im Laufe des Jahres 2014 zu einem großen Hit in den Clubs und die Menschen fragten immer wieder nach „Unter meiner Haut“ von „Gestört Aber Geil“ und wissen zu allermeist gar nicht, dass es gar keine Single von den beiden Jungs ist sondern dass es sich um einen Fehler handelte. 

 

Wenige Lorbeeren für den eigentlichen Produzenten

Was letztlich geschehen ist kann man jetzt erleben. Die Single wurde nun als „Gestört Aber Geil“ (und Koby Funk sowie Sänger Wincent Weiss) veröffentlicht, wird zum großen Hit. Doch was ist mit Koby Funk? Er selbst steht im Schatten, so richtig fragt doch keiner nach dem, der diesen Hit geschaffen hat – oder doch? Man kann nur hoffen, dass dem auch die Lorbeeren zufallen, der sie verdient.

Natürlich sind viele glückliche Faktoren zusammengekommen. Ohne den Support von „GaG“ hätte diese Nummer nicht die Aufmerksamkeit bekommen jedoch scheint zu befürchten, dass der Erfolg am Urheber dieses Hits, der ihn am meisten verdient, vorüberzugehen scheint.

Schaut man auf die Homepage von „Gestört Aber Geil“ sieht man Koby Funk mit keinem Wort erwähnt – alles ist nur auf „Gestört Aber Geil“ ausgerichtet. In der Beschreibung des Videos der Single ist Koby Funk mit keiner Silbe erwähnt. „Follow Gestört Aber Geil“...wo ist „Follow Koby Funk“? Ist das die feine Englische Art?...das muss jeder für sich entscheiden. Rechtlich haben Gestört Aber Geil sicher nicht viel falsch gemacht, aber moralisch ist der Umstand, wie diese Veröffentlichung zu Stande gekommen ist, mindestens fragwürdig. 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version