Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Tribal Drum Track

Quintino - Carnival

Quintino - Carnival"Carnival" von Quintino

Bigroom-Mitbegründer Quintino hat passend zum aktuellen Anlass seinen neuen Track "Carnival" veröffentlicht. Der gestern erschienene Track geht in Richtung Trap. Er steht allgemein eher für den klassischen Bigroom mit Future-House Elementen. Nachdem die letzten Tracks des Niederländers, "Baldadig" und "Underground" sehr erfolgreich waren (Platz 13 und 19 bei Beatport) schauen wir wie erfolgreich "Carnival" letztendlich wird.


Carnival

Der Track besitzt grundsätzlich eine harte Trap-Drum und sehr interessante Snares. Damit beginnt der Track auch. Die Break beginnt mit einer Melodie mit einem spieluhrähnlichen Instrument, welches später durch das bekannte Quintino-Soundset ergänzt wird. Das klingt alles so weit in Ordnung auch wenn diese Kombi eher wie ein typischer Break eines Halloween-Freetracks klingt. Das Build-Up ist ebenfalls genretypisch. Der Drop ist dann für Quintino eher untypisch.

 

 

Die Trap-Drum setzt wieder ein und es folgt eine Art tribales Getrommel. Das muss man natürlich mögen. In der zweiten Break kommen dann noch ein paar abgeschnittene Vocals dazu, welches wieder typisch Quintino klingt. Der zweite Drop verändert sich dann etwas. Das Getrommel wird schneller und ohne Pausen. So unkreativ das klingt, es ist tatsächlich so. Im zweiten Mainpart verändert sich ebenfalls noch kurz die Drum und das wars dann. Man muss sich eingestehen, dass der Drop natürlich nichts innovatives an sich hat.

Man hätte diesen noch um einiges kreativer gestalten können. Die beiden Breakparts sind in Ordnung. Man kann sich zwar fragen, was der Track mit Karneval zu tun hat aber das ist ja nicht relevant.

 

Fazit: "Carnival" muss man nicht gehört haben. Der Break geht in Ordnung. Er haut einen nicht vom Hocker, aber sie kann sich hören lassen. Der Drop ist dann, wie jetzt schon mehrfach erwähnt, sehr schwach. Ich wüsste nicht, wem ich diesen Track empfehlen würde. Selbst im Genre kann der Song nicht wirklich überzeugen. "Carnival" ist kein kompletter Fail. Man hätte ihn lieber als Freetrack zu Karneval veröffentlicht. Denn ob sich viele die Single kaufen ist fraglich... 

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Daniel Leinen

Ich gehe auf ein Gymnasium in Nordrhein-Westfalen und interessiere mich sehr für Journalismus und Musik. Eine Kombination aus beiden und eine gute Chance Erfahrung zu sammeln ist für mich Dance-Charts. Ich bin froh Teil der Redaktion zu sein und schreibe vor allem über neue Songs und Alben, weil ich es sehr interessant finde, wie sich die elektronische Musik weiterentwickelt. Ich finde, dass jedes Genre, egal ob man es mag oder nicht, seine Existenzberechtigung hat. Denn diese Vielfalt ist das Schöne an der Musik.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Lady feat. Nik Felice [Filatov & Karas RMX]
DJ Promotion |
Inspirit Music Production präsentiert:
Jerome Walker - Never Gonna Give You Up
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Crew Cardinal feat. Layne Tadesse - My Girl
DJ Promotion |
Zooland präsentiert:
Housedestroyer feat. Cosmo Klein - Outta My Head
DJ Promotion |
Andorfine Records präsentiert:
Froidz - Easy Lover
DJ Promotion |
JOMPSTA präsentiert:
LIZOT - Do You Right
DJ Promotion |
Nitron / SONY präsentieren:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 77
Top Of The Clubs 77
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares