Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

MITTWOCH, 18. OKTOBER 2017

USER-AREA LOGIN


07
Okt
2017

Soundtrack im neuen Need For Speed Spiel

Need For Speed Payback - Soundtrack

Need For Speed Payback - SoundtrackNeed For Speed Payback

Am 10. November wird der langersehnte, neue Teil der Rennspielserie „Need For Speed“ erscheinen. Dabei will sich das Spiel an den Filmen von „Fast and Furious“ orientieren. Daher ist zu erwarten, dass auch die Musik dementsprechend ausgewählt wurde. Nun wurde die Tracklist des Rennspielteils „Payback“ geleakt. Einige Überraschungen sind dabei. Um welche es geht, erfahrt ihr in diesem Artikel.


Soundtrack zu Need For Speed Payback

Während wir unsere Garage besuchen und unseren Traumwagen zusammenbasteln, erwarten uns die Electronic- und Ambientklänge von Spoon, Duckwrth oder Bonobo. Bei den Rennen hingegen wird auf die Rock- und Alternative-Tracks von Queens of the Stone Age, Nothing but Thieves oder Warbly Jets gesetzt. Die Drift-Events werden von Hip-Hop und Rapsongs begleitet, unter anderem von Run The Jewels, A$AP oder Tom Morello. Bei der freien Fahrt setzt das Spiel auf einen genreübergreifenden Soundtrack.

Mit 41 Songs wurde eine ganze Spotifyplaylist verlinkt. Die Gamedesigner verrieten bereits, welche Songs zu welchem Zeitpunkt laufen werden.
Der Soundtrack beinhaltet, wie auch in den Teilen zuvor, diverse Genres. Von Hip-Hop über Rock bis hin zu Experimental, vieles ist vertreten. Im Hinblick auf elektronische Musik fällt direkt der Ausnahmekünstler „Bonobo“ auf, der mit seinem Track „Kerala“ gelistet ist. Auch Chase & Status haben es mit „This Moment“ erneut ins Spiel geschafft. Ebenfalls stich „Original Raggamuffin“ mit seinem großartigen Groove uns seinem eingängigen Sound hervor. Für alle Rapfans des internationalen Genres dürfte der Track „Raplord“ von Haikaiss eine Empfehlung sein.


Tracklist: Need For Speed Payback

A$AP Ferg - Trap and a Dream feat. Meek Mill
Action Bronson - The Choreographer
Barns Courtney - Kicks
Bite the Buffalo - Enemies
Bonobo - Kerala
Chase & Status and Blossoms - This Moment
DJ Shadow & Nas - Systematic
Duckwrth - MICHUUL.
Flowdan - Original Ragamuffin feat. Wiley
Formation - Buy and Sell
Goodbye June - Liberty Mother
Gorillaz - Ascension feat. Vince Staples
Haikaiss - Raplord feat. Jonas Bento
Ho99o9 - City Rejects
Jacob Banks - Unholy War
Jaden Smith - Watch Me
K.Flay - Black Wave
Kano - 3 Wheel-Ups feat. Wiley and Giggs
Kontra K - Power
Lethal Bizzle - I Win feat. Skepta
Lil’ Kleine - Kleine Jongen
Local Natives - Dark Days (Sofi Tukker Remix)
Mondo Cozmo - 11 Acre
Nothing but Thieves - I Was Just A Kid
Ohana Bam - Rebels
Otherkin - Bad Advice
P.O.S - Gravedigger
Queens of the Stone Age - The Way You Used To Do
Rae Sremmurd - Perplexing Pegasus
RAT BOY - BOILING POINT
Royal Blood - Lights Out
Run the Jewels - Panther like a Panther (Miracle Mix) feat. Trina
Salmo - Daytona
SHREDDERS - Flipping Cars
Skepta x Goldie - Road Trip
SOHN - Hard Liquor
Spoon - Pink Up
Stormzy - Return of the Rucksack
SUR - Lean Back
Syd Arthur - Evolution
Ten Tonnes - Silver Heat
The Amazons - In My Mind
Tom Morello feat. Leikeli47 - Roadrunner
Tom Walker - Play Dead (Avelino x Raf Riley Remix)
Warbly Jets - Fast Change
Watt - Burning Man feat. Post Malone
X Ambassadors - The Devil You Know

Fazit: Mit „Need For Speed Payback“ erscheint ein Soundtrack, der nicht auf sehr bekannte Songs oder Acts setzt, sondern auf Sound. Dabei wurden alle Tracks sehr klug ausgewählt und machen das Spiel atmosphärisch. Uns gefällt die Ambient- und Electronic-Area in der Garage und der internationale Hip-Hop-Sound bei den Driftrennen besonders gut. Wir sind gespannt, wie die Soundtracks zusammen mit dem Spielgefühl ankommen und freuen uns auf das Release.

 

 



Mobile Version
0
Shares