Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Ba bababa ba baba ba

Michael Feiner - Bababa

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Michael Feiner - Bababa"Bababa" von Michael Feiner

Der schwedische Produzent und DJ Michael Feiner hat endlich wieder einen neuen Track veröffentlicht. Nachdem man ihn zuvor kaum kannte, hatte er vor einigen Monaten ein großes Release bei Axtone Records, welches sogar einen Edit vom Label Chef Axwell selbst erhalten hatte. Vor wenigen Tagen wurde sein neuester Track namens “Bababa“ bei Spinnin‘ Records veröffentlicht. Seit dem 17. April kann man “Bababa“ entweder bei Beatport kaufen oder bei Spotify und Apple Music streamen.


Neue Ideen

Michael Feiner hatte ja bereits mit seinem Track “Mantra“ mit einigen neuen Ideen stark überzeugen können. Die Nummer war sogar für Axtone Verhältnisse ziemlich frisch und brachte viele Elemente aus verschiedensten Genres mit. “Bababa“ ist hier ziemlich ähnlich. Die Chancen, einen Track wie diesen bereits gehört zu haben sind ziemlich niedrig. Trotzdem lassen sich bei “Bababa“ einige Ähnlichkeiten mit anderen Veröffentlichungen feststellen. Am meisten erinnert “Bababa“ mit seinem Sound wohl an Axwells “Barricade“.


Gerade der Drop bedient sich häufig an einigen Elementen von Axwells bekanntem Track. Das geht jedoch nie so weit, das man denken könnte man würde gerade nur eine Kopie hören. Michael Feiner hat noch immer mehr als genug neue Elemente mitgebracht, um den Track alleine stehen zu lassen. Der tiefe, pumpende Subbass im Drop haut ordentlich rein und kann sicherlich sowohl in Clubs als auch auf einem Festival einige begeistern. Das Element, um dass der komplette Song gebaut wurde sind die Vocal Cuts.

Zuerst könnte man denken, dass dieses ständige bababa schnell etwas nervig werden könnte. Michael Feiner hat jedoch nicht für genügend Abwechslung im Arrangement dieser Vocal Cuts gesorgt, sondern auch für genügend Abwechslung im restlichen Part. Somit hält einen “Bababa“ konstant bei der Stange und die Nummer macht einfach permanent Spaß zu hören. Spinnin‘ Records könnte sehr gerne mehr solcher Tracks veröffentlichen.

Fazit: Michael Feiner neuen Track “Bababa“ wird man sicherlich noch in dem einen oder anderen Set dieses Jahr zu hören bekommen. Die Nummer ist ziemlich gut gelungen und macht ganz einfach Spaß beim Hören.


Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Mark Greyham - Ghettoblaster
DJ Promotion |
Nitron / Sony Music präsentiert:
James Tennant - Reach Up Higher
DJ Promotion |
WS9 Records präsentiert:
Khanda - Face 2 Face
DJ Promotion |
Scheinklang Rec präsentiert:
Max Zierke feat. Nico Schestak - Where Have You Gone
DJ Promotion |
Beatbridge Records
Picco - Venga 2019
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt - Party EP
DJ Promotion |
Nitron / Sony präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares