Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Glidesonic - Return to Desire (Don’t Love Me Just Love Me)

Innovativer Pop

Tanners - Venus

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Tanners - Venus"Venus" von Tanners.

Tanners ist wieder da! Am 27. November hat die in Tennessee (USA) geborene Sängerin ihre neue Single "Venus" veröffentlicht. Der Song ist eine Mischung aus Pop und Retro-Rock. Garniert wird das ganze mit einer Prise Electro. Und so wird aus dem Song eine hochmoderne musikalische Perle, die man als Genre-Fan auf keinen Fall verpassen sollte. Auch uns hat der Track gefallen. So sehr, dass wir ihn an dieser Stelle präsentieren möchten.


Venus

Tanners hat Musik im Blut. Sie studierte Musiktechnologie an der New Yorker Universität. Ihre Stimme ist markant und hebt sich von der breiten Masse ab. Selbst in der kraftvollen Playback ihrer "Venus" sticht sie problemlos heraus. Seit 2018 veröffentlicht regelmäßig unter ihrem Namen Musik. Unter anderen die 4-Track EP "Tanners" mit der sie über 100k Streams verzeichnen konnte. Ihr Markenzeichen ist dabei ihre Kreativität. Sie mischt psychedelische und sphärische Klänge mit Pop-Musik. Dabei kommt zuweilen auch eine roher Sound heraus, der mit viel Verzerrung und Retro-Elementen arbeitet. "Venus" fällt in genau diese Kategorie. Das macht den Track einzigartig und super interessant.

Mit fast 4 Minuten ist der Song relativ lang und weicht von der üblichen Radio-Formel ab. Dennoch beginnt er sehr klassisch. Mit ein paar wunderschönen Akkorden beginnt die neue Tanners-Single. Und schon setzt der Gesang ein. Wir bekommen eine Gänsehaut. Es braucht nur wenige Takte, bis uns der Song ans Herz geht. Aber spätestens wenn der 4-on-the-Floor Beat einsetzt wissen wir, dass hier noch was passieren wird. Die fetten, verzerrten Chords leiteten einen Stilbruch ein. Es wird rockig, der kurze 4-on-the-Floor Beat ist Geschichte. Dafür bläst uns der Refrain weg. Hier entfaltet "Venus" seine ganze Strahlkraft und man wird regelrecht weggeblasen. So geht Musik im Jahr 2019! Wer auf kraftvolle Musik mit einer herausragenden Topline steht, ist hier an der richtigen musikalischen Adresse.
 

Fazit: In "Venus" verbindet Tanners Rock, Pop, Dance und Electro. Das Ergebnis ist überragend gut. Ein echter Ohrwurm, der von der ersten Note bis zum letzten Takt überzeugt. Vielleicht ist dieser Track sogar was für die Charts. Man sollte "Venus" im Auge behalten. Hier scheint noch einiges möglich sein.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Dune & Loona - Turn the Tide
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Speed Master DJ - Come Around
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
Housefly - Be With You
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Mr. Shammi - Hey Dominica
DJ Promotion |
TWIN ISLANZ MUSIC
THK feat. Vic Rippa - Chop of a Brick
DJ Promotion |
Sony Music präsentiert:
DJ Melody feat. Crizzbee - Immer Wieder
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 86
Future Trance 86
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds Vol.87
Club Sounds 87
Mobile Version
0
Shares