Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Clubreifer Tech-House-Sound

Feier & Eis x Marc O’rell - Monkey Business

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Feier & Eis x Marc O’rell - Monkey Business"Monkey Business" von Feier & Eis x Marc O’rell.

Am 22. Oktober haben Feier & Eis und Marc O’rell ihren gemeinsamen Tech-House-Banger „Monkey Business“ veröffentlicht. Die Nummer folgt „Dancing Bird“, der ersten Kollaboration der beiden EDM-Acts, die im September erschien. Auch hier drehte sich bereits alles um heruntergepitchte Vocals, satte Basslines und groovige House-Beats. Wer hinter den Interpreten steckt und warum ihr euch „Monkey Business“ nicht entgehen lassen solltet, erfahrt ihr im folgenden Artikel.


Feier & Eis und Marc O’rell

Feier & Eis ist der Name eines DJ- und Produzentenduos aus Deutschland, genauer genommen aus Bayern. Dort treten die beiden auch regelmäßig in Clubs und Diskotheken auf. Eigene Songs und Remixes veröffentlichen Feier & Eis bereits seit 2019 in verschieden clubtauglichen Stilen. Für ihre Singles gab es sogar schon Radio-Support - beispielsweise auf Radio KroneHit und Radio Bayern 3. Mit über 130.000 Spotify-Streams ist ihre wahrscheinlich bekannteste Single „Enchanted Forest“, die inklusive eigener Vocals im Juni erschienen ist.

Marc O’rell ist ein DJ und Musikproduzent aus Regensburg. Ähnlich wie Feier & Eis veröffentlicht er seit 2020 eigene Singles und ist mit seinem Song „Back To The Beach“ bereits auf den Radiosendern Bayern 3 und KroneHit gelandet. Inspiriert von EDM-Größen wie David Guetta und Calvin Harris begann er schon im Alter von 15 Jahren mit dem Schreiben und Produzieren von Songs. Sein Stil kombiniert mittlerweile Einflüsse aus verschiedensten Genres.

Featured Track (Werbung)

Monkey Business

Beim neusten Song von Feier & Eis und Marc O’rell handelt es sich um Tech House durch und durch. Ihren Namen verdankt die Nummer ihrem tiefen Vocal und auch ein richtiges Affen-Sample durfte bei „Monkey Business“ natürlich nicht fehlen. Dieses leitet nach einem lässigen DJ-Intro und einem typischen Spannungsaufbau in den mitreißenden Drop über. Hier stiftet eine genretypische Kombination aus knackigem Beat, satter Bassline und verrückten Laser-Sounds zum Tanzen an. Nach einer kurzen Break, die einen melodischen Synthi mit ins Spiel bringt, geht „Monkey Business“ in die zweite Runde über und endet schließlich nach kurzweiligen 2 Minuten.

Fazit: Mit einem affenstarken Sound wagen sich Feier & Eis und Marc O’rell ein weiteres Mal in die Welt des Tech House. „Monkey Business“ erfindet das Rad zwar nicht neu, beweist sich aber als solider Vertreter seines Genres, der die Tanzfläche im Club mit Sicherheit füllen kann.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 70.5% - 6 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version