Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Kreativer Sound

Dirty Tesla - NOT FOR RADIOPLAY

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Dirty Tesla - NOT FOR RADIOPLAY"NOT FOR RADIOPLAY" von Dirty Tesla.

Vor wenigen Tagen hat Dirty Tesla seine EP "NOT FOR RADIOPLAY" veröffentlicht. Fünf Tracks umfasst das Werk und bietet stilistisch eine breite Aufstellung. Von EDM über Trap bis hin zu Techno und Pop gibt es hier hochwertige Produktionen auf die Ohren. Besonderes Markenzeichen: Alle Songs sind super kreativ gestaltet und bewegen sich nicht im typischen Mainstream-Genre. Dirty Tesla bietet den Hörer eine musikalische Reise an, die überaus interessant und spannend ist. Wir haben uns "NOT FOR RADIOPLAY" einmal genauer angehört und möchten euch sowohl die EP (Mixtape) als auch den Artist dahinter kurz vorstellen.


Dirty Tesla

Das US-amerikanische Projekt ist relativ neu. 2022 wurde es gegründet und kurze Zeit später folgte das erste Release "Fuck All My Haters" auf dem deutschen Label Epic Electronic. Mit viel Kreativität produziert Dirty Tesla seine Songs. So auch die zweite Single "Want It So Bad", die im März 2023 an den Start ging. Es ist das Markenzeichen von Dirty Tesla: ein extravaganter Sound, catchy Hooklines und keine Genre-Grenzen. Obwohl das Projekt noch relativ neu im Business ist und erst wenige Releases in seiner Diskografie hat, lohnt es sich hier einen genaueren Blick darauf zu werfen. Allen voran dann, wenn man nicht auf Mainstream-Electronic steht. Mit "NOT FOR RADIOPLAY" ist nun ein super interessantes Mixtape-Release hinzugekommen.


NOT FOR RADIOPLAY

Wir wollen im Nachfolgenden kurz auf jeden einzelnen Track eingehen. Beginnen wir mit "Fat Blunts". Die Lead-Single der EP. Sie setzt auf chillige Sounds, die mit hektischen Drums eine interessante und starke Symbiose eingehen. Viel Energie und Power wird hier transportiert. Für den einen oder anderen Club-DJ sicherlich spielbar. Die zweite Single im Bundle ist "Dirty Tesla" (namensgleich mit dem Artistnamen). Hier scheppern fette 808 Trap-Drums und markante Synths aus den Lautsprechern. Eine massive Klimax, spannendes Crescendo und coole Pitch-Vocals warten hier auf den Hörer. Deutlich ruhiger und mit einer großen Portion Pop-Vibes geht es bei "Monster" zur Sache. Warme Sounds und sehr angenehme Vocals zeichnen diesen tollen Song aus. Ein echtes Highlight! "Trap Lord" ist zumindest was die Synths betrifft, die vielleicht experimentellste Produktion in diesem Werk. Abgelöst werden die Synths hier von einem Piano und überaus coolen Rap-Vocals. Eine starke Produktion! Die letzte Single ist "White Girl From Medellin". Dieser Track ist sehr grooviger Tech House. Ein perfekter Dancefloor Filler und 90s Charme. Top!

Fazit: "NOT FOR RADIOPLAY" von Dirty Tesla ist eine 5-Tracks starke EP, die vor allen in Sachen Kreativität und Komposition sowie Sounddesign überzeugen kann. Abwechslung wird hier groß geschrieben. Fans elektronischer Musik, die fernab kommerzieller Pfade unterwegs sind, sollten unbedingt ein Auge auf dieses Mixtape werden. Folgt Dirty Tesla auch auf seinen Socials: Instagram, TikTok und Soundcloud.

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version