Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN


09
Mai
2014

Kolumne: GEHT FEIERN, VERDAMMT!

Durch die Szene geht ein Ruck in letzter Zeit. Es wird vielleicht nicht aufgewacht, aber hingeschaut, denn das Jahr 2014 zeigt auf erschreckende Weise für alle Feiernden und DJ’s gleichermaßen was aus den großen Partytempeln des Landes geworden ist. Es liest sich wie ein „Who is Who“ der goldenen Großraumdiskotheken:

- Delta Park Duisburg: Closing Party am 31.05.2014 – Insolvenzantrag gestellt
- Sky Neumünster – früher Partyhochburg, jetzt gibt’s da Ente in einem Asia Restaurant
- PM in Moers: aus Großraumdisco wird Sportsbar und Indoor Minigolf

ganz zu schweigen von legendären Discotheken wie das Tarm Center oder das 360Grad in Bochum oder die Turbinenhalle in Oberhausen, die schon vor Jahren ihre Pforten schlossen.

Dazu scheint es, als sterben in Deutschland die Jugendlichen aus, die damals noch zu tausenden in die Discotheken gegangen sind und einfach fantastische Nächte erlebt haben.

Wo sind sie alle geblieben? Schaut man sich um, sieht man eine Ü30 Party nach der anderen aus dem Boden sprießen, die 90er Partys werden größer und größer – na klar: HIER sind all’ die, die in den 90er Jahren und Anfang der 2000er in den Clubs gefeiert haben und sie feiern noch immer. Doch wo soll das hinführen? In 5-10 Jahren gibt es dann die Ü40 Partys, danach dann die Ü50 Partys weil da ja die Generation „Wir wissen noch wie man feiert“ hingeht?

Ich frage mich wirklich, wo denn all’ die Jugendlichen und eigentlichen Feiermenschen hin sind? Natürlich haben wir mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Aber in der Form, dass etliche Clubs die Pforten schließen? Das will mir nicht in den Kopf.
Hat sich die Gesellschaft aufgrund von Facebook und Handys so verändert, dass man das Feiern verlernt hat?
Die Clubs, die noch überleben – die kleinen und feinen, die ihren ganz eigenem kleinen Charme haben – überlegen sich, ob sie nicht doch nur noch am Samstag aufmachen. Nicht weil es keine Jugend mehr gibt sondern weil es keine Jugend mehr gibt, die feiern gehen möchte.
Wird denn das ganze Taschengeld nur noch in Apps oder Upgrades oder Smartphones im Allgemeinen investiert anstatt „Legendäre Partys“ zu feiern, von denen man seinen Kindern noch erzählen kann? Bitte klärt mich auf!

Liebe Jugend – so geht das doch nicht! Lasst Eure Farm in Eurer App mal eine oder zwei Nächte alleine – die Blumen wachsen auch mal ohne, dass man ihnen dabei zuschaut!

Erlebt fantastische Nächte – habt GEMEINSAM Spaß und belebt die Clubszene wieder!

Ich habe ehrlich gesagt nicht vor noch mehr von Restaurants, Sportsbars oder Minigolfanlagen lesen zu müssen wo einst die besten Nächte des Lebens erlebt worden sind!

In diesem Sinne – endlich wieder FREITAG, also WOCHENENDE und somit RAUS IN DIE CLUBS!

GEHT FEIERN VERDAMMT!

Euer Alex :)

facebook.com/alex.megane

GEHT-FEIERN

 



Mehr zum Thema: Kolumne
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version