Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


08
Dez
2014

Starker Remix von Kryder

Kölsch ft. Troels Abrahamsen - All That Matters (Kryder Remix)

Das Label Axtone meldet sich zum Ende des Jahres noch einmal mit einem großen Release zurück. Der britische DJ und Produzent Kryder gab dem Track “All That Matters“ von Kölsch und dem Sänger Troels Abrahamsen einen komplett neuen Spinn, und setzte die Nummer in das typisch groovige Kryder Soundset um. Diesen Remix gibt es seit heute, dem 8. Dezember bei Beatport zu kaufen.

 

Kryder

Kryder ist mittlerweile ein großer Name in der EDM Szene und steht fast schon für eine Art Revolution in diesem Bereich. Die selbsternannte Mission von Kryder und seinen Kollegen ist, das man den Groove zurück zur House Musik bringt. Das will Kryder vor allem mit konstant hochwertigen Releases erreichen. In diesem Jahr hat er das ohne Frage auch geschafft. Mit Tracks wie “Jericho“, “Fiji“ oder “Feels Like Summer“ zeigte er zudem auch noch seine Wandelbarkeit. Alle drei Tracks sind auf verschiedenen Labeln erschienen und zeigen alle eine etwas andere Seite von ihm. Es zeigt aber auch, das so große Label wie Spinnin‘ Records durchaus Interesse an diesen Sound haben und eine Menge Potenzial in ihm sehen. Wer weiß, vielleicht hört man in ein paar Jahren nur noch dieses Genre.

 

“All That Matters (Kryder Remix)“ – viel mehr Melodie als sonst

Kryder’s Tracks haben sich eigentlich immer durch eine simple Melodie ausgezeichnet, die sich aber durch eine sehr gutes Lead Design wieder ausgeglichen hat. Hier ist das Ganze ein wenig anders. Kryder hat sich bei seinem Remix mehr auf die Melodie selbst konzentriert. Die Lead klingt sehr luftig und nicht ganz so aggressiv, was aber auch gut zum Thema des Originals passt. Sowieso kann das Original mit einer sehr guten Vocal glänzen. Der Break wurde recht einfach gehalten. Auf den Vocals liegt klar der Focus. Im Hintergrund spielt ganz leise eine Kick.

Dazu kommt noch die Melodie, die sich sehr langsam immer weiter aufbaut. Hier hat Kryder mit einer bewährten Methode gearbeitet, und immer mehr zur Lead hinzugefügt. Dynamik ist ein großes Stickwort bei diesem Remix. Der Mainpart bricht regelrecht in den Track und bewirkt eine gewisse Stimmung, die man nur so erzielen kann. Allein hieran erkennt man bereits, das Kryder etwas von dem versteht was er macht.

Kölsch ft. Troels Abrahamsen - All That Matters (Kryder Remix)

 

Fazit: “All That Matters“ im Kryder Remix ist vielleicht nicht sein bestes Release, aber definitiv ein solides. Wer nicht genug von groovigem Progressive House bekommen kann, der sollte sofort zuschlagen und seinen Support zeigen.

 

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version