Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


26
Mär
2015

Neue Rubrik auf DANCE-CHARTS.de

Was machen eigentlich...Laserkraft 3D?

Das Deutsche Duo „Laserkraft 3D“ hatten, mit ihrem Hit „Nein Mann“  aus dem Jahr 2010, für  eine wahre Welle der Begeisterung gesorgt. Rund 30 Millionen Klicks hat das Lied bis heute und hielt sich 29 Wochen in den Deutschen Single Charts. Jedoch gehört Laserkraft 3D damit leider zu einem Phänomen der Kategorie „One Hit Wonder“. Was aus den beiden heute geworden ist, erfahrt ihr hier!

 

Die Anfänge 

Laserkraft 3D besteht aus zwei Künstlern, die erst im Jahre 2008 aufeinander trafen, zuvor waren sie Solokünstler. Niels Reinhard, jobbte neben der Schule und dem Studium als DJ und wurde regelmäßig  im „Deep“ in Heidelberg (welches auch schon nicht mehr existiert) und im Ritzz in Mannheim gebucht. Tim Hoffman, der andere Teil von Laserkraft 3D, war Sänger einer aus Kaiserslautern stammenden Band, die sich 2007 auflöste. 2008 arbeiteten beide erstmalig im Rahmen eines Filmprojekt zusammen, ab Januar 2010 wurden sie unter dem Namen Laserkaft 3D bekannt.

 

Musikalischer Werdegang

„Nein Mann“ war erst ihre zweite Single, mit der sie jedoch einen wahren Hit landeten. Das Video zu „Nein Mann“ wurde in kompletter Eigenregie der beiden, gedreht und produziert. Die Art und die Effekte die in dem Video zu sehen waren, waren einzigartig und waren bis dato so noch nicht gesehen worden. Ein Grund warum dieses Lied einen regelrechten Hype auslöste.

Nach mehreren Millionen Klicks auf You Tube wurde Sony auf die beiden aufmerksam und nahm sie unter Vertrag. Jedoch endete leider die Zusammenarbeit mit Sony, als die Verkaufszahlen ihrer Folgesingle „Weightless“  Sony nicht mehr zufriedenstellte. 

Daraufhin nahm sie das Label „Weplay“ unter Vertrag, bei dem sie auch noch heute sind. Nach zahlreichen Remixen, unter anderem Scooter,ATB und Tocadisco hatten der Mannheimer und der Kaiserslauterner wieder mit „Jumpin´“ einen etwas kleineren Erfolg. Auch für „Jumpin´“ war das Video ein ausschlaggebender Punkt. Aufwendig und innovativ produziert, schaffte es das Video den Track besser zu Geltung zu bringen. Allerdings stammte das Video hier von Coca Cola selbst, die von dem Track  „Jumpin´“ so begeistert waren, und eine Animation dafür lieferten.

Die Anfänge

 

Laserkraft 3D heute

Das Duo zeichnet sich durch aufwendige live Performance auf der Bühne aus. Auch heute  werden sie noch gebucht, um ihren „Lasertechno“ den Massen näher zu bringen. Mit ihren typischen 3D- Brillen, den Neonfarben, viel Schwarzlicht und natürlich dem Laserlicht feiern sie zusammen mit ihren Gästen. Ihr musikalischer Stil bewegt sich irgendwo zwischen Techno, Tech House und Deep House. Sie selbst bezeichnen das als „Lasertechno“. Produktionstechnisch sind die beiden noch immer aktiv , ihr letzter Remix  ist schon etwas älter und war für den Schweden „Mando Diao – Sweet Wet Dreams (Laserkraft 3D Remix)“

Ihre letzte Eigenproduktion ist auch schon eine Weile her und kam Ende 2014 auf den Markt. Laserkraft 3D ist noch immer in der Musikbranche tätig und wird es wohl auch noch bleiben. Mit rund 100.000 Facebook Likes  haben sie auch eine beachtliche Fanbase aufgebaut, die sie weiterhin unterstützen werden.

 



DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Passende Artikel zum Thema
Desktop Version