Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 10. December 2016

USER-AREA LOGIN


02
Jun
2015

Interessant für alle Produzenten

KSHMR veröffentlicht unfertigen Track zum weiterproduzieren

Am Freitag hat KSHMR via Facebook und Twitter einen „Do-It-Yourself-Track“ veröffentlicht. Die Nummer mit dem klingenden Namen „Chile“ soll wohl eine Art Talentescouting unter Underground-Produzenten sein und hat schon diverse Schlafzimmer-DJs auf den Plan gerufen.

 

KSHMR veröffentlicht unfertigen Track zum Selbstproduzieren

KSHMR

KSHMR sollte inzwischen jedem EDM-Fan ein Begriff sein. Der amerikanische Producer indischer Abstammung, der auch unter den Namen Niles Hollowell-Dhar und „The Cataracs“ bekannt ist, war in der Vergangenheit die treibende Kraft hinter divsen Charterfolgen sowie großen EDM-Hits wie „Tsunami“ von DVBBS und Borgeous. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er unter dem Künstlernamen „KSHMR“ unzählige grandiose EDM-Produktionen verschiedenster Genres, die alle Beispiele für seinen innovative, frischen Electro-Sound sind. Jüngst rief er zu einem Coverdesign-Wettbewerb für seine neue Single „Jammu“ auf, die am 15. Juni auf Spinnin' Records erscheint. Dank zahreicher Free Downloads ist er unter seinen Fans so beliebt wie sonst kaum ein Artist und wird dafür geschätzt, stehts seine Meinung frei heraus zu schreiben.7

 

„Chile“

Am vergangenen Freitag, den 29. Mai, postete KSHMR auf Facebook ein Video, das die Ableton-Datei von „Chile“ zeigt. Der Track hat große Ähnlichkeit mit seinem Remix zu „Runaway (U&I)“ von Galantis und „Jammu“ und nutzt dasselbe Harmonieschema wie der lateinamerikaische Klassiker „La Bamba“.

„This is an idea I made, inspired by Latin America, called "Chile." I'm not sure where it should go from here. Here's the file for any aspiring producers who want to give it a try: http://tinyurl.com/Chile-WAV. I'll make another post in a week for everyone to post their MP3's in the comments -KSHMR“

KSHMR hat sich bei „Chile“ also von südamerikanischer Musik inspirieren lassen und weiß nicht so recht, wie er weitermachen soll. Er bietet aufstrebenden Produktionstalenten an, ihm Vorschläge zu unterbreiten, wie er mit der Progressive-Nummer weiter verfahren soll. Bisher kamen allerdings nur eher unpassende Beiträge mit Deephouse-Drops in falschen Tonarten oder fetten Electro-Drops mit massivem Percussion-Einsatz. Wir dürfen gespannt sein, was da noch herauskommen wird.

 

 

This is an idea I made, inspired by Latin America, called "Chile." I'm not sure where it should go from hereHere's the file for any aspiring producers who want to give it a try:http://tinyurl.com/Chile-WAVI'll make another post in a week for everyone to post their MP3's in the comments-KSHMR

Posted by KSHMR on Freitag, 29. Mai 2015

 



Mehr zum Thema: KSHMR

Trendcharts

Der Trendchart wird in Echtzeit berechnet. Das bedeutet, wenn ein User sein Chart-Tippformular ausgefüllt und abgeschickt hat, gehen die Punkte des jeweiligen Songs direkt in die Berechnung ein und werden auf dieser Seite angezeigt. Dies geschieht nur, sofern der Chart-Tippen einen Titel aus der Datenbank auswählt. Ändert der User den Datenbankvorschlag händisch ab, oder füllt er das Formular ohne die Datenbank-Vorgabe aus, so bedarf es erst eine Freischaltung des Administrators, damit die entsprechenden Punkte in den Trend-Chart einfließen. So kann es eine Differenz zu dem Trendchart und den finalen Top 100 bzw. Genre-Charts geben, die wöchentlich am Freitagvormittag veröffentlicht werden. 

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version