Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Sunday, 04. December 2016

USER-AREA LOGIN


09
Aug
2015

Grandioser Track

KSHMR & Bassjackers feat. Sirah - Memories

Am 31. August steht uns ein richtiger Knaller ins Haus: KSHMR und die Bassjackers veröffentlichen ihre lang ersehnte Kollaboration „Memories“ via Spinnin' Records, die bislang Vicetone und KSHMR zugeordnet worden war – so kann man sich irren. Die Vocals dazu darf Sirah beisteuern. Im Folgenden verraten wir euch, worauf ihr euch bei dieser Nummer einstellen dürft und wieso sie einschlagen dürfte wie eine Bombe.

 

KSHMR

KSHMR sollte inzwischen jeder EDM-Fan kennen. Der amerikanische Producer indischer Abstammung, bürgerlich Niles Hollowell-Dhar, war in der Vergangenheit die treibende Kraft hinter divsen Charterfolgen sowie großen EDM-Hits wie „Tsunami“ von DVBBS und Borgeous. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er unter dem Künstlernamen „KSHMR“ unzählige grandiose EDM-Produktionen verschiedenster Genres, die alle Beispiele für seinen innovative, frischen Electro-Sound sind. Dank zahreicher Free Downloads ist er unter seinen Fans so beliebt wie sonst kaum ein Artist und wird dafür geschätzt, stehts seine Meinung frei heraus zu schreiben.

 

Bassjackers

Die Bassjackers, ein Duo aus den Freunden Marlon Flohr und Ralph van Hilst, bilden ein niederländisches DJ- und Produzenten-Duo. Besonderheit des Duos ist die strikte Arbeitsteilung. Während Ralph sich auf das Produzieren konzentriert, legt Marlon auf und promoted so die Produktionen seines Freundes. Der Erfolg dieser Strategie ist bahnbrechend. Mit Hits wie „Savior“, zu dem bald ein Remix von KSHMR und Reez erscheinen soll, oder ihrem vielbeachteten Remix von Dannics „Dear Life“ spielten sie sich in die Herzen vieler Bigroom-Fans. Vor einigen Tagen, nach dem Release von KSHMRs Soundpack „Sounds of KSHMR“ berichteten die Niederländer zudem von einer langfristigen Kollaboration mit KSHMR, der sie als Koryphäe des Sounddesigns stets mit neuen, wohlklingenden Presets versorgt. Ebenso beachtlich ist die bald angesetze Kollaboration der Bassjackers mit dem Hardstyle-Artist Coone, „Sound Barrier“.

 

Sirah

Auch der Vocal-Artists soll hier nicht zu kurz kommen: Die US-amerikanische Rapperin und Hip-Hop-Vocalist Sirah stammt aus New York, wohnt aber inzwischen in Los Angeles, also in fußläufiger Entfernung zu KSHMRs Heimstudio. Bekannt wurde sie insbesondere durch ihre mehrfache Zusammenarbeit mit der Dubstep-Legende Skrillex. Der größte Hit mit ihrer Beteiligung war wohl „Bangarang“.

 

Memories

Was soll man zu „Memories“ groß sagen? Es ist einmal mehr eine perfekte Produktion aus dem Hause KSHMR und garantiert kein Cover von David Guettas „Memories“ - eher besser. Die nachdenklichen Vocals von Sirah tragen perfekt zur Gesamtstimmung des Tracks bei, der sich allerdings leider Gottes vorwerfen lassen muss, ein verglichsweise häufig verwendetes Synth Lead zu verwenden – die Synthesizer des Drops ähneln denen von 3 Are Legends – „We Are Legend“ oder auch KSHMRs Eigenproduktion „Secrets“ stark. Nichtsdestoweniger finden wir hier eine sehr gelungene da abwechslungsreiche Produktion vor. Die Produzenten haben sich bemüht, die für ihren jeweiligen Stil typischen Elemente einfließen zu lassen, was den Track wie etwas neues wirken lässt. Die für KSHMR typischen epischen Bigroom-Kicks oder die Bassjackers-spezifische Melodie lassen „Memories“ einfach ordentlich nach vorne gehen und dürften ihn zu einem verspäteten Sommer-Clubhit machen.

KSHMR & Bassjackers feat. Sirah - Memories

 

Fazit: Voll des Lobes bin ich über diese Produktion und kann den Release kaum noch erwarten. Der Track macht Laune und hat die Gewalt, jeden Club in seinen Grundfesten zu erschüttern. Weiter so!

 

 



Mehr zum Thema: KSHMR Bassjackers Sirah
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version