Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Deep-House Cover des Cyndi Lauper Klassikers

Toni Klein - Time After Time

Toni Klein - Time After Time

Im Jahr 1984 veröffentlichte Cyndi Lauper den Song "Time After Time" und schrieb Musikgeschichte damit. Seitdem gab es zahlreiche Coverversionen - einige weniger erfolgreich, einige mehr. Mit dem Deep-House-Cover von Toni Klein ging vor Kurzem eine weitere Interpretation des Evergreens ins Rennen. Wer auf den Sound von Felix Jaehn steht, ist hier an der richtigen Adresse. "Toni Klein - Time After Time" bewegt sich ganz auf dessen Spuren. 


Time After Time - ein Klassiker im Deep-House-Stil

Man braucht nur die ersten Wörter der "Time After Time" hören, um mitsingen zu können. Jeder, der älter als 20 Jahre ist, sollte diesen Song in- und auswendig kennen. Das dachte sich auch Toni Klein und coverte den Cyndi-Lauper-Klassiker. Mit gerade einmal 190 Facebook-Fans ist der Musiker noch ein absolut unbeschriebenes Blatt. Dennoch bekam er einen Vertrag bei Universal Musik. So geht Pop-Business im Jahr 2016. 

Das Instrumental der "Toni Klein - Time After Time" ist stilistisch stark an Felix Jaehns Produktionen angelehnt. Warme Bässe, Xylophon-Klänge und  ein weicher, einfacher Beat. Im Fokus stehen die Vocals von Toni Klein. Sie sind gut. Nicht mehr, nicht weniger. Dadurch, dass diese Cover-Version das Vocal-Arrangement des Originals beibehält - und so im gesamten Mainpart der Chorus gesungen wird - lässt sich der Titel im kommerziellen Deep-House-Genre einordnen und genießt dabei viele Elemente der klassischen Pop-Musik. Perfekt fürs Radio geeignet. 

 

Fazit: Die "Toni Klein - Time After Time" ist kein Meisterwerk, aber eine grundsolide kommerzielle Deep-House-Produktion. In den Charts zeigt der Trend nach oben. Und das zurecht. Man darf auf die weitere Performance des Tracks gespannt sein. Vielleicht entwickelt sich die Nummer noch zu einem kleinen Genre-Hit.

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Facebook | Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Andy Ztoned - Oh Carol
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:
K.K. Project feat. Felicia Uwaje - Mary Had A Little Boy
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares