Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Monday, 26. June 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

10
Feb
2017

Starke groovige und poppige Nummer

Musikvideo » Axwell Λ Ingroso feat. Kid Ink - I Love You

Axwell Λ Ingroso feat. Kid Ink - I Love You"I Love You" von Axwell Λ Ingroso feat. Kid Ink

Vor gerade einmal einer stellte Kid Ink seine Version von Dimitri Vegas & Like Mikes „Hey Baby“ vor, nun ist schon die nächste EDM-Nummer am Start. „I Love You“ heißt und erschien wie üblich als Kombination von Axwells Axtone und Ingrossos Refune Music. Bereits Anfang des Jahres stellte das Duo den Track bei einem ihrer Auftritte vor und gab somit eine kleine Kostprobe. Bereits dort war klar, dass das Lied dort anschließt, wo sie aufhörten. Nicht etwa beim eigentlichen schwedischen Progressive-House, sondern mit einem Gemisch aus Electro- und Dance-Pop-Elementen. Ähnlich bewegt sich derzeit ja auch ihr schwedischer Mitstreiter Alesso oder auch Allrounder Steve Aoki. Der Auftakt verlief bereits relativ erfolgreich. So schaffte die Nummer auf Anhieb den Sprung in die Top-100 zahlreicher Download-Stores.


Was hat „Bitter Sweet Symphonie“ damit zu tun?

 Es ist DAS etwas, was dem Lied eine starke Note verleiht. Bereits den Auftakt, bildet ein Geigen-Sample, das sehr stark an „Bitter Sweet Symphonie“ von The Verve erinnert, klar bleibt es nur beim Erinnern, denn die Melodie ist grundlegend anders.

Der Refrain gefällt schon sehr gut, woraufhin der Verse von Kid Ink mit einigen, aus „Dark River“ bekannten Electro-Drums einsetzt. Nach einem weiteren Verse rückt das Geigensample in den Vordergrund und lässt den Track mit viel Drum und Dran ausklingen.

 

 

Im Laufe des Tracks verspürt man wie hoch der Gute-Laune-Faktor erfolgreich angesetzt wurde. Auch die Anordnung der unterschiedlichen Parts sowie das Einsetzen der Geige wurden klasse gewählt und runden die Nummer sehr gut ab.

 

Fazit: „I Love You“ glänzt durch den Gute-Laune-Faktor der „Thinking About You“ und „Dark River“ bereits alt aussehen lässt. Die Stimmen von Sänger und Rapper Kid Ink harmonieren großartig miteinander sowie auch mit dem Instrumental zusammen. So gesehen ist der Airplay- und Charterfolg zum Greifen nahe.

 

 



Mobile Version
0
Shares