Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 28. March 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

17
Mär
2017

Alles, was du für deine Reise zum UMF wissen musst

Ultra Music Festival Miami - Der ultimative Guide

Ultra Music Festival GuideUltra Music Festival - unser Guide für Besucher

Es ist wieder soweit. Vom 24.03. - 26.03. findet das Ultra Music Festival statt und tausende Menschen aus aller Welt werden nach Miami reisen, um die größten und besten DJs live zu erleben. Neben Tiesto, Hardwell und Martin Garrix werden auch Rapper wie Ice Cube auf dem Festival auftreten und die Masse zum Schwitzen bringen. Wie im letzten Jahr sind wir auch dieses Jahr wieder für euch unterwegs und werden live aus Miami berichten. Wir haben für alle, die dieses Jahr zum Ultra Music Festival reisen oder vorhaben nächstes Jahr hinzureisen, den ultimativen Guide zusammengestellt, um top vorbereitet die Reise zu starten.


1. ESTA (Electronic System for Travel Authorization) Einreisegenehmigung beantragen

Sehr wichtig! Bevor ihr euer Festival-Ticket kauft, Flüge oder Hotels bucht, solltet ihr erst mal eine ESTA-Genehmigung beantragen. Denn ohne ESTA-Genehmigung könnt ihr nicht in die USA einreisen. Es wäre fatal, wenn ihr alles gebucht habt, all euren Freunde davon erzählt und am Ende keine Genehmigung bekommt und alles stornieren müsst. Es gibt sehr viele Anbieter, die euch als Zwischenhändler die ESTA-Einreisegenehmigung besogen, das ist jedoch nicht zu empfehlen. Am besten beantragt ihr die Genehmigung direkt über die Webseite der amerikanischen Regierung. Die Webseite heißt: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/
Die Kosten der Reisegenehmigung betragen 14 Dollar und das Dokument ist zwei Jahre gültig.


2. Frühzeitig Unterkunft und Flug buchen

Wie bei jeder Reise ist es von Vorteil, Flug und Unterkunft frühzeitig zu buchen. Die Flüge in die USA sind heutzutage nicht mehr so teuer wie früher. Einen Nonstopflug (hin und zurück) von Köln oder Berlin nach Miami findet ihr auf Eurowings bei den Basic-Tarifen schon ab 250€. Anders sieht es bei den Unterkünften aus. Insbesondere in der Ultra-Woche explodieren die Hotel-Preise ins Unermessliche. Allen, die die Unterkunft nur zum Schlafen brauchen, empfehlen wir AirBnB. Hier werden private Unterkünfte von privaten Leuten zu einem akzeptablen (für Miami-Verhältnisse) Preis vermietet. Allen, die noch nicht bei AirBnb angemeldet sind und es vorhaben, schenkt unser Redakteur einen 35€-Gutschein, wenn sie sich unter diesem Link anmelden: www.airbnb.de/c/ahaile1


3. Uber-Taxi anstatt normalem Taxi

Leider ist das Konzept Uber in Deutschland rechtlich verboten, aber nicht in den USA. Hier könnt ihr mit eurem Smartphone via App euren Uber-Fahrer bestellen und das Beste ist: alles wird online bezahlt und ihr fühlt euch nicht verpflichtet, Trinkgeld zahlen zu müssen. Die Uber-Fahrer können keinen Umweg fahren oder Ähnliches, weil Uber den kürzesten Weg vorgibt und nur diesen berechnet. Sollte der Fahrer einen längeren Weg fahren, kostet es genauso viel. Allen, die noch nicht bei Uber registriert sind, aber es vorhaben, schenken wir eine Freifahrt, wenn sie sich unter diesem Link anmelden: https://www.uber.com/invite/jxo1v


4. Wartezeit einplanen

Besonders am Freitag sind die Schlangen auf dem Ultra Music Festival sehr lang. Es gibt nur einen Eingang und dieser ist sehr schmal. Daher unser Tipp: Wollt ihr unbedingt einen bestimmten DJ live erleben, dann erscheint mind. zwei Stunden vor seinem Auftritt beim Festival. Sonst wird es ärgerlich.


5. Ticket gut aufbewahren

Die Ultra-Tickets sind leider keine E-Tickets, sondern Hard-Tickets und ihr werdet am Eingang keine Bändchen bekommen. Die Hard-Tickets sind drei Tage gültig und daher gibt es keine Einzeltickets für die jeweiligen Tage. Solltet ihr euer Hard-Ticket verlieren, dann habt ihr leider Pech gehabt. Passt aus diesem Grund gut auf euer Ticket auf und bewahrt es an einer sicheren Stelle. Es passiert leider jedes Jahr, dass Besucher ihr Ticket auf dem Festival verlieren und an den anderen Tagen keinen Zugang mehr haben.

 


6. Treffpunkt einplanen

Solltet ihr mit mehreren Leuten zum Festival fahren, dann solltet ihr unbedingt einen Treffpunkt vereinbaren, wo ihr euch trefft, wenn ihr euch verliert. Das Festival ist riesengroß und wenn ihr euch verloren habt, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass ihr euch wiederfindet. Anrufen könnt ihr vergessen, denn das Netz auf dem Festival wird total überlastet sein. Auch das kostenlose WLAN, das das Festival anbietet, ist wegen Überlastung meistens nicht verfügbar.


7. Power Bank mitnehmen

Auf dem Festival werdet ihr sicherlich eine Menge Videos und Fotos aufnehmen, um eure Erlebnisse mit euren Freunden zu teilen. Der Akku eures Smartphones wird also kein zwölf Std. halten. Daher empfehlen wir euch, eine Power-Bank mitzunehmen, um euer Smartphone die ganze Zeit über verwenden zu können.


8. Transparenter Rucksack

Wenn ihr einen Rucksack mitnehmen wollt, dann muss der 100% transparent sein. Andere Farben werden auf dem Festival nicht akzeptiert und ihr werdet am EIngang abgewiesen.


9. Genug Bargeld mitnehmen

Miami ist teuer und die Getränke und das Essen auf dem Ultra-Festival ebenfalls.
Das Bier kostet je nach Größe zwischen 8 und 12 Dollar und Mischgetränke zwischen 10 und 20 Dollar.


10. Klopapier & Sonnencreme

Nehmt mindestens eine Rolle Klopapier mit, denn innerhalb von ein paar Stunden sind sie auf den Festivaltoiletten meistens weg. Und da die Sonneneinstrahlung in Miami sehr stark ist, dürft ihr eure Sonnencreme nicht vergessen.


11. Trinkt genügend Wasser

Das ist vielleicht offensichtlich, aber trotzdem ... trinkt immer ausreichend Wasser. In Miami hat es mind. 30 Grad und ihr werdet ziemlich dehydriert sein, wenn ihr stundenlang feiert.

 



Desktop Version
0
Shares