Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

MONTAG, 21. August 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

21
Mär
2017

Solide Veröffentlichung

Marcus Layton - You Got Me

MARCUS LAYTON - You Got Me"You Got Me" von Marcus Layton

Auch "You Got Me" ist wieder sehr eingängig und radiotauglich. Der Song ist auf höchstem Level produziert, mit wunderschönem Gesang, netten Gitarren-und Klavierakkorden und einer netten Vocal-Cut Melodie. Er passt auch absolut in den aktuellen Zeitgeist. Das einzige was man dem Song vielleicht vorwerfen könnte, wäre, dass er zu glatt ist und er nicht direkt im Ohr bleibt. Aktuell klingen nämlich sehr viele Songs wie "You Got Me" und die zwingend mitsingbare und unvergessliche Line ist wohl nicht dabei. Die Hook ist sehr gut anzuhören, bleibt aber auch nicht wirklich im Ohr. Auch der Text wirkt vielleicht etwas Liebessong-stereo-typisch und nicht sehr durchdacht.


Sauberer Klang

Klar – das ist meckern auf einem sehr sehr hohen Niveau, denn wir hören Musik von allerbester Qualität und bestechendem Klang. Ob es für einen großen Hit reicht, darf allerdings bezweifelt werden.

 

 

Zum Release gibt es ein sehr hübsches Lyric Video auf Marcus Laytons YouTube Channel. Sein YouTube Kanal ist leider nicht wirklich gut gepflegt, denn dort findet sich neben diesem Video nur noch ein weiteres, nämlich das Lyrics-Video von "Cold In California". Zwar hat er sehr viele Followers auf Facebook (ca. 190k likes) und Twitter (ca. 25k followers), aber er scheint diese nur sehr selten zu benutzen.

Alleine Twitter hat der Berliner die letzten Tage wohl wieder für sich entdeckt, denn seit März diesen Jahres kommen nach über 8 Monaten Pause wieder neue Tweets. Es ist offenbar gar nicht so einfach als Marcus Layton Fan immer über aktuelle Releases, Remixe oder Auftritte informiert zu bleiben.

 

Fazit: Mit "You Got Me" kann der Berliner Marcus Layton ein weiteres sehr solides Release vorweisen. Der Song ist radiotauglich, eingängig und absolut sauber produziert. Alleine das Potential zum großen Hit darf aufgrund des recht platten Liebessongtextes und der großen Anzahl von Songs, die alle aktuell genauso klingen angezweifelt werden. Vielleicht ist aber auch die Einfachheit des Songs das Rezept zum Erfolg. Die Zukunft wird zeigen, ob sich der Song am Ende durchsetzen kann.

 

http://vg04.met.vgwort.de/na/d519c1deadcd45cc856e10a5c7477dfd

 



Mobile Version
0
Shares