Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

DONNERSTAG, 17. August 2017

USER-AREA LOGIN

Anzeige

09
Mai
2017

Neuer Festival-Banger von Ingrosso

Ingrosso & Salvatore Ganacci feat. Bunji Garlin - Ride It

Ingrosso & Salvatore Ganacci feat. Bunji Garlin - Ride It"Ride It" von Ingrosso & Salvatore Ganacci feat. Bunji Garlin

Das frühere Swedish House Mafia Mitglied Sebastian Ingrosso hat seit seinem gemeinsamen Projekt mit Axwell namens Axwell /\ Ingrosso seinen Stil etwas verändert. Früher kannte man ihn zumindest Solo von Progressive-House Hymnen wie “Reload“. Mittlerweile produziert er einen komplett anderen Sound und sein neuestes Release “Ride It“ ist wiedermal ein sehr gutes Beispiel hierfür. Zusammen mit dem ebenfalls schwedischen Produzenten und DJ Salvatore Ganacci und dem Sänger Bunji Garlin entstand der Track “Ride It“. Die Nummer wurde über Ingrossos Label Refune Music am 05. Mai veröffentlicht. Aktuell ist der Track auf iTunes, Google Play und Beatport zum Kauf verfügbar. Streamen kann man “Ride It“ bei Spotify oder Apple Music.


Genre Mix

Den großen Fokus auf Musik für Festivals hat man bei Ingrosso auch heute noch. In dieser Hinsicht hat sich über die letzten Jahre wenig geändert. Seit er allerdings viel mit dem Newcomer Salvatore Ganacci zusammenarbeitet, hat sich der Sound von Ingrosso Tracks enorm verändert. “Ride It“ wirkt wie eine bunte Mischung aus verschiedensten Genres die in letzter Zeit alle ziemlich effektiv in Festival-Sets genutzt wurden. Gestartet wird direkt mit den sehr prägnanten Vocals von Bunji Garlin.


Die gehen fast schon ein wenig in die Reggae Richtung. Zur gleichen Zeit wirkt der Build-Up mit seiner 808 Snare-Roll wie ein typischer Trap Song. Im Drop werden wir dann dem dritten Genre nähergeführt, dessen Elemente “Ride It“ für sich nutzt. Hier ist es schwer zu definieren welchem Genre man genau näherkommen wollte. Am ehesten gehen die Elemente jedoch in die Jungle-Terror Richtung.

Aber auch das war noch nicht alles. Nachdem dieser Part abgeschlossen ist und das Arrangement in einen sehr kurzen Break geht, bekommt man direkt fast richtigen Trap auf die Ohren. Ein paar Abstriche wurden hier trotzdem gemacht. Im weiteren Verlauf wiederholt sich das Ganze einfach nochmal.

Fazit: Ingrosso hat hier zusammen mit Salvatore Ganacci und dem Sänger Bunji Garlin einen ziemlich innovativen Track geschaffen. Wie man in einigen Sets gesehen hat funktioniert die Nummer auch ziemlich gut. Insgesamt kann “Ride It“ durchaus überzeugen.



http://vg09.met.vgwort.de/na/4b0b471ea151476cb58b58b5bd534a60

 



Mobile Version
0
Shares