Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Future Bass

WESLEY - Remedy (Chexter Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

WESLEY - Remedy (Chexter Remix)"Remedy" von WESLEY im Chexter Remix.

Anfang Juli 02018 hat WESLEY seine Single "Remedy" veröffentlicht. Nun, Ende Februar 2019, wurde der Chexter Remix an den Start gebracht. Er nimmt sich des Themas an und gibt ihm einen neuen Twist. Das Ergebnis kann sich sehen, bzw. hören lassen. "Remedy" ist die erfolgreichste Single WESLEYs. Der neue Mix legt hier nochmal einen drauf und toppt vielleicht sogar das Original. Wir haben reingehört.


Remedy (Chexter Remix)

WESLEY ist auf dem Weg nach oben. Jüngst erhielt er Support vom Billboard Magazin und eine Berichterstattung über iHeart Media KISS.FM. Seine aktuelle Single "Don't Have to Say You're Sorry" zündet (zu der es übrigens auch einen Chexter Remix gibt). In der Vergangenheit hat WESLEY mit Songwritern und Produzentengrößen wie Max Martin, Amy Allen, Savan Kotecha, The Monarch und vielen weiteren zusammengearbeitet. Zu Chexter liegen uns keine Informationen vor. Lediglich die beiden Remixe zu den WESLEY-Singles befinden sich auf seinem Spotify-Account. Zeit also, um sich den neuen Mix zur "Remedy" einmal genauer anzuschauen.

Der Track beginnt direkt mit dem Gesang von WESLEY. Das Songtempo ist höher als im Original. Spätestens wenn der Refrain das erste Mal erklingt, haben wir einen Ohrwurm sitzen. Bis hierher wirkt der Chexter Remix zur "Remedy" angenehm zurückhaltend. Erste Drums kündigen aber schon alsgleich den Drop an. Dieser schlägt mit voller Wucht ein und lässt die bis hierher angesammelte Energie vollends entladen. Ein kreatives Sounddesign wartet im Mainpart auf uns. Das wirkt super innovativ und musikalisch. Auch bildet der Drop einen wunderbaren Kontrapunkt gegenüber den Strophen. Future-Bass im Jahr 2019! So gut kann das klingen. Wir sind begeistert.

Fazit: Der Chexter Remix zur "Remedy" von WESLEY ist ein kleines Meisterwerk. Technisch überzeugt der Mix auf ganzer Linie. Dabei gelingt das Kunststück die Coolness des Originals zu übertreffen. Wer auf hochmoderne Musik steht, sollte diesen Track in seiner Playlist platzieren! Alleine schon wegen des grandiosen Gesangs.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Die Klangküche

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Alex Zind - Hypontize Me
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Alex Megane - Come Back (If You Still Love Me)
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Tarmo & Stephano Prunebelli - Lost
DJ Promotion |
Starmode prsentiert:
Anna Chiara - Do it All Night
DJ Promotion |
Trak Music präsentiert
Topic - Let's Rave
DJ Promotion |
Universal Music präsentiert:
Deepaim - On the Edge
DJ Promotion |
Jambacco Records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares