Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Cover zum 90er Klassiker

Musikvideo » Scatman John & Lou Bega - Scatman & Hatman

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Scatman John & Lou Bega – Scatman & Hatman"Scatman & Hatman" von Scatman John & Lou Bega.

"Scatman (Ski-Ba-Bop-Ba-Dop-Bop)" ist wohl einer der größten Hits der 90er gewesen. Den meisten sollte der Hit jetzt schon wieder in die Ohren kommen. Nun hat “Mambo No. 5 (a Little Bit of…)“-Interpret Lou Bega gemeinsam mit dem deutschen Produzenten Roland Spremberg an einem Cover zum Hit gearbeitet. Das Cover mit dem Namen “Scatman & Hatman“ erschien am 14. Juni. Was die neue Version des Welthits kann, erfahrt ihr im Folgenden.


Neue Melodie & neue Vocals in Kombination mit der weltweit bekannten Hook

Doch bevor wir auf die Single eingehen, wollen wir noch einmal kurz auf die Interpreten und die Geschichte des Originals eingehen. Vor 25 Jahren wurde der Song "Scatman (Ski-Ba-Bop-Ba-Dop-Bop)" von Scatman John alias John Paul Larkin veröffentlicht. Der Song entwickelte sich nach einiger Zeit zu einem weltweiten Hit und kletterte in den meisten europäischen und asiatischen Ländern sowie in Australien auf die Nummer eins der Charts. Der Synth-Pop-Hit war viel mehr als ein einfacher Hit, denn er kombinierte Scat-Gesang mit moderner Tanzmusik, Jazz und Hip-Hop-Tönen und ist auf Grund seiner bei nahen Zeitlosigkeit auch heute noch bei etlichen Veranstaltungen zu hören. Leider verstarb der Sänger 1999, im selben Jahr, in dem der Song "Mambo No.5" von Lou Bega die gesamte Welt eroberte und die Nummer 1 in 21 Ländern war. Zusammen haben sie fast 100 Mio. Singles, Alben und Compilations verkauft. Lou wollte schon immer ein Duett mit Scatman John aufnehmen, aber leider war es keine Option mehr, das zusammen zu machen. So arbeitete Lou mit dem Hamburger Produzenten Roland Spremberg (a-ha) an einer neuen Version vom Klassiker.

Das Ergebnis ist "Scatman & Hatman", das eine neue Melodie und neue Vocals, einen Touch aus Lou Begas charakteristischem Swingbeat-Stil und die weltweit bekannte Hook "ski-ba-bop-ba-dop-bop" beinhaltet. Eingeleitet wird das Cover ähnlich, wie der Klassiker. Nach dem legendären Intro (in etwas abgeänderter Form) folgt dann die erste Strophe, die durch die namensgebende Topline eingeleitet wird. Hierfür wurde für den ersten Teil „I’m a scatman…“ der originale Gesang von Scatman John verwendet. Während der zweite Teil „…and I’m the hatman“ von Lou Bega übernommen wird. Die erste Strophe hat eine völlig neue Melodie und wird vollends von Lou Bega gesungen. Nach der ersten Strophe schließt sich der Pre-Chorus an, auf den die Vocals „ski-ba-bop-ba-dop-bop“ (langsamer als im Original) folgen, die die Hook bilden. Anschließend kommt ein weitestgehend Vocal freier Part, der von einem Saxophon gespielt wird und nur wenige Male von einzelnen „Wörtern“ begleitet wird. Infolgedessen startet die zweite Strophe, die wieder vom Pre-Chorus abgelöst wird. Auch beim zweiten Mal schließen sich die Hook und der weitestgehend Vocal freie Part an. Infolgedessen startet der C-Part, der im Prinzip aber auf die schon zuvor eingesetzten Elemente setzt und jene lediglich neu kombiniert. Neben den normalen Vocals wird im C-Part aber auch eine roboterartige Stimme eingesetzt. Nach fast dreieinhalb Minuten klingt der Mix dann auch aus.

Fazit: “Scatman & Hatman“ ist ein starkes, sommerliches Cover zum Klassiker. Lou Bega und Roland Spremberg haben klasse Arbeit und es geschafft einen modernen Mix zum Klassiker zu erstellen, der gute Laune macht. Wir können euch das Cover nur empfehlen und freuen uns auf weitere so klasse Produktionen.


;

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
Über den Autor
Jannik Pesenacker

Mein Name ist Jannik Pesenacker und ich bin im August 2018 der Dance-Charts Redaktion beigetreten. Die Musik hat sich neben dem Fußball zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Dance-Charts ermöglicht mir, mein Interesse für die Musik auszuleben und lässt mich gleichzeitig den Beruf des Journalisten näher kennenlernen.

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Scotty - The Black Pearl 2020
DJ Promotion |
A45 / Splash-tunes präsentieren:
G-Lati & Mellons feat. Stephanie - Red Life
DJ Promotion |
KHB Music präsentiert:
Mark Greyham - Ghettoblaster
DJ Promotion |
Nitron / Sony Music präsentiert:
James Tennant - Reach Up Higher
DJ Promotion |
WS9 Records präsentiert:
Khanda - Face 2 Face
DJ Promotion |
Scheinklang Rec präsentiert:
Max Zierke feat. Nico Schestak - Where Have You Gone
DJ Promotion |
Beatbridge Records
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares