Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Hitverdächtiges a-ha-Cover

Mia Amare feat. Sarah Bird - Take On Me

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Mia Amare feat. Sarah Bird - Take On MeMia Amare feat. Sarah Bird - Take On Me.

Dieser 80er-Welthit läuft noch heutzutage in Heavy Rotation: Das norwegische Trio a-ha läutete gleich mit seiner Debütsingle “Take On Me“ eine beachtliche Karriere ein. Als aktueller Titelsong der täglichen VOX-Sendung “First Dates – Ein Tisch für Zwei“ hat Mia Amares Variante die besten Chancen, ein ähnlich großer Erfolg zu werden. “Take On Me“ läuft zudem in der DJ-Promotion und geht so langsam auf die 50.000 Streams bei Spotify zu.


Mia Amare feat. Sarah Bird

Mia Amare ist eine aufstrebende DJane mit russischen sowie aserbaidschanischen Wurzeln. Die Künstlerin, welche in Berlin wohnt, begann vor fünf Jahren ihrer Karriere, als sie ihre ersten Sets spielte. Große Auftritte in Clubs und Festivals folgten, darüber hinaus konnte sie sich 2016 im Finale des "Mazda Sounds of Tomorrow DJ Contest 2016" platzieren. Mit ihren zeitgemäßen House-Tracks, der Mix-Reihe “Happy House“ und eindrucksvollen DJ-Sets, welche sie als Videos für die Öffentlichkeit hochlädt, steigen stetig ihre Abrufzahlen bei Spotify und YouTube. Im letzten Jahr lernte Mia Amare die australische Singer-Songwriterin Sarah Bird auf dem beliebten Reeperbahn Festival kennen, daraus entwickelte sich eine Freundschaft - bevor die Beiden beschlossen, ihre musikalischen Fähigkeiten zusammen zu bündeln. Die australische Singer-Songwriterin lebt derzeit in Berlin und hat schon früh mit dem Gitarrenspielen angefangen. Mehrere Awards und Nominierungen in Songwriter-Kategorisierungen sprechen eine deutliche Sprache. Neben der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Musikern sollen in Kürze mehrere Solo-Releases folgen.

Die prägnante Hook von “Take One Me“ wurde gleich an den Anfang des Covers gesetzt und wird dabei auf eine charmante Sing-A-Long-Weise von Sarah Bird präsentiert. Daraufhin folgen die bekannten Gesangspassagen, welche die Sängerin mit ihrer engelsgleichen Stimme traumhaft darbietet. Der charismatische Backgroundgesang ist dabei ein weiteres Merkmal der Neuauflage. Die Komposition wurde etwas vereinfacht, um sie auf die Höhe der Zeit zu bringen, ohne dabei ihre Stärken zu verlieren. Das hört man vor allem im Refrain, der im Spannungsaufbau auf den Drop zusteuert. Dieser überzeugt mit seiner Slap-Bassline und der erneut auftauchenden Hook im modernen Deep House-Sound.

Fazit: Mit ihrer tanzbaren Version von “Take On Me“ hat Mia Amare dem Alltime-Hit ihren eigenen Stempel aufgedrückt, behält aber natürlich den Wiedererkennungswert des Originals bei. Das zeitgenössische Sound Design erhält dabei sein i-Tüpfelchen durch den traumhaften Gesang von Sarah Bird. Für und Freunde von EDM und aktueller Musik ein absolutes Highlight. Wir würden uns für die beiden Naturtalente wahnsinnig freuen, wenn ihre Coverversion durch die Decke geht und drücken ihnen dabei die Daumen!


User-Wertung

Wie findest du den Song? : 92.25% - 4 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases – die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify