Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Party trotz Corona – ohne Schutz

Die Verantwortungslosigkeit der „Zrce Beach Clubs“

(Geschätzte Lesezeit: 4 - 8 Minuten)

Zrce Beach ClubsPapaya club @ Zrche beach | Bild: Metaxa754 aus 2011.

Während die Welt seit Monaten den Atem wegen des noch immer kursierenden Corona-Virus anhält, feiern einige in Kroatien bereits, als wäre es ein ganz normaler Sommer. Dass CoViD-19 keine „normale Grippe“ ist, sollte jedem, der über das Gewisse Maß Intellekt verfügt, klar sein. Wem es daran mangelt, der sollte diesen Artikel lieber nicht weiterlesen. Eine Kolumne über Gier, Geld und das Spiel mit der Gesundheit.


Zrce Beach Clubs

Für diejenigen, die den Namen zum ersten Mal hören, hier eine kleine Erläuterung. Auch wenn häufig vom „Zrce“ die Rede ist, sind damit eigentlich mehrere Clubs gemeint. Am bekanntesten sind das „Kalypso“ (Platz 56 des DJ-Mag-Club-Rankings), der „Noa Beach Club“ (Platz 22), das „Aquarius“ (Platz 19) und das „Papaya“ (Platz 6). Sie alle schlängeln sich dem Zrce Beach in Kroatien entlang. Damit herrscht die weltweit wohl höchste Dichte an ausgezeichneten Top-Clubs.


Deutschland vs. Kroatien

Kroatien handhabt Corona deutlich lockerer als Deutschland. Die Fallzahlen sind derzeit noch niedrig, obwohl sie nach Angeben des Auswärtigen Amtes steigen. Der Grund: Kroatien testet verhältnismäßig wenig. Wer nur (fiktive Zahl) 100 Personen testet, der kann im Worst-Case auch nur 100 Infizierte feststellen. Die Einreise-Bedingungen sind für EU-Bürger völlig unproblematisch. Das Auswärtige Amt weist außerdem darauf hin, dass Corona-Negativbeweise (Ärztlicher Beleg, dass man nicht infiziert ist) bei der Einreise nicht mehr erforderlich seien.

Fallzahlen Corona KroatienFallzahlen Corona Kroatien. Stand: 20.07.2020. Quelle: worldometers.info/coronavirus 

Diese Umstände verdeutlichen bereits, dass die Gefahr unentdeckter Infizierter unglaublich hoch ist und damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Party-Gast neben mir unzählige Leute ansteckt, ohne es selbst zu bemerken.

Zrce: Geld > Gesundheit

Die Zrce Beach Clubs (im Folgenden: Zrce) öffneten daraufhin munter weiterhin die Tore. Dass die Veranstaltungsbranche somit am stärksten unter den Restriktionen leidet, ist bekannt, liegt aber auch in der Natur der Sache. Via Instagram versuchen die Betreiber seit Wochen zwanghaft den Anschein zu erwecken, es sei sicher und die Tatsache, dass die Clubs für Besucher geöffnet sind, sei eine - Zitat: „Erleichterung“. Mit scheinbar ernster Miene verkündete man außerdem, dass die Clubs aktuell „nur“ für 1.000 Besucher (!) geöffnet seien – und zwar ohne weitere Einschränkungen. Ihr könnt normal feiern, trinken und in der Masse tanzen, als wäre nichts gewesen. Dass ein solches Szenario momentan der Traum eines jeden ist, steht außer Frage. Allerdings mangelt es den Betreibern wohl am nötigen Verständnis für den Ernst der Lage. Die Social-Media-Kanäle propagieren weiterhin, alles sei in bester Ordnung. So ließ man am 16. Juni verlauten:

The season of 2020 has been by far the most unpredictable in our club history. Despite the changeable conditions, our final decision is to open up the club from July 1st until August 25th 2020 to party through the hard times together!

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

The season of 2020 has been by far the most unpredictable in our club history. Despite the changeable conditions, our final decision is to open up the club from July 4th until August 25th 2020 to party through the hard times together! 🥂 IMPORTANT SEASON 2020 FACTS: ◼️ Papaya club will be working every day ◼️ working hours will stay the same (pool parties 15-20h and night parties 23-05h) ◼️ our main stage will be fully operational and as spectacular as always ◼️ most parties will be featured by our resident DJs and some international names ◼️ because of the safety measures still in force worldwide, all major festivals and DJ performances will unfortunately stay postponed for 2021 Stay tuned for more detailed info; coming up in the following weeks! ❤️ #zrce #zrcebeach #zrce2020 #croatia2020 #papayaclub #clubpapaya #papaya2020 #summer2020

Ein Beitrag geteilt von Papaya club @ Zrce beach (@clubpapaya) am

Das Zrce hat auf der einen Seite natürlich den Spielraum, den Kroatiens Regierung zur Verfügung stellt. Auf einem anderen Blatt steht jedoch, ob es auch das Richtige ist. Die Clubs haben ihre Entscheidung getroffen: Sie riskieren im waghalsigen Hauruck-Verfahren die Gesundheit der Besucher, um ein paar Euro zu verdienen.


Eigenverantwortlichkeit der Besucher? Nein.

Natürlich mag man dem zurecht entgegenhalten, es sei schließlich die freie Entscheidung der Besucher, dort Urlaub zu machen und feiern zu gehen. Dieses Denken ist aber sehr kurzsichtig. Bei Corona handelt es sich um eine Pandemie (= weltweit), die an vielen Orten der Erde Epidemien (lokale Hotspots) hervorruft. In Kroatien spielt man mit dem Feuer. Dass sich das Gesundheitssystem fernab der deutschen Standards befindet, ist nicht der Rede wert. Es reicht ein Besucher, der unbewusst infiziert ist und kräftig in mehreren Clubs mitfeiert. Die Ausbreitung wäre dann nicht mehr zu stoppen. Die Folge könnte die Überlastung der lokalen Krankenhäuser und der Kollaps des Gesundheitssystems sein.

Als Beispiel kann man Südkorea heranziehen. Durch diszipliniertes Verhalten der Bürger konnte das Virus fast vollständig vertrieben werden. Doch dann verbrachte ein Mann seine Nacht auf der Partymeile. Das Ergebnis: Mehr als eintausend Infizierte. Alle Vergnügungsstätten mussten daraufhin wieder schließen.

Das Zrce lockt die Gäste förmlich in ein Lebkuchenhaus, wobei noch unklar ist, ob und wann die Hexe nach Hause kommt.


Datenerfassung schützt nicht vor Infektion

In der „House Fans“-Gruppe auf Facebook, Deutschlands größter EDM-Community, treten jetzt einige – wenn auch zum Glück in der Minderheit – auf den Plan und versuchen die Machenschaften mit „ausgeklügelten Konzepten“ zu rechtfertigen. Die Mehrheit der User stellt sich dem entgegen und entkräftet die Anmerkungen jedoch erfolgreich. Aufhänger der Beiträge ist häufig, die „Idee Corona auszurotten, [sei] gescheitert“. Die Lösung sei das sogenannte „Contract Tracing System“. Dabei meldet man sich online im Vorhinein auf einer Website an und erhält einen individuellen QR-Code. Am Club-Eingang wird dieser dann gescannt, sodass die Gefahr nicht oder falsch ausgefüllter Kontaktdaten-Zettel reduziert werden soll.

Dabei wird jedoch völlig außer Acht gelassen, dass es sich dabei nur um ein System zur Rückverfolgung handelt. In keinster Weise verringert es das Risiko, sich mit Corona auf solchen Partys zu infizieren. Selbstverständlich sind derartige Maßnahmen begrüßenswert. Es darf allerdings nicht der Anschein erweckt werden, man trage einen Anteil zur generellen Sicherheit der Besucher bei, denn das ist schlicht falsch. Diese Ansicht stellt auch den Konsens in der „House Fans“-Gruppe dar. Einen faden Beigeschmack hat dabei die Tatsache, dass viele der Verteidiger des Zrce-Konzepts auf Facebook angeben, als Mitarbeiter bei eben diesem angestellt zu sein.

Die Verantwortung deutscher DJs

Natürlich kann keine Party ohne einen DJ stattfinden. In den letzten Jahren hat sich zwischen dem Zrce und der deutschen DJ-Szene eine starke Verbindung entwickelt. Trotz teils dubioser Vertragsbedingungen, um einen Playtime-Slot zu erhalten, wurde das Programm in der Vergangenheit häufig durch deutsche Regional-DJs abgerundet. Einige treten jetzt wieder dort auf. In den Instagram-Storys wird absichtlich nicht die Crowd gefilmt, sondern nur der DJ – man will sich ja nicht die Hände schmutzig machen. Jeder DJ wäre aktuell über einen bezahlten Gig froh. Die finanzielle Lage ist für viele prekär.

Nichtsdestoweniger ist die gesundheitliche Lage umso prekärer. Wer das riskante Konzept des Zrces unterstützt, ist im Falle einer Masseninfektion zwar nicht für die Folgen verantwortlich. Er hat jedoch an der Ursache mitgewirkt. Wer das mit sich vereinbaren kann, der möge seine Reise nach Kroatien antreten. 


Fazit

Das Zrce schöpft seine Möglichkeiten im laschen Netz kroatischer Restriktionen (un)geschickt aus. Dabei wird die Gesundheit unzähliger Menschen aus wirtschaftlichen Interessen aufs Spiel gesetzt. Während weltweit alle Clubs und Festivals unter den Auswirkungen der Corona-Krise leiden, hat sich das Zrce dazu entschlossen, seine „günstige“ geographische Lage zu kapitalisieren. Wir raten jedem, egal ob Gast oder DJ, von der Reise zu und Partizipation an diesen Events ab. Dass die Betreiber vielleicht doch nicht ganz so überzeugt von ihrer eigenen Entscheidung sind, zeigt die Tatsache, dass seit Wiedereröffnung bewusst keine Party-Fotos im klassischen Sinne mit mehreren Menschen veröffentlicht werden. Es sind stets Gruppen von drei bis vier Personen zu sehen - genau wie in den Instagram-Storys der DJs. Das ist ja ein Zufall!

Wir freuen uns, diesen Artikel eventuell schon bald auf dem Social-Media-Feed des Zrces mit der Headline „Fake News“ bestaunen zu können, wie es in der Vergangenheit anderen EDM-Blogs ergangen ist.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Marin · Vor 2 Monaten
    Ja habt Ihr euch schön alle auf Zrce eingeschossen. Und dann kommt Ihr einem noch mit der Moral Nummer, Schämt euch. Laut aktuellen LIVE Satelliten Bildern ist Zrce Beach total verweist. Und eine von einem Club
    der ankündigt seine Tore für 1 1/2 Monate zu öffen gilt als Beweis dafür das da die Post abgeht dann schön mit Werbefotos von Instagram aus dem letzten Jahr garniert. Fertig ist der Brei. Schaut vielleicht mal vor die eigen Haustür jedes Wochenende Innenstätte , Flaniermeilen Parks Propevoll die Polizei hat doch schon längst resigniert Und das ist rein Objektiv gesehen wesentlich schlimmer als Zrce Beach. Wer schon mal in Zrce war weiß das ganze Gebiet quasi eine Isolierstation für Partyvögel ist.
    • This commment is unpublished.
      Marcel · Vor 2 Monaten
      Schau dir einfach mal auf Instagram die Stories an, die unter den Orten der Clubs geteilt werden an. Die Clubs sind komplett voll und es sieht aus wie jedes Jahr.
    • This commment is unpublished.
      SEBA · Vor 2 Monaten
      Ich war Anfang Juli da und leider stimmt was hier geschrieben wird, es sind sehr viele Leute da gerade Abends im PAPAYA sind auf 1m² bis zu Leute am Tanzen und der Club ist berechend voll. Wir nahmen echt Abstand davon, aber mit ansteigenden Alkoholpegel, fielen dort alle hämungen
  • This commment is unpublished.
    Nina · Vor 2 Monaten
    Das bild ist aus dem Jahr 2011?
    • This commment is unpublished.
      Marin · Vor 2 Monaten
      Hallo Nina glaub denen nicht . Freie Lizenzen ist klar oder aber kein aktuelles Foto aufzufinden . Falls du eine App hast mit der Du Live Satelitten Bilder sehen kannst schau nach da ist nicht los. Übringens wäre ein Bild für das nicht zahlen muss ohne Probleme aufzutreiben. Glaub mir oder nicht ich habe auf jeden fall kein Interesse an der Story weder finaziel noch sonst wie .Bild dir deine Meinung
    • This commment is unpublished.
      Sebastian · Vor 2 Monaten
      Ja, das Bild ist unter Common CC Lizenz und kann daher frei verwendet werden für Blogs wie unserem. Aus diesem Grund haben wir das Bild ausgewählt. Es dient nur dem Zweck der Veranschaulichung. Dass es aus 2011 ist, steht unter dem Bild in der Info. Ich hoffe das beantwortet deine Frage.
      • This commment is unpublished.
        marin · Vor 2 Monaten
        Meind nicht ;)ONEby Journalismus wie wäre es den wenn ich euch ein Bild von einer Spring Break Party aus dem letzten Jahr aus Daytona Beach schicken würde könnt ihr euch dann für nächste Woche eine Story ausdenken. Müsste funktionieren oder
  • This commment is unpublished.
    Maddy · Vor 2 Monaten
    Sachliche Berichterstattung geht anders. Das klingt eher wie eine persönliche Abrechnung. Auch Rechtschreibung sollte der junge Autor nochmal üben. Wirkt alles in allem eher (wiedermal) wie ein typischer Corona-Propaganda-Artikel.
    • This commment is unpublished.
      Jonas Vieten · Vor 2 Monaten
      Hi Maddy,


      das ist kein Bericht, sondern eine Kolumne. Bitte nochmal die journalistischen Grundlagen wiederholen.

      Wo sind Rechtschreibfehler?


      LG
      Jonas
      • This commment is unpublished.
        marin · Vor 2 Monaten
        ja genau Kolumne oder Bericht das ist das Problem. Diese Antwort entlarvt dich übrigens als Dummschwätzer ein echter Journalist wäre konkret auf die Vorwürfe eingegangen aber kannst ja nicht so ein mist was ? Schwätzen kann man auch ohne Rechtschreibfehler und nochmal die sind völlig irrelevant in dem Zusammenhang Trump würde sagen Fake News und bei dir hätte der zum erstmal recht
        • This commment is unpublished.
          Jonas Vieten · Vor 2 Monaten
          Es ist eben kein Problem, da der Artikel eindeutig als Kolumne gekennzeichnet ist. Es steht sogar nochmal explizit für Schlechtlesende in den ersten Zeilen.

          Deine Passage zum Thema "Schwätzen" wende ich Mal auf den zweiten Part deines Kommentars an.
  • This commment is unpublished.
    Frank · Vor 2 Monaten
    Ralf ist ein Idiot !!!!!
    • This commment is unpublished.
      Ralf · Vor 2 Monaten
      Mit Herzblut sogar


      und du bist ca 17
  • This commment is unpublished.
    Ralf · Vor 2 Monaten
    Was ist das für ein Dreckartikel von euch bitte.... was soll das?

    wollte ihr also schön gehen Zrće schießen?


    Zrće ist wenigstens die einzigste Location wo im August Festivals gehen! Und sie sind schon fast ausverkauft!
    da seit ihr dann wieder groß da,


    hört auf so gegen etwas zu schießen!
    vorallem wenn ihr nicht da gewesen seit.
    • This commment is unpublished.
      Aron · Vor 2 Monaten
      Erstmal den Unterschied zwischen „seid“ und „seit“ lernen, dann reden wir weiter, kleiner Ralf.
      • This commment is unpublished.
        Ralf · Vor 2 Monaten
        Da freust du dich oder? Das du dich an einem Wort hochziehen kannst
        super typ
        • This commment is unpublished.
          rAlF · Vor 2 Monaten
          "Dass", nicht "das".
          • This commment is unpublished.
            RaLf · Vor 2 Monaten
            Es heißt auch "einzige" und nicht "einzigste"...und dabei sollte man bei fehlender Intelligenz doch eigentlich nicht lesen.
    • This commment is unpublished.
      Sebastian · Vor 2 Monaten
      Hey Ralf,
      wie ist denn deine Meinung zum Thema "Verantwortung" und "Gesundheit"? Davon hast du leider nichts geschrieben. Was passiert, wenn sich da zahlreiche Menschen - wie in Ischgl seiner Zeit - anstecken und was ist, wenn im Zuge dessen sogar Menschen sterben? Wie ist deine Haltung dazu?
      • This commment is unpublished.
        marin · Vor 2 Monaten
        lieber Sebastian komm doch mal mit deiner Moralkeule jemanden den das interessiert. Es geht hier um Fakten oder Fake .Nur weil ich die Sache wie mit Zrce umgegangen wird kritisiere bin ich längst verantwortungslos, egoistisch oder gefährde andere für mein Wohl und was du sonst noch von dir
        sonders . Zudem braucht man in meiner Welt, also der echten Welt nicht Internet, für ein moralisches Urteil, entweder die Autohorität dafür oder zumindest die Kenntnis der Thematik. Beides fehlt und ist mir scheiß egal ob ich im meinem Text rechrschreibfehler habe. Ich habe mir auch gerade das Bild von dem angeschaut der sieht wie zwölf macht der bei euch gerade Praktikum
      • This commment is unpublished.
        Ralf · Vor 2 Monaten
        Ralf,


        du willst meine Persönliche Meinung hören?
        Ich glaub die willst du nicht wissen (zu Corona)


        was passiert den gerade am Goldstrand?
        was passiert gerade im Mamboo auf Ibiza? Uiiiii kein Artikel wert?

        das im August Awake stattfindet und danach hard Island mit holländischen DJs wie eh und je, + Sicherheitskonzept scheint ihr nicht zu wissen oder?
        Ich war letzte Woche in Novalja und bin zum awake wieder da!


        Warum ich das mache?
        weil ich mir nicht ein Jahr meines Lebens lassen nehme!
        wegen einer Krankheit die ein Bruchteil von Grippe und sonstigen Krankheiten entgegenwirken kann.


        was ihr darüber denkt ist mir egal.
        und du glaubst also das ischgl Aussagekraft hat...weil die Medien dir das sagen?
        wieviel 20 jährige kennst du die Gestorben sind?
        wieviel 32jährige haben sich infiziert.....


        wieviel junge Menschen werden an Grippe sterben dieses Jahr?
        • This commment is unpublished.
          Michael · Vor 2 Monaten
          Au weia, wie kann man nur so auf sein egoistisches "ich lasse mir das feiern nicht für ein Jahr nehmen" Verlangen bestehen?
          Wenn man nur noch ein Jahr zu leben hätte, könnte ich das vielleicht noch etwas verstehen ...
          Über 600.000 Corona Tote und nach dem Verlauf in diesem Sommer kann ich nicht feststellen, dass das eine kleine Grippe ist, auch wenn das der Spinner aus Amerika oder der Aluht Hildmann ständig behaupten.
          Dazu erkranken mittlerweile immer mehr junge Menschen schwer an Corona.... auch wenn sie nicht alle versterben gefährden sie weiterhin gefährdete Menschen.

          Aber gut, jeder soll machen, was er meint, ich habe solche nur an sich selbst denkende Leute gottseidank nicht in meinem Freundeskreis und Umfeld.
        • This commment is unpublished.
          MM · Vor 2 Monaten
          Recht hast du. Leider sind die meisten Menschen treue und gutgläubige Narren.
          Viel Spaß all den Intelligenten Glückspilzen bei diesen und anderen Partys auf der Welt.
          Es gibt kein Killervirus....nur Fake
          • This commment is unpublished.
            Philv · Vor 2 Monaten
            Vielleicht hilft es das Ganze aus einem anderen Winkel zu betrachten, um zu verstehen wieso die meisten bzw. zumindest ich, so vorsichtig denken. Es ist vielleicht nicht wichtig wie viele junge Menschen daran sterben, es ist aber irgendwo wichtig, dass daran gedacht werden muss, dass es immer zu einer (unbemerkten) Infektion kommen kann und diejenige/derjenige das Virus (mit nicht so einer geringen Wahrscheinlichkeit) unbemerkt in das Land einschleppen kann, wo diejenige/derjenige seinen Wohnsitz hat. Wir wissen, dass auch mal keine direkten Symptome im Falle einer Infektion auftretten bzw. die Inkubationszeit dauern kann. Da blockiert zumindest mein Kopf, denn das könnte ich nicht mit mir vereinbaren, erst recht nicht, wenn jemand beispielsweise noch mit Eltern, Schwester, Bruder und sonst wer, zusammen lebt. Egal wie hoch die Sicherheitsstandards sind, es ist doch immer ungewiss auf welchen Menschen du wann triffst, das ist in meinen Augen ein nicht unwichtiger Punkt; Zrce Beach lockt jeden aus Europa an. Meine Wurzeln kommen aus dem Balkan und ich weiß einfach (Ihr sicherlich auch), dass es dort mit der Gesundheit schwieriger ist. Aber ich verstehe irgendwo die Menschen die dort hinfahren, um zu feiern aber auch (erst recht) die Menschen, die das Vorgehen in Kroatien kritisieren. Kroatien könnte sich da einfach ein strengeres System einfallen lassen und trotzdem die Partys laufen lassen, aber dies wird so nie freiwillig der Fall sein.
            Übrigens: In Bulgarien der Goldstrand war bereits, vor einigen Tagen, bei RTL und sonst wo Thema in den Medien. Denn auch dort wird gefeiert.
            • This commment is unpublished.
              marin · Vor 2 Monaten
              am Schluss will Ich noch kurz erwähnen wo die ganze Nummer herkommt. Nämlich RTL II quasi Bildzeitung im Fernsehformat. Und die Ärzte haben sch vor langer Zeit gesagt ANGST, HASS, TITTEN und der WETTERBERICHT.Hier streite hier nicht für Party sondern Fakten und gegen euren Mitläuferjournalismus. Die Corona Fakten mir bekannt schwallers hier oben rum .Junge es geht darum das da keine Party aktuell ist und wenn du mir ein aktuells Bild liefers was das Gegenteil nehme ich alles zurück. Foto das in sich den Beweiss trägt aktuell zu sein Tageszeitung dabei oder so was viel Glück
Über den Autor
Jonas Vieten

Ich bin Jonas Vieten und seit Oktober 2017 Teil der Redaktion. Bereits als Leser habe ich mich täglich auf neue Artikel und News rund um EDM gefreut. Nun auf der Seite der Verfasser sein zu dürfen, macht mich sehr froh. Ich hoffe, eines Tages im Musik-Business – bevorzugt als DJ – arbeiten zu können. Neben Bigroom-Feuerwerk oder chilligen Future-House-Beats können Film-Soundtracks mich ebenfalls begeistern.

Email | Instagram

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify