Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Bezaubernder Dance-Remix

clide - broken parts (Madism Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

clide - broken parts (Madism Remix)"broken parts" von clide im (Madism Remix).

Schon nachdem er clides „broken parts“ zum ersten Mal gehört hatte, war Madism hin und weg von dem Song. Also schnappte er sich die emotionsgeladene Piano-Ballade kurzerhand und verwandelte sie in einen peppigen Dance-Track mit Slap-House-Einflüssen. Warum uns dieser Remix so überzeugt hat und wer die beteiligten Künstler eigentlich sind, das erfahrt ihr im folgenden Artikel. 


clide und Madism

Der 20-jährige clide ist halb Deutscher, halb Amerikaner und wuchs im multikulturellen Berlin auf, wo er noch heute lebt. Seine Leidenschaft für die Musik geht tief und hilft dem jungen Künstler, seinen Weg im Leben zu finden. Gleichzeitig gilt er schon jetzt als Geheimtipp und seltenes Talent, das sich seit 2020 zusehends einen Namen in der Musikszene macht. Songs wie „Broken Parts“ und „Lost“ erzählen seine einzigartige Geschichte und konnten auf Spotify schon Millionen von Hörern begeistern.

Der niederländische Produzent, Sänger und Multiinstrumentalist Madism ist vor allem als gefragter Remixer bekannt. Er durfte bereits an Songs von Sam Smith, James Arthur, Lewis Capaldi, The Killers und vielen mehr Hand anlegen und hat dabei seinen vielseitigen Deep- und Tropical-Sound unter Beweis gestellt. Aber auch mit seinen eigenen Songs und Cover-Versionen zieht Madism so einige Aufmerksamkeit auf sich, sodass er bis heute schon über 100 Millionen Spotify-Streams generieren konnte.

Featured Track (Werbung)

broken parts (Madism Remix)

Mit seiner charakterstarken Stimme passt Gesangstalent clide perfekt ins Radio. Madism verfrachtet ihn dank seines neuen Remixes nun allerdings auf die Tanzfläche. Die Neuinterpretation zu „broken parts“ setzt statt der markanten Klavier-Begleitung des Originals auf bezaubernde Akustikgitarren und groovige House-Beats, die schon in den Strophen auf den Dancefloor locken. Im Drop überzeugt der Remix mit einer knackigen Slap-Bassline, die sich allerdings sehr im Hintergrund hält und dadurch viel Platz für die eingängigen Vocal-Passagen und das kraftvolle Dance-Piano lässt. Ein wundervolles Outro lässt die Nummer nach etwas mehr als 3 Minuten elegant ausklingen.

Fazit: Madism hat clides emotionsgeladene, akustische Ballade in ein neues Gewand gepackt, das Dance- und EDM-Fans besonders ansprechen dürfte. Nichtsdestotrotz stehen weiterhin die herausragenden Vocals des Berliner Sängers im Mittelpunkt, die „broken parts“ ausmachen.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 99% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version