Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Hip-Hop trifft auf Tech House

Sophiegrophy - Cringe

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Sophiegrophy - Cringe"Cringe" von Sophiegrophy.

Die neuseeländische Hip-Hop-Künstlerin Sophiegrophy meldet sich mit einer neuen 2-Track-EP zurück. Während sich „You’re the Boss“ als lässig-entspannte Hip-Hop-Single mit experimentellen Sounds erweist, treffen bei „Cringe“ mitreißende Rap-Vocals auf fette Tech-House-Beats. Wir konnten es uns nicht nehmen lassen, euch diesen Club-Banger näher vorzustellen. Im folgenden Artikel erfahrt ihr daher mehr über die Interpretin und ihren aktuellen Track „Cringe“.


Sophiegrophy

Sophiegrophy ist eine in Nigeria geborene, in Neuseeland aufgewachsene und aktuell in Australien lebende Künstlerin, die sich im New Wave Hip-Hop und in der Underground Clubszene zuhause fühlt. Schon im Jahr 2017 berichtete das ID Magazine über ihre frisch erschienene Debüt-EP „PURPULARITY“. Mit Songs wie „Bag“ oder „Fa$t Life“ folgten Platzierungen in der bekannten Hip-Hop-Playlist A1 sowie in den australischen Hip-Hop- und Viral-Charts. Sophiegrophy ist sogar in der 4. Episode von Spotifys Videoreihe ‚Starting Point‘ aufgetreten, wo sie über die Entstehung von „Bag“ erzählt. Außerdem ist die Künstlerin auch für ihre Kollaborationen mit House-Produzenten wie AC Slater, Walker & Royce, Taiki Nulight oder J.Worra und Codes bekannt, wobei stets gewaltige Club-Tracks mit Sophiegrophys charakteristischen Vocals entstehen.

Featured Track (Werbung)

Cringe

Hinter den fetten Drums und satten Bässen von „Cringe“ steckt das New Yorker Produzenten-Duo Walker & Royce. Sophiegrophy hat sich nach „My Own Thang“ und „All For the Gram“ nun schon zum 3. Mal mit dem erfolgreichen House-Act zusammengetan. Erneut kann das eingespielte Team mit einer erstklassigen Kombination aus lässigen Hip-Hop-Vocals und clubreifen House-Beats überzeugen. Mit einem eingängigen Chorus und mitreißenden Rap-Parts bleibt Sophiegrophys einzigartige Performance im Kopf. Dazu liefern Walker & Royce ein außergewöhnliches Sounddesign, das dem Song eine weitere unvergleichliche Note verleiht.

Fazit: Das mittlerweile eingespielte Team aus Hip-Hop-Artist Sophiehrophy und den House-Produzenten Walker & Royce hat mit „Cringe“ erneut abgeliefert. Wir können uns vorstellen, dass die einzigartige Tech-House-Nummer an den überragenden Erfolg von „My Own Thang“ und „All For the Gram“ anknüpfen wird.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version