Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Sommerliche Neuinterpretation des Welthits

DJ Blighty feat. Kate Aster - Killing Me Softly

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

DJ Blighty feat. Kate Aster - Killing Me Softly"Killing Me Softly" von DJ Blighty feat. Kate Aster.

Der aus Großbritannien stammende DJ und Produzent DJ Blighty hat am 30. Juli 2021 seine Neuinterpretation zu „Killing Me Softly“ von Lori Lieberman aus dem Jahr 1972 veröffentlicht. Schon damals waren es zeitgemäße Coverversionen, die stets zum Welthit wurden, so beispielsweise die 1973 erschienene Version von Roberta Flack oder die 1996 veröffentlichte Version der Hip-Hop-Gruppe Fugees. Mit der Neuauflage von DJ Blighty gesellt sich nun eine Deep House-Version hinzu, die mit starken Vocals und einem zeitgemäßen Instrumental daherkommt.


DJ Blighty

Adam Blight, so der bürgerliche Name von DJ Blighty, entdeckte bereits in jungen Jahren seine Leidenschaft für Musik. Bekannt wurde er 2015 über die Plattform Mixcloud, auf der er sich eine gewaltige Community von über 100.000 Followern weltweit aufbauen konnte. Nachdem er sich in den Folgejahren selbst das Handwerk der Musikproduktion beibrachte, veröffentlichte er 2019 seine Debüt-Single. Musikalisch geht es Blight dabei weniger darum, wie die Tracks am Puls der Zeit zu klingen haben, als vielmehr um die Emotionen, die er und die Hörer mit den Songs verbinden.

Featured Track (Werbung)

Killing Me Softly

Der Track startet direkt mit sommerlichen Gitarren-Sounds und der allseits bekannten Hookline, die von Kate Aster sehr überzeugend gesungen wird. In der anschließenden Strophe weichen die Gitarren-Sounds dann sanften Hintergrund-Sounds, während das Vocal von Kate Aster klar im Vordergrund steht. Der darauffolgende Mainpart kehrt schließlich wieder zum Sounddesign aus dem Intro zurück, welches noch um ein paar Drums und eine Bassline ergänzt wurde. In der zweiten Strophe werden dann die Gitarren-Sounds beibehalten und sorgen noch einmal für etwas Abwechslung im Vergleich zur ersten Strophe.
 

Fazit: Mit „Killing Me Softly“ hat DJ Blighty zusammen mit Kate Aster eine solide Neuinterpretation des bekannten Welthits veröffentlicht. Die Vocals von Kate Aster passen hervorragend zum sanften Deep House-Instrumental und sorgen augenblicklich für Sommer-Laune. Von unserer Seite also eine klare Empfehlung für alle, die nach einer zeitgemäßen und sommerlichen Version des Erfolgshits suchen.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 52% - 3 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 1 Monaten
    Die Coverversion von den Fuegees von 1996 fanden ich wesentlich besser und professioneller als das hier, zeitgemäß hin oder her! Glaube nicht das es ein Hit wird
Über den Autor
Manuel Osswald

Mein Name ist Manuel Osswald. Ich wurde am 4. Juli 2000 geboren und bin seit meiner Geburt an blind. Dies jedoch hindert mich nicht daran, die Leidenschaft an elektronischer Tanzmusik zu haben. Und so bin ich auch zu Dance-Charts.de gekommen, da ich meine Leidenschaft mit anderen, mit euch teilen möchte! Die Leidenschaft zur elektronischen Musik hatte ich schon im Kindesalter, wo andere noch Kinder-Lieder hörten. Lieblings-Richtungen: Commercial (Charts & House/Electro), Electro, Electro-House, House, etwas Techno/Tech House und Eurodance.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version