Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Bass House für die Mainstage

Erick Sparkz x KEYMAK - Nobody

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Erick Sparkz x KEYMAK - Nobody"Nobody" von Erick Sparkz x KEYMAK.

Das Label “Zero Cool Records“ wird den meisten vermutlich durch Labelboss MOTi ein Begriff sein, der dort früher fast wöchentlich seine neusten Singles auf den Markt gebracht hat. Mittlerweile ist es zwar um MOTi etwas ruhiger geworden, allerdings ermöglicht es “Zero Cool Records“ dafür aber wöchentlich EDM-Talenten ihre Tracks zu veröffentlichen. Auch die bisher noch weitgehend unbekannten Produzenten Erick Sparkz und KEYMAK hat es nun auf das Amsterdamer Indie-Label verschlagen, auf dem bereits auch Vigiland, Lizot, Ilira und LUNAX ihre Produktionen gepublished haben. Wir haben in ihren Track “Nobody“ reingehört. 


Erick Sparkz & KEYMAK

Erick Sparkz ist bereits seit ein paar Jahren als Produzent und DJ tätig. 2017 debütierte der junge Mexikaner auf dem lateinamerikanischen Label “Quartzo Records“, auf dem auch Jaxx & Vega, Declain, Rave Republic oder AXMO ihre ersten Singles veröffentlicht haben. Anschließend folgten unter anderen Tracks auf “Groove Cartel“ und “El Muerto Records“, mit denen er sich unter anderen den Support von EDM-Star Hardwell erarbeitete. Mit seinem Release auf “Zero Cool Records“ schafft er es nun erstmals auf eine Label, dass einer EDM-Größe gehört.

Der italienische DJ und Produzent KEYMAK hat bisher deutlich weniger Releases im Gepäck, genau gesagt bisher nur ein einziges und zwar einen Remix zum Track “Falling“ von den Lost Identities. Auch wenn KEYMAK als Produzent noch als Newcomer gilt, ist er als DJ schon länger bekannt. Seit seinem 15. Lebensjahr legt er in verschiedenen Clubs in Norditalien auf.

Featured Track (Werbung)

Nobody

“Nobody“ besteht aus alldem, was einen soliden Bass House-Song auszeichnet: einen groovigen Drop, einen futuristisch angehauchten Break-Part und gepitchte Vocals, die sich perfekt mit den anderen beiden Komponenten kombinieren lassen. Auch der Drop besteht neben einer groovigen Bassline und futuristischen Synths aus gepitchten Vocal-Chops, die für den passenden musikalischen Kontrast sorgen, aber der Nummer trotzdem nicht ihre Mainstage-Tauglichkeit nehmen. Neben den Clubs, die momentan leider nur begrenz offen haben, bietet sich “Nobody“ aber auch perfekt fürs Home-Workout an. Auch Spotify sieht das so, denn der Bass House-Banger wird dort bereits in verschiedenen Workout- und Gym-Playlists supported.

Fazit: “Nobody“ ist ein Bass House-Banger, der sich super für ein DJ-Set auf der Mainstage eignet. Durch ihre unendliche Bass-Power, kann man die italienisch-mexikanische Collab aber auch hervorragen für ein Workout verwenden. Wir werden den Track auf jeden Fall in Zukunft noch öfters hören!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 100% - 1 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version