Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Erstes offizielles Dance-Cover zum Genesis-Hit

Florida Project feat. Leroy Daniels & DJ Tom - Follow You Follow Me

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Florida Project feat. Leroy Daniels & DJ Tom - Follow You Follow MeFlorida Project feat. Leroy Daniels & DJ Tom - Follow You Follow Me.

Schon unglaubliche 16 Jahre ist es her, seit DJ Tom die Idee eines Dance-Covers für den zeitlosen Hitsong „Follow You Follow Me“ von Phil Collins und seiner Band Genesis hatte. Nun ist sein Traum endlich wahr geworden und nicht nur das - als erste Künstler überhaupt haben Florida Project, Leroy Daniels und DJ Tom die Freigabe für ein Cover des Genesis-Titels erhalten. Die Neuauflage bietet gute Laune pur und verwandelt die Pop-Rock-Ballade in einen clubreifen House-Track. Wir möchten euch den Song und die beteiligten Künstler heute genaustens vorstellen. 


Florida Project feat. Leroy Daniels & DJ Tom

Thomas Averkamp, besser bekannt als DJ Tom, ist bereits seit Jahrzehnten als Resident-DJ in den PM- & PRISMA-Diskotheken aktiv. Nachdem er lange Zeit ausschließlich als DJ agierte, fand er in einer coronabedingten langen Auftrittspause zurück zu seiner alten Leidenschaft fürs Produzieren. Dabei erwachte auch die Idee für das „Follow You Follow Me“-Cover aus dem Jahr 2006 zu neuem Leben.

Hierfür tat sich der DJ mit keinem Geringeren als dem Echo-Preisträger Tony Catania zusammen - einem ausgezeichneten Musikproduzenten, der vor allem für sein Mitwirken an Scatman Johns weltberühmten „Scatman“ bekannt ist. Mit seinem Dance-Projekt Tom Civic arbeitet er seit 2018 immer wieder mit aufstrebenden Sängerinnen und Sängern zusammen.

Auch für die aktuelle Zusammenarbeit waren die beiden Produzenten auf der Suche nach der perfekten Stimme - diese fanden sie in Leroy Daniels. Der erfahrene Sänger blickt auf eine Menge Musikprojekte sowie mehrere TV-Auftritte zurück und ist aktuell Mitglied der Coverband 12 inch.



Follow You Follow Me

Bei dieser „Follow You Follow Me“-Neuauflage wird keine Zeit verschwendet - der Song steigt direkt im ikonischen Refrain ein, der zum Mitsingen animiert. Leroy Daniels‘ erstklassige Performance wird von einem groovigen Dance-Piano begleitet. Es dauert keine 20 Sekunden, bis dann auch schon der knackige Beat und die satte Bassline einsetzen - Feierstimmung kommt auf. Es ist unschwer zu erkennen, dass diese Nummer mit ihrem gutgelaunten, tanzbaren Charakter für den Club geschaffen wurde. Dennoch hat der Track nichts vom Charme des 1978 erschienenen Originals verloren.

Fazit: Anstatt lediglich den Refrain zu loopen, haben es auch die Strophen in die „Follow You Follow Me“-Neuauflage von DJ Tom, Tony Catania und Leroy Daniels geschafft. Damit hebt sich die Nummer von einer breiten Masse an halbherzigen Slap-House-Covern ab, die die Musikszene bereits überflutet haben. Wir finden, dieser nach Sommer, Sonne und Strand schreiende Song ist ein frühes Highlight des Jahres 2022, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

 

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 34.68% - 21 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    DJ Josh67 · Vor 3 Monaten
    Eine geniale Coverversion, super arrangiert, hebt sich aus der Masse deutlich hervor!
  • This commment is unpublished.
    DJ Raki · Vor 3 Monaten
    Bin seid 1997 ein grosser Fan von Tom Civic , und ich liebe den Extended Mix von Follow You Follow me. Die Kombination zwischen Samples und echtem eingespielten Sounds finde ich in der Zeit richtig erfrischend " Wer produziert noch so :-) " Tolles Cover gut angepasst in der heutigen Zeit , mal wieder super hin bekommen TOM CIVIC .
Über den Autor
Tim Franke

Elektronische Musik begleitet mich schon, seit ich mit 12 Jahren zum ersten Mal „Levels“ von Avicii zu hören bekam. Von da an gab es für mich nichts Schöneres mehr, als ständig neue Musik zu entdecken. Mittlerweile hat es mir vor allem Drum & Bass angetan, doch tolle Songs gibt es in jedem Sub-Genre zu finden. Neben meinem eigenen D&B-Projekt TIM3LIMIT (Instagram @tim3limit) und meinem Audio Engineering Studium bietet mir Dance-Charts eine weitere Möglichkeit, mich noch intensiver mit EDM auseinanderzusetzen, wofür ich sehr dankbar bin.

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

 

Mobile Version