Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


15
Okt
2014

Laidback Luke macht Future House

Laidback Luke - Stepping to the Beat

Laidback Luke hat anscheinend ein neues Genre für sich entdeckt. Nach seinem letzten Release “Bae“ in dem er das erste Mal diesen Sound nutzt bekam er weitgehend positives Feedback. “Stepping to the Beat“ wird am 20. Oktober auf Laidback Luke’s eigenem Label Mixmash Records veröffentlicht.

 

Laidback Luke

Der niederländische Produzent und DJ ist schon seit einer sehr langen Zeit im Geschäft. Angefangen als Graffiti Sprayer arbeitete er sich konstant weiter nach oben. In seinen frühen Jahren veröffentlichte er sogar zwei Alben und ein Mix-Album. 2006 wurde seine erste Kollaboration mit Steve Angello veröffentlicht. 2009 klappte es dann sogar mit dem kommerziellen Erfolg. Mit einem Remake zu “Show Me Love“ gelang ihm der Eintritt in die deutschen Charts. In den UK Charts gelang ihm damit sogar Platz elf. In den letzten Jahren hat er sein Label Mixmash Records wachsen lassen. Dort werden nicht nur eigene Produktionen veröffentlicht, sondern auch einige hochkarätige andere Songs. Mittlerweile existiert sogar ein Sublabel auf dem Newcomer unterstützt werden.

 

“Stepping to the Beat“ – innovativer Future House Sound

Es gibt kaum ein Genre das in letzter Zeit so gehyped wurde wie Future-House. Produzenten wie Oliver Heldens machen vor wie man damit erfolgreich ist. Laidback Luke findet anscheinend an diesem Sound gefallen, sonst würde er nicht gleich zwei Tracks produzieren. Das schöne hier ist, das es sich nicht wie eine Kopie anhört. Die Synthesizer Sounds klingen alle recht innovativ und neu. Außerdem bringt er ein paar verschiedene und komplett neue Elemente mit rein. Im Break gibt es eine Vocal, die perfekt in die Stimmung der Nummer passt. Trotz der markanten Future House Sounds bringt Laidback Luke ein paar Elemente aus anderen Genres mit rein. Das Ergebnis ist eine moderne und originelle Produktion wie man sie eben auch von einem Produzenten dieser Klasse erwartet hätte.

Laidback Luke - Stepping to the Beat

 

Fazit: Auch wenn Laidback Luke vielleicht nicht jeden Geschmack damit trifft, ist “Stepping to the Beat“ eine durchaus gelungene Produktion. Das neue Genre steht im wirklich gut und er sollte definitiv am Ball bleiben. 

 

 



Mehr zum Thema: Laidback Luke
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version