Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Wednesday, 07. December 2016

USER-AREA LOGIN


23
Okt
2014

Überraschende Entscheidung

Steve Angello: Neues Album kommt nicht mehr bei Columbia

Steve Angello, ehemaliges Mitglied bei dem berühmtesten EDM Trio Swedish House Mafia kündigte bekanntlich vor einiger Zeit sein erstes, eigenes Solo Album an. Dazu unterschrieb er einen Vertrag mit einem der größten Label überhaupt, nämlich Columbia Records. Das Album “Wild Youth“ sollte eigentlich auch auf diesem Label veröffentlicht werden. Nun trat er allerdings von diesem Vertag zurück. Sein Album wird jetzt auf dem eigenen Label Size Records veröffentlicht.

 

Die Gründe

Bei den Gründen gibt es direkt mehrere Sachen aufzuzählen. Es gab bis zum Ende Unstimmigkeiten über das Veröffentlichungsdatum des Albums. Laut Steve Angello ist das Album komplett fertig und wartet nur noch auf ein Release. Eine Single aus “Wild Youth“ wurde sogar schon veröffentlicht. Außerdem wird als Grund angegeben, dass er sich mit Columbia Records einfach nicht über die Tracks einigen konnte. Das Label wollte ihm da wohl ein wenig reinreden, aber Steve Angello hatte da wohl überhaupt keine Lust drauf.

 

Die Folgen

Fest steht, dass diese Entscheidung viel Geld kosten wird. Da Steve Angello sein Label Size Records selbst leitet, wird er auch für alle aufkommenden Kosten zahlen müssen. Ein Album Release eines derart großen Künstlers kostet natürlich eine recht große Summe Geld. Dieses Geld ist für ein eher kleines Label nur mit Verkäufen recht schwer wieder reinzuholen. Es wäre zwar theoretisch möglich, aber bei den unglaublich stark zurückgehenden Musikverkäufen wird es ihnen schwer fallen. Das Gute daran ist aber, das auch seine zukünftigen Projekte durch nichts und niemanden beeinflusst werden können, und er so aus seiner vollen Kreativität schöpfen kann. In einem Interview vor ein paar Monaten über sein Label Size Records gab er folgende Aussage:

“We do everything ourselves instead. It’s just more space to be creative, it gives us more speed when we need to move fast… There’s a different creative control when you don’t have to link up with other people. My biggest goal has always been creativity, and sometimes creativity gets lost in communication.”

Steve Angello: Neues Album kommt nicht mehr bei Columbia

 



Mehr zum Thema: Steve Angello
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version