Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Anzeige

Mark Tarmonea feat. Freddy Verano - So Berlin (Pretty Pink Remix)

Wenn in ein elektronisches Genre deutsche Vocals passen, dann ist es definitiv Deep House. Leider gibt es viel zu wenige Produktionen mit diesen Texten. Das hatte sich die deutsche Produzentin und DJane Pretty Pink mit Sicherheit auch gedacht, als sie ihren Remix zu “So Berlin“ produzierte. Die Nummer erschien am 19. September auf dem deutschen Label Kosmo Records.

 

Pretty Pink

Die deutsche Produzentin und DJane Pretty Pink ist bereits seit einiger Zeit so richtig am Durchstarten. Mittlerweile veröffentlicht sie regelmäßig Produktionen auf so großen Internationalen Labeln wie Ultra Music oder Armada Music. Im Deep House Bereich gibt es einen überraschend hohen Anteil an deutschen Produzenten. Das ist in anderen elektronischen Bereichen definitiv noch nicht so. Vor kurzem wurde auch ein Remix von ihr zu der Single “Touch Me“ von dem bekannten Produzenten Paul Oakenfold veröffentlicht. Mit ihren Tracks und Remixen bewegt sie sich die meiste Zeit zwischen dem Deep House Genre und dem Nu-Disco Genre. Zwei Stile, die auch im Mainstream immer beliebter und bekannter werden.

 

“So Berlin (Pretty Pink Remix)“ – Deep House meets Nu-Disco

In letzter Zeit ist der Deep House Stil enorm geboomt. Wenn man aktuell in die Charts schaut wird man erschlagen von der absurden Menge an Deep House Produktionen, die dort vertreten sind. Jedoch haben die meisten von ihnen eher wenig mit dem sonst so veröffentlichtem Deep House gemeinsam. Oftmals fehlt ihnen die “deepe“ Bassline komplett, was als Stilmittel trotzdem komplett in Ordnung geht. Bei Pretty Pinks Remix zu “So Berlin“ wurde eine gewisse Mischung gefunden.

Die Nummer hat zwar eine Bassline, diese wurde aber noch relativ dezent gehalten. Außerdem hört man Einflüsse aus vielen anderen Genres. Ab und zu kann man vielleicht sogar das eine oder andere Tropical House Element entdecken. Dazu kommen noch die großartigen Vocals, die sich einfach mal nach etwas frischem anhören. Pretty Pink hat diese sehr gut in einen neuen Stil gepackt. Ein gut gelungener Remix.

Mark Tarmonea feat. Freddy Verano - So Berlin (Pretty Pink Remix)

Fazit: “So Berlin“ im Pretty Pink Remix ist ein enorm frischer Deep House Track. Die deutschen Vocals geben der Nummer einfach einen gewissen Spin, den man sonst nicht oft hört. Auch sonst war man hier ziemlich kreativ. 

 

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Patrick Butz

Mein Name ist Patrick Butz. Meine Leidenschaft ist die elektronische Musik, besonders die beiden Genres Hands Up und Hardstyle, aber natürlich auch gerne Progressive oder Electro House. Außerdem bin ich DJ und beschäftige mich einen großen Teil meiner Zeit mit Musik. Sie ist sozusagen meine Leidenschaft.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Alex Cortez feat. CVB - Vienna
DJ Promotion |
Planet Punk / High Five präsentiert:
DIA-Plattenpussys feat. Martin Voigt & Lea - Für Immer Und Ewig
DJ Promotion |
Pulsive präsentiert:
Alex Zind feat. Darnell TheArtist - Girl You Know it's True 2.0
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Axwanging feat. Gabriela Geneva - Where the Angels Go
DJ Promotion |
Loud & Lucky Recordings präsentiert:
K.K. Project feat. Felicia Uwaje - Mary Had A Little Boy
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
The Alien Brainchild Project - Sunrise at the Beach
DJ Promotion |
The Alien Brainchild Project präsentiert:

 

Bravo the Hits 2017
Bravo The Hits 2017
Future Trance 82
Future Trance 82
The Dome Vol. 84
The Dome 84
Kontor Top Of The Clubs Vol. 76
Top Of The Clubs 76
Club Sounds - Best Of 2017
Club Sounds - Best of 2017
Mobile Version
0
Shares