Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Saturday, 03. December 2016

USER-AREA LOGIN


13
Feb
2015

Der Underground trifft sich

Berlin Festival: Line Up Phase 1

Auf zehn In- und Outdoor Floors findet auch dieses Jahr wieder das beliebte Berlin Festival Stadt. Mitten im Kiez, im Arena Park direkt an der Spree tritt ein DJ Superstar neben dem nächsten auf. Natürlich allesammt aus dem Underground, typisch Berliner Tächno ebend. In der ersten Line Up Phase sind bereits über 30 Künstler für das Megaevent bestätigt worden, außerdem darf man jede Menge spannender Stage Konzepte in der Hauptstadt erwarten. Nur die Pop Acts bleiben bisher noch aus, aber was noch nicht da ist, kann ja noch kommen.

 

Die Berliner Clubszene

Dank den beiden erstklassigen Clubs Berghain und Tresor ist Berlin zu einem Magnet für die internationale Techno und Tech House Szene geworden. Mittlerweile stammt ein Großteil der weltweiten Underground Elite aus der Ostdeutschen Stadt. Auch beim Berlin Festival werden einige dieser anzutreffen sein. Fritz Kalkbrenner ist wohl einer der bekanntesten DJ's der Nation, erst Ende letzten Jahres erschien sein neues Hitalbum „Ways Over Water“. Auch Richie Hawtin ist längst zur Legende aufgestiegen, er gilt als einer der technisch versiertesten Künstler. Mit Dixon, Âme und Tale Of Us reihen sich weitere Topacts als lokale Vertreter ein. Doch auch internationale Gigaten werden anwesend sein. Rudimental ist eine der kommerziell erfolgreichsten Drum & Bass Bands der Welt, Tiga dank seinem Hit „Bugatti“ aktuell hoch angesehen und Ten Walls hatten ein gigantisches 2014. Man kann die Liste mit Underworld, Twin Shadow, Seth Troxler und vielen mehr noch lange weiterführen.

 

Die Stages

Zehn verschiedene Bereiche, draußen und drinnen, stehen den Clubbern und Musikfans zur Verfügung. Tagsüber verstreut man sich über das Festivalgelände, am Abend finden sich dann alle in der Arena wie in einem großen Club zusammen. Direkt aus den USA reist Carl Craig an um seine eigene Stage mit dem Titel der beliebten Partyreihe „Detroit Love“ beizutragen. Mayday Gründer Westbam wird seinen 50. Geburtstag ebenfalls auf eigener Bühne begehen. Die Berliner Clubs Watergate und SchwuZ präsentieren ihre besten Resident-DJ's. Für Hip Hopper gibt es die  splash! Mag Stage und ein weiterer Exot ist die Yellow Lounge von der Deutschen Grammophon. In einem interessanten Konzept wird klassische Musik im Clubkontext in Szene gesetzt. Natürlich gibt es auch ein großes Rahmenprogramm der restlichen Berliner Kunstszene von Streetart bis zu Peotry Slams.

 

Das bisherige Line Up

Fritz Kalkbrenner, Underworld, James Blake, Róisín Murphy, Richie Hawtin, Dixon, Chet Faker, Rudimental, GusGus, Marek Hemmann (live), Tale Of Us, Carl Craig, Robert Hood, Ten Walls (live), Seth Troxler, Tiga, Âme (live), Twin Shadow, Atari Teenage Riot, Howling, Recondite (live), Kelela, Sylvan Esso, Pan-Pot, Ellen Allien, Westbam, Tiefschwarz (DJ-Set), Zebra Katz, Ratking, Shlohmo, Terranova, Tourist, Purple, La Fleur, Valentina Lisitsa, Avi Avital, Marco Resmann, DJ Ipek, Eva Be, Clé (DJ-Set)

Berlin Festival: Line Up Phase 1

 

Fazit: Das Berlin Festival verkörpert wahrlich die eigene Stadt, es präsentiert ein erstklassiges Underground Line Up mit dem Besten was es zwischen Deep House und Techno gibt. Mit nur 69€ sind die Tickets für das Festival vom 29. bis zum 31. Mai außerdem noch ausgesprochen preisgünstig.

 

 

 



Mehr zum Thema: Berlin Festival
Desktop Version