Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Thursday, 08. December 2016

USER-AREA LOGIN


23
Okt
2015

Stress & Panikattacken

Blasterjaxx: Pause aufgrund gesundheitlicher Probleme

Ein langer Facebook-Post verrät vieles über die Zukunft des Projekts. Wer hätte es gedacht. Gerade die Jungs von Blasterjaxx, die seit Jahren solide und gemeinsam ihre Auftritte auf großen Festivals abliefern geben nun bekannt, dass es ab Dezember nicht mehr zu gemeinsamen Auftritten kommen wird. Grund dafür sind die gesundheitlichen Probleme von Mitglied Idir Makhlaf. Allerdings wurde gerade erst nach einigen Monaten Stille, ein Preview ihres kommenden Tracks „Heartbeat“ veröffentlicht und auch ein erneuter Platz in den DJ-Mag-Top-20 wirkte vielversprechend für das kommende Jahr.

 

Thom auf Tour, Idir im Studio – das kommende Jahr

Unter dem Titel „A massage from Idir“ wurden die Ereignisse in einem Facebook-Post bekannt gegeben. Idir erlitt mehrere Panikattacken und auch Stress sowie die Lebensweise wirkte sich stark negativ auf seine Gesundheit aus. Anfang Dezember wird es wohl für einen längeren Zeitraum so weitergehen, dass Thom Jongkind Blasterjaxx allein auf der Bühne vertreten und Idir Makhlaf einen großen Teil der Studioarbeiten übernehmen wird, aber lest selbst:

Anfangs war ich so gefangen in dem Wahnsinn des augenblicklichen Erfolgs, dass ich es gar nicht bemerkt. Ich trank mehr, schlief weniger, aß schlecht… das „übliche“ halt. Daraus folgte – natürlich- dass ich deutlich weniger Zeit hatte mir eine Auszeit zu gönnen, mit Freunden und meiner Familie zu sprechen und auch weniger Zeit in dringend benötigte Produktionsstunden stecken konnten. […] Und dann traf es mich ... meine erste Panikattacke ... Ich konnte nicht atmen ... vor meinen Augen drehte sich alles und ich musste in weniger als einer Stunde auf der Bühne sein...  und ich wusste nicht, ob ich in Ohnmacht fallen würde. Der Arzt kam und befahl mir, ein paar Mal um den Block zu laufen und verschrieb mir einige Pillen ... die Läufe halfen und die Pillen wirkten großartig. Es fühlte sich wie eine fantastische Lösung an! Und dann BAM im Auto auf der Straße, nachdem wir gerade wieder zu Hause waren ... eine weitere Panikattacke ... An dieser Stelle folgten nicht mal viele Tourdates, bevor wir einen ganzen Monat frei haben sollten. [...] Ich wusste, dass ich einen Schritt zurück schreiten muss. Körperlich und geistig bin ich nicht in der Lage, so fortzufahren, wie ich es bisher tat und ich muss die richtige Entscheidung treffen, bevor die Dinge beginnen falsch zu laufen und das an einem Punkt an dem ich nicht mehr zurückkehren kann. […] Blasterjaxx werden immer Thom und ich sein, nur, dass sich unsere Rollen ändern. Ab Dezember wird Thom die Bühne allein als Blasterjaxx übernehmen aber wir werden weiterhin gemeinsam im Studio zusammen arbeiten. – Idir Makhlaf

BlasterjaxxBild: facebook.com/BlasterjaxxOfficial [Idir links, Thom rechts]

 



Mehr zum Thema: Blasterjaxx
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version