Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

SONNTAG, 22. OKTOBER 2017

USER-AREA LOGIN


15
Mär
2017

Eines der erfolgreichsten Bigroom-Duos der Welt

Blasterjaxx im Interview

Blasterjaxx im InterviewBlasterjaxx im Interview mit Dance-Charts.de

Seit Jahren ist das niederländische Duo Blasterjaxx fester Bestandteil der EDM-Szene. Neben ihrem Hauptgenre Bigroom produzieren sie hin und wieder mal Progressive- und Elektro-House-Tracks. 2015 haben die beiden Niederländer entschieden sich im Aufgabenbereich zu trennen. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen geht Thom nur noch alleine auf Tour, während Idir im Studio sitzt und an neuen Tracks arbeitet. Am 10. März haben sie ihre aktuelle EP "XX Files" via Spinnin' Records veröffentlicht. Die EP umfasst verschiedene Genres und bietet acht brandneue Tracks aus dem Hause Blasterjaxx. Wir haben mit dem sympathischen Duo ein interessantes Interview geführt und sprechen mit ihnen ausgiebig über ihre aktuelle EP und vieles weiteres.

Dance-Charts: Hey, Blasterjaxx! Wie seid ihr in das Jahr 2017 gestartet?

Blasterjaxx: Es hat wirklich gut begonnen! Kurz vor Silvester haben wir unseren Track "No Sleep" veröffentlicht. Der Track erfasst den alten Blasterjaxx-Sound und kennzeichnet unseren musikalischen Standpunkt. Er ist sehr gut angekommen, das verheißt ein gutes Jahr 2017!

Dance-Charts: Am 10. März ist eure aktuelle EP "XX Files" erschienen. Warum habt ihr entschieden eine EP zu veröffentlichen und wie kam er zustande?

Blasterjaxx: Wir hatten viele Tracks, die noch so herumlagen, dass es wahrscheinlich um die zwei Jahre gedauert hätte alles einzeln zu veröffentlichen. Ein paar Tracks von der EP wurden vor über ein Jahr produziert und die Nachfrage im Internet ist immer stärker geworden. Deshalb haben wir entschieden die EP als Geschenk an die Fans zu veröffentlichen. Zusammen mit ein bisschen brandneuer Musik. Die EP ist eine Sammlung des wahren Blasterjaxx-Sounds.

Dance-Charts: Warum habt ihr sie "XX Files" genannt?

Blasterjaxx: Es ist ein sehr spezielles Projekt für uns und aufgrund unserer Signaturen XX's, dachten wir es wäre cool sie in den Namen einzubringen.

Dance-Charts: Die Tracks "Black Rose", "Collide" und "More" bieten Vocals von Jonathan Mendelsohn, David Spekter und Mister Blonde. Warum habt ihr ihre Vocals verwendet?

Blasterjaxx: Direkt als wir die Vocals gehört haben, haben wir sie geliebt. Wir haben schon einmal mit Jonatahan Mendelsohn an "Ghost In The Machine" gearbeitet. Er ist ein wirklicher guter und professioneller Sänger. Wir haben gedacht die Vocals von Mister Blonder für "More" sind sehr speziell, aber wir wussten auch dass der Track keine typischen Bigroom-Vocals braucht. "More" ist einer der experimentellen Tracks von der EP. Wir erhielten die Vocals von David Spekter für "Collide" und machten eine erste Version um es in unseren Sets zu testen. Die Rückmeldungen waren wirklich gut, deshalb entschieden wir den Track komplett fertig zu stellen und nahmen es auf die EP auf.

 

Dance-Charts: Es gibt zahlreiche Gerüchte über ein paar anstehende Kollaborationen mit Artists wie Hardwell, W&W und Ummet Ozcan. Mit wem arbeitet ihre gerade wirklich an einer Kollaboration?

Blasterjaxx: Dazu dürfen wir uns leider nicht äußern.

Dance-Charts: Was können wir auf Maxximizze Recordings in den nächsten Wochen erwarten?

Blasterjaxx: Nach unserer "XX Files"-EP vom 10. März, gibt es einen neuen Olly-James-Track zum Ende des Monats und zwei andere Erscheinungen sind für April geplant!

Dance-Charts: 2015 habt ihr entschieden, dass Idir, aufgrund von gesundheitlichen Problemen, nicht mehr auf Tour gehen wird. Wie geht es ihm jetzt?

Blasterjaxx: Es geht ihm schon deutlich besser! Es war eine schwierige Entscheidung, aber es war zu seinem Besseren.

 

 

Dance-Charts: Zum Schluss drei abschließende Fragen: Was war der härteste Moment in eurer Karriere als Musiker und wie seid ihr darüber hinweg gekommen?

Blasterjaxx: Die Entscheidung, dass Idir aufhört zu touren. Besonders am Anfang fühlte es sich echt komisch an ohne ihn zu sein und ich habe ihn neben mir vermisst, aber nach einer Zeit gewöhnt man sich daran.

Dance-Charts: Was war der witzigste Moment, den ihr als DJ erlebt habt?

Blasterjaxx: Ein paar Jahre zuvor, als Idir noch mit mir auf Tour war. Einer der Spieler war nicht richtig angeschlossen und Idir bekam immer wenn er ihn anfasste einen Elektroschock. Es war sehr lustig anzusehen!

Dance-Charts: Hast du ein paar Tipps für junge DJs und Produzenten?

Blasterjaxx: Gebt niemals auf! Es klingt sehr kitschig, aber es ist wirklich wahr. Es braucht eine lange Zeit, viel Fleiß und Anstrengung. Man muss immer weiter machen!

Dance-Charts: Danke, für das Interview! Hast du ein paar letzte Worte an deine deutschen Fans?

Blasterjaxx: Ich möchte für die endlose Unterstützung Danke sagen! Wir haben im Bootshaus begonnen und es ist immer noch einer unserer Lieblingsorte um aufzulegen. Im April sind wir wieder dort. Ich hoffe wir sehen uns!

 

 



Mobile Version
0
Shares