Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Tuesday, 06. December 2016

USER-AREA LOGIN


04
Jan
2016

Cover des Toni Braxton Klassikers

Joe Stone & Ferreck Dawn - Man Enough

Am vergangenen Freitag feierte ein Track namens “Man Enough“, von dem bislang der Interpret unbekannt war und als ID bezeichnet wurde, seine Premiere. Jetzt wurde bekannt, dass es sich bei der ID um eine Produktion von Joe Stone und Ferreck Dawn handelt. Diese wurde außerdem bereits in der 81. Ausgabe von Heldeep Radio gespielt. Wann genau der Track erscheinen wird ist bislang unbekannt, doch das diese Produktion auf Spinnin‘ Records erscheint ist sicher. Wie wir es von Joe Stone gewohnt sich ist auch die “Man Enough“ ein Cover und zwar eines des Klassikers “He Wasn’t Man Enough“ von Toni Braxton.


Joe Stone

Joe Stone oder auch „Stoney“ wie er sich selbst gerne nennt ist ein britischer Dutch DJ, welcher im Mai mit „The Party“ seine Debütsingle veröffentlichte. Der Newcomer im Future- und Deep-House Genre, trägt den bürgerlichen Namen Maurice Joell und steht bei Spinnin‘ Records unter Vertrag. Als er nach seinen ersten Auftritten in kleinen Clubs Spaß hatte, nahm er an einem Spinnin‘ DJ Contest teilnahm und dadurch das sein Remix zu „Pyramids“ (DVBBS) gewann, wurden viele große Labels auf ihn aufmerksam und er entschied sich seinen ersten Track in Kooperation mit Spinnin‘ Records zu produzieren und so entstand schließlich die Neuaufnahme von „This Is How We Do It“. Dies konnte die Beatport Charts stürmen und Joe Stone legte mit “Freak (And You Know It“ und einem Remix zu Felix Jaehns “Eagle Eyes“ nach. Jetzt kommt möglicherweise der nächste Hit!


Ferreck Dawn

Auch der zweite Interpret ist kein Unbekannter mehr. Ferreck Coppens, bürgerlich Freek Coppens, gilt als absolutes Ausnahmetalent von Spinnin‘ Records. Der aus Amsterdam stammende Produzent, der sich selbst als Tech-House-Produzent bezeichnet, veröffentlicht seit 2009 seine Tracks und diese regelmäßig auf dem Sublabel von Spinnin‘ Records, das da lautet Spinnin‘ Deep. Nach den Tracks “Another Day“, “Something Else“, “Love Too Deep“ und “Baby Slow Down“ kommt jetzt der fünfte Track auf Spinnin‘ Deep in der gesamten Karriere des niederländischen DJs.


Man Enough

Das Original erschien im Jahr 2000 mit den Vocals der Sängerin Toni Braxton und kletterte sensationell auf Platz 2 der US-amerikanischen Billboard Top 100. Das Lied ist steht sinnbildlich für die damalige Pop-Musik in den frühen 2000er.

Die Neuauflage ist im typischen Joe Stone Stil gehalten. Wie schon bei der “The Party“ und der “Freak“ wurden die originalen Vocals angewandt. Auch in den anderen Bereichen ähnelt die “Man Enough“ den alten Singles ziemlich stark. Schon die Einleitung weist auf eine Future House Produktion hin, dies bestätigt sich dann im Laufe des Songs. Der Refrain verweist auf die typischen Future House Synths. Ansonsten verbreitet die “Man Enough“ eine Menge an gute Laune und wäre auf keiner Party fehl am Platz.

Joe Stone & Ferreck Dawn - Man Enough

 

Fazit: Alles in Allem kann die “Joe Stone & Ferreck Dawn – Man Enough“ durchaus überzeugen. Alte Vocals plus moderner Future House Sound ergeben einen waschechten Stimmungsmacher. Diese Formel wurde bereits bei der “The Party“ und der “Freak“ angewandt und sie zeigten das es aufgeht. Die “Man Enough“ wird die Beatport Charts erobern!

 

https://soundcloud.com/spinninrecords/joe-stone-ferreck-dawn-man-enough-preview-available-february-8

 



Mehr zum Thema: Joe Stone Ferreck Dawn
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version