Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Neue Interpretation eines Klassikers

Picco - Nobody

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Der deutsche DJ und Produzent  Picco, lieferte am 12. Dezember seine neue Single: „Picco – Nobody“ , der Track erschien auf  dem Label YAWA Recordings und ist  auf der „Fantasy Dance Hits Vol. 20“  enthalten. Bei genauerem hinhören erkennt man darin  den Klassiker   von „Tocadisco – Nobody Likes The Record That You Play“, wie gut die neue Interpretation gelungen ist ? Hört selbst!

 

Picco

Der Entdecker von Porter Robinson ist seit 2002 bei dem Label Yawa Rcords unter Vertrag, auf dem er schon zahlreiche Lieder veröffentlichen konnte. Einer seiner  größten Hits war „Venga“  mit dem er auch international Bekanntheit erlangen konnte. Piccos  Tracks sind meist von einem Hauch lateinamerikanischen Einflüssen geprägt. Mit seinem letzten großen Hit „Mi Cafe“ konnte er sogar Taio Cruze von sich  überzeugen, woraufhin dieser Picco bat, einen Remix für ihn zu produzieren. Es entstanden weitere  Kollaborationen mit dem italienischem Duo „DJs From Mars“ auch mit vielen deutschen Produzenten. Als Resident-DJ ist Picco im  „Himmerich“ zu hören.  Der DJ gründete auch einen Radiosender unter dem Namen „Fantasy Dance FM 96,7“. Zweimal im Jahr wird sogar eine CD Reihe fortgesetzt, die in Piccos Radiosender ihren Ursprung fand: die „Fantasy Dance Hits“.

 

Picco – Nobody

Wer kennt diese Vocals nicht ?  Das Original stammt  von dem deutschen DJ „Tocadisco“ der damit  einen wirklichen Hit schuf , und damit den Aufstieg seiner Karriere einleitete. Nun versuchte  sich Picco an diesem Track, es entstand   eine  Future House Nummer, die mit den bekannten Vocals etwas untermalt wird. Die kleine Melodie,  die  unter den Vocals  den Hauptteil einleitet,  vergibt dem Track noch einen melodischen Hauch. Die Original Vocals kommen in einer  minimalen Art  in dieser Version vor. Der Drop gestaltet sich   typisch für  das Gerne, basslastig und nicht all zu melodisch.

Picco - Nobody

 

Fazit: Die neue Interpretation von „Piccos“ ist vielleicht  nicht sein bester Track,  jedoch ist er zeitgemäß und  absolut hörbar. Der Klassiker von „Tocadisco“  ertönt hier in einer sehr abgewandelten Form wider, es muss jedoch nicht jedem gefallen, aber es ist und bleibt eine solide Produktion.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Chris Eschna
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

Aktuellen TOP 10 der DANCE-CHARTS
1
FELIX JAEHN & VIZE
CLOSE YOUR EYES
UNIVERSAL
2
SCOTTY
CHILDREN (2K20)
SPLASHTUNES
3
ROBIN SCHULZ FEAT. ALI …
IN YOUR EYES
WARNER
4
BLAIKZ
LIES
KNIGHTVISION
5
BLACKBONEZ
SO FRESH
MENTAL MADNESS
6
SUNNY MARLEEN & ALEX A …
CRAZY ABOUT YOU
MENTAL MADNESS
7
DJ QUICKSILVER PRES. B …
ALWAYS ON MY MIND (THE …
UNDERDOG
8
THE WEEKND
BLINDING LIGHTS
UNIVERSAL
9
LIZOT FEAT. HOLY MOLLY
MENAGE A TROIS
NITRON / SONY
10
VISIONEIGHT & POEDICTI …
LIKE A BUTTERFLY
MELLOWAVE RECORDS
Vollständige Top 100 Charts
  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
VYT feat. Ma-Less - Mango
DJ Promotion |
Neu in der DJ-Promotion
Alex Megane - So Today
DJ Promotion |
Neu in der DJ-Promotion
Schattenfrequenz - Angesicht
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares