Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Will.I.Am nach langer Pause zurück

Musikvideo » Will.I.Am feat. Pia Mia - Boys & Girls

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

Will.I.Am feat. Pia Mia - Boys & Girls

Zwei Jahre lang war es ruhig um den US-amerikanischen Rapper Will.I.Am, der durch die Black Eyed Peas bekannt wurde, aber auch in den folgenden Jahren als Solo-Artist erfolgreich war. Mittlerweile liegt ein Erfolg als Will.I.Am schon etwas länger zurück. Um wieder einmal daran anzuknüpfen, holte sich der Rapper die amerikanische YouTube-Sängerin Pia Mia in sein Studio  und produzierte gemeinsam mit ihr die neue Single “Boys & Girls“. Der Song erschien am 8. April 2016 via Interscope Records und soll endlich für Erfolg sorgen. Zurzeit sieht es zumindest schon in Sachen Popularität gut aus, denn das offizielle Musikvideo auf Vevo zählt schon jetzt über 4,9 Millionen Klicks. Wie die neue Nummer des Rappers klingt, erfahrt ihr in folgendem Artikel.


Boys & Girls

Das offizielle Musikvideo zeigt die beiden Interpreten in verschiedenen Situationen. Wie man es gewohnt ist macht der Rapper erneut eine gute Figur in diesem Video. Der auffällige YouTube-Star Pia Mia wirkt sehr professionell und kaum so als wäre sie neu im Musikbusiness. Insgesamt ein schlichtes Musikvideo ohne Besonderheiten!

Das Lied wird durch einen sehr groovigen Sound eingeleitet, der ein wenig an Future House erinnert. Nach kurzer Zeit kommt eine Clap und eine Hat hinzu. Bevor die Vocals beginnen, kommt eine vollständige Melodie auf, die im Future-House-Stil gehalten ist und sich durch den ganzen Song zieht. Dieses Instrumental in solch einem Sound klingt auf den dunklen Vocals des Amerikaners genial. Die Stimme von Pia Mia mag im ersten Moment zwar gewöhnungsbedürftig wirken, doch nach kurzer Zeit findet man Gefallen an der Stimmfarbe. Der Refrain gehört zu der Art Ohrwurm die ein Chart-Hit benötigt.

 

Fazit: Die neue Nummer “Boys & Girls“ hat alles was eine super Produktion zu bieten haben muss. Der Sound klingt futuristisch, die Melodie einzigartig und die Kombination mit den coolen Vocals der zwei Sänger lässt eine groovige und tanzbare Atmosphäre entstehen. Für eine hohe Chartplatzierung in Deutschland wird es dennoch nicht reichen, denn dafür ist die Scheibe zu speziell.

 

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Henry Einck

Mein Name ist Henry Einck und ich habe mich im Mai 2015 der Redaktion von Dance-Charts angeschlossen. In den letzten Jahren hat sich die elektronische Musik zu meiner Leidenschaft entwickelt und ist mittlerweile neben dem Sport, der Teil meines Lebens, dem ich am meisten Aufmerksamkeit schenke. Neben dem Verfassen von Musikrezensionen und Boulevard-News, ermöglicht mir Dance-Charts durch Interviews näheren Kontakt zu den DJs. Ich sammele sowohl musikalische als auch journalistische Erfahrungen, die mich bei dem Berufswunsch des Journalisten weiterbringen könnten.

Facebook | Instagram | E-Mail

 
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Broken Back & Klingande - Wonders
DJ Promotion |
Ultra Music / Sony präsentieren:
DNAS feat. The Mongol Project - Everybody
DJ Promotion |
PartyPoint präsentiert:
BlackBonez - Freaky
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Armin K Project - Crazy People
DJ Promotion |
Pamusound Records präsentiert:
Tosch feat. Christina - Somewhere Over The Rainbow 2k18
DJ Promotion |
Sounds United präsentiert:
Sunny Marleen - So Many Faces
DJ Promotion |
Mental Madness Records präsentiert:
Bravo Hits 103
Bravo Hits 103
Future Trance 85
Future Trance 85
The Dome Vol. 87
The Dome 87
Kontor Top Of The Clubs Vol. 79
Kontor 79
Club Sounds 86
Club Sounds 86
Mobile Version
0
Shares