Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

"Guardians of the Galaxy 2” verändert die Welt

„Awesome Mix Vol. 2“ kurbelt den Verkauf der totgeglaubten Kassette wieder an

„Awesome Mix Vol. 2“ kurbelt den Verkauf der totgeglaubten Kassette wieder anAudiokassette.

Meredith Quill hat ihrem Sohn Peter, der später auf Xerxes seine Bestimmung als „Star-Lord“ findet, ein „Mix Tape“ mit dem Titel „Awsome Mix Vol. 1“, auf dem sie ihre Lieblingslieder der Jugend aufgenommen hat, geschenkt. Sekunden vor ihrem Krebstod im Jahre 1988 gibt sie ihrem Sohn ein weiteres Geschenk, das eine zweite Kassette enthält, Star-Lords Bezug zu seiner Familie und der Erde.


Schräges Science-Fiction Superhelden-Zeugs

Stopp! Kommt gerade niemand mit? Wer nicht die Marvel-Comics liest oder zumindest die „Guardians of the Galaxy“-Filme kennt, der ist aufgeschmissen. Das ist eben schräges Science-Fiction-, Superhelden-Zeugs in epischer Reinform. Doch für viele Leser, die nach 2000 geboren sind, gibt es noch ein Verständnisproblem:


Was ist eine Kassette?

Eine Revolution für die Kinder der 1970er- und 1980er-Jahre war die Kassette. Ein Speichermedium für Tonaufnahmen, das selbst bespielt und überspielt werden konnte und durch die kompakten Abmaße (es gab bereits lange zuvor unterschiedliche Bandmaschinen und Tonbänder, die aber unkomfortabel waren) überall mit hingenommen werden konnte – genial! Bis zum Doppelkassettenlaufwerk saß eine Generation von Jugendlichen mit Mikrofon vor der Box aus der die knisternde LP abgespielt wurde oder das Radio lief und nahm Musik in haarsträubender Qualität auf. Man hörte Rascheln, Husten, den Moderator im Radio, der extra in die Songs moderiert hatte, damit man sie nicht vernünftig aufnehmen konnte und natürlich Aufnahmen in mieser Allgemeinqualität.

Das war aber egal, jeder Junge hatte es selbst in der Hand, seiner Angebeteten ein Tape (der englische Name der Kassette) mit seiner Lieblingsmusik zu mixen (na ja, nicht mixen… sondern nach dem Lied wurde die Stopp-Taste gedrückt und beim nächsten Songs mit einem Knacken das nächste Lied begonnen). In jedem Songtitel versteckte der Jüngling geheime Botschaften, um das Herz des Mädchens zu gewinnen. Das ist doch schon fast romantisch. Geblieben ist der Begriff „Mix Tape“ für eine selbst zusammengestellte Compilation oder heute schlicht „Playlist“. Doch selbst DJs nutzten die dumpfen und mittenlastigen Tapes, die durch das Band oft auch noch leierten. Um eine lange Geschichte abzukürzen, kam die CD und siegte gegen LP und Kassette.

Back to the Roots oder zurück zum Bleistift-Drehen?

Der Siegeszug (als Randerscheinung) der LP als Sammelobjekt und besonders „crispem“ Sound ist schon ein paar Jahre her. Jeder Hip-Hopper, der etwas auf sich hält, bringt wieder LPs raus (meist mit MP3-Download oder CD als Beigabe – wie unehrlich). Doch die Kassette braucht wirklich niemand. In Kinderzimmern dudeln noch immer Bibi Blocksberg und Co. als Dinosaurier der Tonaufnahmen. Doch im Musikgeschäft nimmt das ehemals große Medium einen verschwindend geringen Anteil ein. Forbes hat die aktuellen Zahlen für die USA herausgegeben, die in Europa ähnlich einzustufen sind. Forbes gibt an, dass in den USA weniger als ein halbes Prozent aller Albenverkäufe (Downloads und Streamingdienste sind nicht einmal eingeschlossen) Kassetten sind; und das nach einem sprunghaften Anstieg der Kassettenverkäufe um 35% in den USA im Jahr 2017. Das ist erdrutschartig, ehrlich. Doch letztlich sind es insgesamt dennoch nur 174.000 Kassetten-Tonträger, die in den USA über den Ladentisch gingen.


Guardians of the Galaxy und die Rückbesinnung auf die Kassette

Den ganzen „kleinen Hype“ um die Kassette haben nur die beiden Guradians of the Galaxy Filme und eine dazugehörige TV-Serie ausgelöst. Wer die Soundtracks stilecht hören wollte, der musste den Ghetto-Blaster oder Walkman entstauben und kaufte sich die Original-Soundtrack zu den Filmen auf Kassette. Nach Forbes waren fast ein Viertel (22%) aller Kassettenverkäufe in den USA Titel, die mit Guardians of the Galaxy in Verbindung standen.   

Fazit: Trotz der Verkaufssteigerung um über ein Drittel im Bereich der Kompakt-Kassetten ist dieser kleine Boom eine Begleiterscheinung der „Guardians of the Galaxy“-Filme und nicht als eigenständige Rückbesinnung auf das Medium zu sehen. Wer Musik in guter Qualität hören und nutzen möchte, der wird ohnehin die Kassette nicht ernsthaft wieder zur Hand nehmen, selbst wenn die älteren Musikfreunde einen verklärten nostalgischen Blick auf die „echten Mix Tapes“ haben.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Wie ist deine Meinung?

Über den Autor
Marco Boehm

Musik begleitet mich im Leben. Als Musiker, Songwriter und DJ sind Beats und Rhythmus die Grundlagen für das Musikgefühl. In Kombination mit musiktheoretischem Hintergrund wird daraus ein ganzheitliches Musikverständnis. Elektronische Clubmusik kann mich dabei genauso beeindrucken wie Pop, Rock oder Chartmusik. Selbst der Eurovision Song Contest fasziniert mich. Aus diesem Grund lasse ich mich auf keine Musikrichtung festlegen.

Facebook

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Calmani & Grey - Winter Ocean
DJ Promotion |
WePlay Music präsentiert:
Alex Zind feat. Virginia Slimm - Needle in the Hay
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
AnyRiad x Gøtborg - All Night
DJ Promotion |
341 Music Group präsentiert:
G-Lati & Mellons feat. Stephanie - High & Dry
DJ Promotion |
KHB präsentiert:
Picco - Selecta
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Karsten Kiessling feat. Zach Alwin - Live it up
DJ Promotion |
RipCue präsentiert:
Bravo Hits 101
Bravo 101 Hits
Future Trance 83
Future Trance 83
The Dome Vol. 85
The Dome 85
Kontor Top Of The Clubs Vol. 78
Kontor 77
Club Sounds Vol. 85
Club Sounds 84
Mobile Version