Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

Minimalistischer Deep-House

WUSA feat. IIVES - Ghost (Ayosha Remix)

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

WUSA - Ghost (Feat. IIVES) (Ayosha Remi)"Ghost" von WUSA feat. IIVE im Ayosha Remix.

Am 25. Januar wurde der Ayosha Remix zur "WUSA feat. IIVES - Ghost" veröffentlicht. Das Original ist bereits im August 2018 an den Start gegangen. Mit dem Ayosha Remix bekommt das eher poppige Thema einen völlig neuen Spin. Deep-House trifft auf atmosphärischen Club-Sound. Die Neuinterpretation der "Ghost" im 2019er Remix geht sofort unter die Haut. Uns hat der Track ad hoc überzeugt, so dass wir euch den Track unbedingt vorstellen möchten.


Ghost (Ayosha Remix)

Hinter dem Projekt WUSA stecken die beiden Produzenten Jan-Hendrik Schmid und Craig Walker. In den letzten zwei Jahren haben sie allen voran hinter den Kulissen des Musikbusiness als Songwriter gearbeitet. Die Berliner Szene ist ihr Zuhause. Zusammen mit Sänger IIVES haben sie Mitte 2018 "Ghost" veröffentlicht. Eben diesen Titel konnte nun Ayosha remixen. Patrick "Static" Scheffler alias Ayosha ist ein Musikproduzent aus Hamburg. Viele erfolgreiche Produktionen der letzten Jahre kamen aus seiner Feder bzw. seinem Studio. "Fool Me Once" oder "Burning Bridges" sind nur zwei Beispiele hierfür. Bei seinem "Ghost" Remix ist ihm ein ganz besonderer Track gelungen.

Nach einem kleinen Intro setzen Kick und Bassline voll ein. Begleitet von sanften Akkorden wird Spannung und Stimmung aufgebaut. Wenn das Vocal einsetzt, sind wir schon vollends überzeugt. Der Ayosha Remix gehört zu der Sorte Tracks, denen es gelingt trotz ausgedehnten Minimalismus voll und rund zu klingen. Das passiert nur, wenn jede Spur genau aufeinander abgestimmt ist. Es muss sich ein Zusammenspiel ergeben. Und genau das ist hier der Fall. Die Bassline steht im Mittelpunkt. Mit der Kick ergibt sich ein Groove. Im Hintergrund sorgen warme Sounds für die Musikalität. Ansonsten bleibt viel Platz für den Gesang. Einzig im Drop übernimmt kurz eine Tropical-Melodie eine tragende Funktion. So geht Deep-House im Jahr 2019. Sehr gut!

Fazit: Der Ayosha Remix zur "Ghost" von WUSA feat. IIVES ist ein akustischer Leckerbissen, für all jene, die auf einen klaren, minimalistischen Sound stehen. Club-DJs dürften auch Verwendung für diesen Mix finden.

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Mark Greyham - Ghettoblaster
DJ Promotion |
Nitron / Sony Music präsentiert:
James Tennant - Reach Up Higher
DJ Promotion |
WS9 Records präsentiert:
Khanda - Face 2 Face
DJ Promotion |
Scheinklang Rec präsentiert:
Max Zierke feat. Nico Schestak - Where Have You Gone
DJ Promotion |
Beatbridge Records
Picco - Venga 2019
DJ Promotion |
Kontor Records präsentiert:
Anstandslos & Durchgeknallt - Party EP
DJ Promotion |
Nitron / Sony präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares