Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

PROMOTED TRACK

Deep-House aus Frankreich

Französischer Deep-House: 'The Armistice - No Love'

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

The Armistice - No Love"No Love" von The Armistice.

Am 08. Februar 2019 hat The Armistice seine neue Single "No Love" veröffentlicht. Der atmosphärische Deep-House-Track zaubert seine Hörer schon nach wenigen Takten. Hervorragende Vocals in Kombination mit einer sehr guten Komposition machen den Reiz von "No Love" aus. Für ein Newcomer-Release weist die Single eine sehr hohe Qualität aus. Grund genug für uns einen Blick auf den Song und den Artist zu werfen. Wobei hier schon das erste Problem auftaucht...


The Armistice - No Love

Uns liegen quasi keine Informationen zu The Armistice vor. Wir wissen lediglich, dass der Act aus Paris (Frankreich) stammt und mit "No Love" seine Debüt-Single an den Start gebracht hat. Seine Facebook-Seite ist wie seine Instagram-Seite noch sehr frisch und ausbaufähig. Keine Artist-Bio weit und breit. Deswegen wollen wir uns jetzt gleich mit dem Track an sich beschäftigen.

Nur 2:42 Min. geht die akustische Reise auf die uns The Armistice mitnimmt. Nach einem kurzen Intro setzt der Gesang ein, der per Kopfstimme gesungen wird und von atmosphärischen Pads begleitet wird. Das wirkt sehr stimmig und angenehm. Interessant ist dann der Wechsel in die Bauchstimme. Wenn die Kick zusammen mit der Bassline einsetzt, ist "No Love" wunderbar tanzbar. Das Tempo ist aber eher gemächlich, so dass dieser Track vielmehr zum genüsslichen Hören in alternativen Situationen geeignet ist, statt auf Peaktime-Parties. Im Drop spielt ein Vocal-Chop, das für Spannung sorgt. Technisch hat der Song einiges zu bieten. Trotz seines Minimalismus wirkt er energiegeladen und ausgewogen. Von der ersten Note bis zum letzten Takt eine sehr gute Produktion, die uns hier präsentiert wird.

Fazit: "No Love" von The Armistice ist eine hervorragende Debüt-Single. Pop trifft auf Dance trifft auf Electro. Garniert wird das ganze mit einer großen Portion Deep-House. Fans guter Musik packen sich diesen Mix in ihre Spoitfy-Playlist.

 

User-Wertung
Wie findest du den Song?

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegeben Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify

  • Neu in der DJ Promo
  • Meistgelesene Artikel
  • Beliebte Artikel
  • Beliebte Sampler
Music P & Marque Aurel - Deep Downtown
DJ Promotion |
Pump It Suzi präsentiert:
Alex M. vs. Blackbonez - True Faith
DJ Promotion |
Mental Madness präsentiert:
Van Tronberg - Unstable
DJ Promotion |
VTMusic präsentiert:
Alex Zind feat. Farisha - Rewind (Deep House Edit)
DJ Promotion |
ZZ-Music Records präsentiert:
DJ The Wave - You're So Basic
DJ Promotion |
Don´t Tell Bob Music präsentiert:
Sunset Project - Storm
DJ Promotion |
Hands Up Freaks präsentiert:
Bravo Hits 105
Bravo Hits 105
Future Trance 87
Future Trance 87
The Dome Vol. 88
The Dome 88
Kontor Top of the Clubs Vol. 80
Kontor 80
Club Sounds 89
Club Sounds 89
Mobile Version
0
Shares