Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Deep-House zum Träumen

Curtis Lowe - Lost in You

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Curtis Lowe - Lost in You"Lost in You" von Curtis Lowe.

Ihr seid auf der Suche nach den perfekten Songs zum Chillen, ohne dabei einschläfernde Lieder zu fordern? Dann haben wir genau das Richtige zu bieten mit der neuesten Single von Curtis Lowe, welche am 17. September veröffentlicht worden ist. Die melodiöse House-Nummer bietet neben einer hochwertigen Produktion traumhafte Vocals, deren Sängerin euch bekannt sein sollte. Wir trauen “Lost in You“ eine Entwicklung zum Hit zu, daher möchten wir ihn euch wärmstens empfehlen.


Curtis Lowe

Hinter dem Pseudonym steckt Conor Cook, ein Musikproduzent und DJ aus Los Angeles, der letztes Jahr mit seiner Debüt-EP “Sad Bangers Vol. 1“ für Aufsehen in der EDM-Szene sorgte. Jene drei Songs sind musikalisch einer klaren Linie für innovative House-Sounds zuzuordnen und wurden dabei in Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern wie Naomi Wild, Ben Duffy und TOMI produziert. Der Opener “Breaking Me“ rollt derzeit auf 2 Mio. Streams auf Spotify zu. Anfang 2020 erschien gemeinsam mit Soulröhre Jessica Childress die Single “Hearts Were Ment To Break“. Inzwischen ist der Song nicht mehr weit entfernt von einer halben Mio. Spotify-Plays. Übrigens ist der Musiker auch Mitglied der Band VHS Collection. Mit seinem unverkennbaren Sound hat er bereits tausende Besucher verschiedener Festivals wie z.B. dem Austin City Limits, Governors Ball und dem Lollapalooza zum Kochen gebracht.

Lost in You

Curtis Lowe hat bereits erzählt, dass die Grundidee von “Lost in You“ bereits vor über anderthalb Jahren zu Papier gebracht worden ist. Verschiedene Versionen entstanden dabei, ohne dabei die richtige Variante zu finden. Die Idee, den Spirit der 80er in einen modernen House-Track zu verpacken, wurde in der Zeit des Lockdowns schließlich verwirklicht, als der Künstler viel Zeit im Studio verbringen durfte und sich für die Produktion viel Zeit nahm. Das laut dem Musiker optimistische Lied zeichnet sich für seine magische Melodie aus, die sich sofort im Ohr festkrallt. Daran ist keine geringere Sängerin als Erika Sinola schuld, die mit ihrer engelshaften Stimme bereits u.a. “Speechless“ von Robin Schulz vertönte. Wer genau zuhört, entdeckt die makellose und liebevolle Produktion des vocallastigen Tracks, die durch ein atmosphärisches Sound Design mit prägnanten Sounds überzeugt – eine aufregende Symbiose aus EDM-Klängen der heutigen Zeit und nostalgischen 80er-Synths.

Fazit: Mit “Lost in You” legt uns Curtis Lowe einen träumerischen House-Track vor, den er mit einer Brise 80er-Elementen versehen hat. Hierbei führt er seinen einzigartigen Stil fort, ohne die nötige Weiterentwicklung zu verpassen. Nicht nur Dance-Fans sollten hier unbedingt reinhören!

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 90% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Theo · Vor 21 Tagen
    Klingt gut finde ich
Über den Autor
Manuel Probst

Sie war schon immer meine größte Leidenschaft: Jammen an der Orgel/ Keyboard, an eigenen Songs und Mixes rumtüfteln, Reviews von aktuellen Releases – die Musik bietet mir neben dem Genuss im Zuhören genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Jedes einzelne Genre hat etwas zu bieten, ob EDM, Pop, Rock oder andere Stilrichtungen: Ich setze meinem persönlichen Geschmack dabei keine Grenzen. Als freier Autor von Dance-Charts.de macht es mir große Freude, Neuigkeiten aus dem Musik-Business vorzustellen.

Facebook

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify