fbpx
Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

USER-AREA LOGIN

 

Weltmusik trifft auf modernen House-Sound

Tech House: 'SWAYLÓ - Open Up'

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

SWAYLÓ -  Open Up"Open Up" von SWAYLÓ.

Weltmusik und House zu verbinden, kann manchmal echt gut funktionieren. Das hat uns zumindest SWAYLÓ mit seinen bisherigen Releases gezeigt. Der Produzent aus New Mexico konnte in Vergangenheit diverse Tech House und Deep House-Tracks mit globalen Sounds kombinieren. Auch bei seinem neuen Track “Open Up“ vermischt der Produzent wieder Tanzmusik aus verschiedenen Kulturen miteinander. Wir haben reingehört.


SWAYLÓ

Hinter dem Act SWAYLÓ steckt ein Produzent und DJ aus New Mexiko, der seine Wurzeln in Mexiko und im südlichen Afrika hat. Diese hört man auch in seinen Singles heraus. Nicht selten vermischt der Produzent Tech House oder Deep House-Klänge mit Latin-Sounds, afrikanischen Trommeln, Tribal- Rhythmen und anderer Weltmusik. Sein einzigartiger Sound wurde daher auch schon von ZHU und Nora En Pure entdeckt, die ebenfalls beide dafür bekannt sind, House mit eher klassischen oder weltlichen Soundelementen zu mischen. In den USA konnte der Produzent außerdem schon auf dem “Voodoo Music & Arts Experience“ in New Orleans, dem “Sundance Film Festival“ und dem “Spring Awakening“ performen. Besonders erfolgreich waren vor allem seine Tracks “Ancient Forest“, bei dem Urwald-Klänge mit Deep House vermischt wurden, “Ocean Flame“ bei der Tech House auf den Orient trifft und “Yucatán Dream“ wo vor allen Sounds aus der mexikanischen Kultur behandelt wurden.

Featured Track (Werbung)

Open Up

Für seinen neuen Tech House-Track “Open Up“ hat sich SWAYLÓ zwar bei keiner bestimmten Kultur orientiert, sorgt aber trotzdem für Bilder beim Hören. Neben der groovigen Tech House-Bassline und einem sich immer wiederholenden Vocal, dass den Satz “Open Up, don’t be scared“ singt, fallen beim Hören von “Open Up“ vor allen Windzug-ähnliche Synths im Hintergrund auf, die einem musikalisch in eine große Schlucht oder einen Lost Place verreisen lassen. Nebenbei sind außerdem vereinzelte Tribal-Percussions erkennbar. Ansonsten ist “Open Up“ aber vor allem eines: tanzbar. Durch fast die ganze Single zieht sich eine groovige Tech House-Bassline, welche die Nummer durchgehend clubtauglich macht. Gefallen könnte der Tech House-Track vor allem Fans von Acts wie Dom Dolla, Chris Lake, SIDPIECE oder Cloonee.

Fazit: Wie gewohnt kombiniert der Musikproduzent SWAYLÓ groovigen Tech House-Sound mit weltlichen und atmosphärischen Soundelementen. Eine Nummer, die tanzbar und spannend zugleich ist.

 

User-Wertung

Wie findest du den Song? : 55% - 2 votes

Hier hast du die Möglichkeit den Song zu bewerten. Einfach die gelben Sterne auf der rechten Seite anklicken. Die Gesamtwertung ist ein Mittelwert aller abgegebenen Stimmen.

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Sei der Erste, der hier einen Kommentar schreibt.

Über den Autor
Leon Krusch

Schon immer habe ich mich für sehr für Musik, gerade aus dem elektronischen Bereich interessiert. Die stetige Leidenschaft an neuen Infos über Acts und Festivals hält bei mir bereits seit Jahren an. Auch Artikel zu schreiben gehört seit längerer Zeit zu meinen Hobbys, welches ich in Zukunft auch gerne zu meinem Beruf machen möchte. Ein Teil der Redaktion bei Dance-Charts.de zu sein, bietet für mich die perfekte Möglichkeit meine Hobbys und Interessen miteinander zu verknüpfen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit neben meinem Germanistik-Studium noch Erfahrungen im Schreiben von Artikeln zu sammeln. Deshalb freue ich mich nun ein Teil der Redaktion sein zu dürfen.

Featured Track
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Mobile Version